Beiträge des Staates gekürzt

Patronate drücken Diensten ein Preisschild auf

Montag, 14. Januar 2019 | 09:43 Uhr

Bozen – Die Dienste der Patronate werden jährlich von Zehntrausenden Bürgern in Südtirol in Anspruch genommen. Nun stehen jedoch Veränderungen an:  Für vieles, was bisher gratis war, muss nun aber Geld hingeblättert werden. Die Patronate brauchen diese Einnahmen, weil der Staat ihnen die Beiträge stark gekürzt hat.

Kassiert wird nun beispielsweise bei Ansuchen um Elternzeit (fakultative und obligatorische Mutterschaft), Ansuchen um Arbeitslosengeld oder bei Anträgen um den Nachkauf von Studienzeiten (Universitätsjahre).

Aber nicht alle Patronate ziehen da mit. „Bei uns sind alle Dienste und Gesuche nach wie vor gratis, egal, ob jemand Mitglied ist oder nicht“, sagt ASGB-Chef Tony Tschenett.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Patronate drücken Diensten ein Preisschild auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
5 Tage 3 h

tjo, wenn OLLE zohln müßn nor geats jo … i wett ober das a do nit OLLE zohln brauchn ….

flakka
flakka
Grünschnabel
5 Tage 5 h

nun wird kassiert für ansuchen bei arbeitslosigkeit? isch sem gelogen von seiten des asgb.
steht drauf….wenn es arbeitslosengeld ausgezohlt wert…abzug bearbeitung asgb ….lochen;)))
und kvw hots a kassiert bis iez, bissl unübersichtlich vlt. follts net auf

algunder
algunder
Tratscher
5 Tage 1 h

Des sein decht olls lei die gleichn !!!! Do wird men jo lei gmolchn wia a stuck viech!!

peterle
peterle
Superredner
5 Tage 1 h

Achwas aber doch nicht in Südtirol. Die meisten sind doch beim BBund eingetragen.

denkbar
denkbar
Kinig
5 Tage 2 h

Für die Sozialamt Schwächeren zeigt die italienische Regierung damit wenig Gespür und Entgegenkommen. In welches Kapitel des Staatshaushaltes werden die bisherigen Zahlungen wohl verschoben oder sollen wieder Mal die weniger Betuchten für die Staatsschulden aufkommen?

Sag mal
Sag mal
Kinig
5 Tage 1 h

gekürzt,gestrichen,abgelehnt..es kommt immer toller…finanziern was der Politiker gutheisst,darf der Einheimische.

flakka
flakka
Grünschnabel
4 Tage 22 h

beim kvw meine steuererklärung gemocht. 250€ bezahlt. tu i sicher nicht mehr in südtirol, gehe seit einigen jahren schon immer in trient. komisch, dort kostet sie netamol die hälfte.
möcht mol in grund dafür wissen. und i will net hearn, die mieten sein so tuier bei uns.

wpDiscuz