LH Kompatscher begrüßt Entscheidung

Post: Arbeitszeiten vorverlegt

Dienstag, 26. Februar 2019 | 08:52 Uhr

Bozen – LH Kompatscher begrüßt die Entscheidung des Betriebes “Poste Italiane”, die Zeiten der Austragung der Post in Südtirol, wie gefordert, vorzuverlegen.
“Nach intensiven Gesprächen und Verhandlungen mit der Spitze der ‘Poste Italiane’ in Rom konnte erreicht werden, dass die Arbeitszeiten für das Land Südtirol schrittweise wieder vorverlegt werden”, freut sich Landeshauptmann Arno Kompatscher. Zudem sei die Zusage gemacht worden, in peripheren und weit auseinander gelegenen Abschnitten die Postzustellung durch die Anstellung von weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verstärken.

Aus betriebswirtschaftlichen Gründen hatte “Poste Italiane” flächendeckend eine Neuorganisation des Zustellungsmodells eingeführt. Dazu gehört auch die Umstellung der Arbeitszeiten und zwar mit einem späteren Arbeitsbeginn von drei Stunden, was unwillkürlich dazu führte, dass die Post später zugestellt wurde. In Südtirol hat diese Umstellung sowohl bei den Briefträgerinnen und Briefträgern sowie bei der Bevölkerung für Unmut gesorgt. Dies ist nachvollziehbar, da aufgrund der lokalen Bedürfnisse und der weiten Strecken, die zurückgelegt werden müssen, die pünktliche Postzustellung nicht mehr gewährleistet war.

“Wir sind nun guter Hoffnung, dass es bei der Post nicht zu weiteren Kündigungen kommt, denn gerade die Suche nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einem Land der Vollbeschäftigung ist sehr schwierig”, unterstreicht der Landeshauptmann. Ein Lob gehe auch an die Gewerkschaften, die gemeinsam an einem Strang gezogen hätten, damit dieses Ziel erreicht werden konnte. Landeshauptmann Kompatscher erhofft sich nun eine langfristige Verbesserung der Postdienstleistungen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Post: Arbeitszeiten vorverlegt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ines
ines
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Die Post war, ist und bleibt ein sinkendes Schiff. 

Tabernakel
25 Tage 1 h

Danke für den informativen Artikel.
Wann fangen die nun morgens an zu arbeiten?

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
24 Tage 23 h

tabernakel, das werden sie dir schon noch rechtzeitig persönlich mitteilen

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Um Viertel vor Nach

Mauler
Mauler
Tratscher
25 Tage 1 h

Daidai Kompatscher, schlog die net mit dor Post ummer, Fassl ohne Boden!
Es gib wichtigere und dringendere Probleme in inser Lond?

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
24 Tage 21 h

Die Post war nie etwas wert: auch als die Briefträger um 6:30 Uhr mit ihrer Arbeit anfingen (oder war es 7:00 Uhr?), habe ich die Post inklusive der Zeitschrift DOLOMITEN erst gegen 11:00 Uhr erhalten. Zudem sollte das Postamt auch am Nachmittag geöffnet sein so wie in anderen europäischen Ländern auch. Die Post kann man echt vergessen!

Horatio
Horatio
Neuling
24 Tage 19 h
Sich damit zu rühmen das zu erreicht zu haben, ist nur eine Augenauswischerei. Die Arbeitszeiten sind denoch sehr beschissen, für diejenigen welche jetzt erst um halb 9 beginnen können die Zeitung austragen zu müssen, und dass 6 Tage die Woche das ganze Jahr. Die anderen haben dafür jeden Samstag frei, können auch früher mit der Arbeit beginnen. Das sind 50 mal weniger zur Arbeit zu fahren als die Arbeitskollegen welche auch Samstags arbeiten müssen. Ein Ungleichgewicht unter den Arbeitern ist somit geschaffen worden. Sonst nichts. Früher war eine Rotation mit einen Samstag arbeiten einen nicht, das war für alle gerecht.… Weiterlesen »
Lu O
Lu O
Grünschnabel
24 Tage 21 h

das ändert doch gar nichts… trotzdem kündigen und das sofort

tucano2
tucano2
Grünschnabel
24 Tage 20 h

Problem gelöst? Wegen einer Stunde früher? Lächerlich…..

wpDiscuz