Virtuelle Rundgänge durch den Campus

Online Open Days an der unibz am 18. und 19. März

Dienstag, 16. März 2021 | 10:40 Uhr

Bozen – Was im vergangenen Jahr noch ein absolutes Novum darstellte, ist jetzt beinahe schon Alltag: Der traditionelle Open Day der Freien Universität Bozen wird online abgehalten. Neu ist die Einteilung nach Zielgruppen: die Masterprogramme werden am Donnerstag, 18. März am Abend im Rahmen des Master Evenings vorgestellt, die Bachelorprogramme am Freitag, 19. März am Vormittag während des Bachelor Days.

In den vergangenen Jahren fanden sich stets rund 1000 Besucherinnen und Besucher aus allen Regionen Italiens sowie aus dem benachbarten Ausland am Campus der unibz zum Open Day ein. Seit vorigem Jahr lässt dies die epidemiologische Situation nicht mehr zu.

„Die erste Online-Version des Open Day im März 2020 – noch zu Beginn der Epidemie – hat gezeigt, dass sich eine interaktive Vorstellung der einzelnen Studienangebote sehr gut organisieren lässt“, betont Rektor Prof. Paolo Lugli. „Schließlich stellt die Wahl eines Studiums und eines Studienorts die Weichen für das spätere Arbeitsleben, weswegen ein profunder Einblick in den jeweiligen Studiengang wichtig ist.“

So werden auch in diesem Jahr alle Bachelor- und Masterprogramme von den Studiengangsleitern vorgestellt, nur eben online. Am Donnerstagabend begrüßt Rektor Prof. Lugli alle Teilnehmer des Master Evenings um 17.00 Uhr. Im Anschlusspräsentieren die Studiengangsleiter ihre Masterprogramme. Am Freitagvormittag ab 8.30 Uhr werden hingegen die Bachelorstudiengänge und der einstufige Master in Bildungswissenschaften für den Primarbereich vorgestellt. Der Zugang zum Open Day erfolgt über www.unibz.it/openday. Die Links zu den Präsentationen werden erst am Tag selbst publiziert.

Auf der erwähnten Webseite finden sich ab Donnerstagabend außerdem virtueller Rundgänge durch alle drei Campus – Bozen, Brixen und Bruneck, durch die Laboratorien, den NOI Techpark und die Smart Mini Factory. Vor allem aber können alle Teilnehmenden den ganzen Tag über Fragen an das Team der Studienberatung stellen – und zwar über WhatsApp und Facebook Messenger, ebenso über E-Mail und Telefon. „Mein Team arbeitet seit mehreren Wochen auf Hochtouren, um dies zu ermöglichen und das gesamte Angebot der unibz online zu präsentieren“, so der Leiter der Servicestelle Studienberatung und Marketing Mario Burg.

Für ausführliche persönliche Beratungsgespräche steht das Team der Studienberatung in den kommenden Wochen und Monaten, nicht nur wie gewohnt via Telefon und E-Mail, sondern auch über Videochats zur Verfügung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz