Auzeichnung für Eggentaler „Sternendörfer“

Perfekter Sternenhimmel im Sternendorf

Dienstag, 03. April 2018 | 18:33 Uhr

Gummer/Steinegg – Große Freude in Gummer und Steinegg. Das italienische Portal für Astro-Tourismus „Astronomitaly“ hat den beiden Dörfern das Prädikat GOLD für einen „der schönsten Nachthimmel in Italien“ verliehen. Ein dunkler Himmel inklusive Milchstraße, hochwertige astronomische Einrichtungen inklusive didaktischer und kulturelle Angebote für die Gäste waren für die Verleihung des Zertifikates ausschlaggebend.

Nicht umsonst steht in Gummer die erste und einzige Volkssternwarte Südtirols „Max Valier“. „Die Lichtverschmutzung ist ein großes Problem, nicht nur für uns Amateurastronomen. Wir sind froh in Gummer einen dunklen und vor allem auch zugänglichen Nachthimmel zu haben.“ so Johannes Karl Haller, Präsident der Amateurastronomen „Max Valier“. „Die Investitionen der Gemeinde Karneid im Bereich der öffentlichen Beleuchtung scheinen Wirkung zu zeigen“, freut sich auch Vizebürgermeister und Gemeindereferent für Tourismus Albin Kofler.

Fabrizio Marra, Geschäftsführer von Astronomitaly, hat die Messungen zur Himmelshelligkeit persönlich durchgeführt: “Ein qualitativ hochwertiger Nachthimmel ist zwar eine gute Ausgangslage, aber noch viel wichtiger ist es die BesucherInnen überhaupt in den jenen Gemütszustand zu versetzen, der es ihnen erlaubt diesen dunklen und reinen Sternenhimmel auch wirklich in vollen Zügen zu genießen. Das Sternendorf schafft genau das, auch weil die lokale Bevölkerung dieses Konzept wirklich lebt.”

Dazu David Gruber, Astronom des Planetarium Südtirol: „In all unseren Vorführungen versuchen wir unsere BesucherInnen bzgl. Lichtverschmutzung zu sensibilisieren und auf den Verlust der Nacht hinzuweisen. Die Auszeichnung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“.

Das Prädikat würdigt insbesondere auch die astro-touristischen Angebote Steineggs. Nebst regelmäßig durchgeführten Beobachtungen des Nachthimmels im Dorf, geführten Wanderungen auf dem Planetenweg, besonders stilvoll astronomisch eingerichtete n Schlafzimmer (u.a. mit selbstleuchtenden Sternbildern in den Zimmern) finden auch Vollmond-Events mit speziellen Menüs (Mondfinsternis-Knödel, Milchstraßen-Milchreis, etc.) statt. „Der Astro-Tourismus, den wir hier anbieten, ist besonders nachhaltig“, ist Werner Mahlknecht, Präsident des Tourismusverein Steinegg, überzeugt. „Es zeigt sich, dass immer mehr Personen ihren Urlaub mit kulturellen Erlebnissen verknüpfen. Wir liefern das nötige Rahmenprogramm, um unseren Gästen und der einheimischen Bevölkerung ein unvergesslichen Erlebnis unterm Sternenhimmel zu bescheren“.

Hier geht’s zum Eintrag auf Astronomitaly.

Von: ao

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz