Verleihung im NOI Techpark

ProRamus Young Holztrophy

Donnerstag, 19. April 2018 | 14:18 Uhr

 

Bozen – Der seit Beginn des Schuljahres initiierte Wettbewerb fand seinen Abschluss in der gestrigen Preisverleihung im NOI Techpark in Bozen. Die vier Mittelschulklassen aus Leifers, Gossensass, St. Valentin/Graun und Lana zählen zu den glücklichen Gewinnern. Die Schülerinnen und Schüler wurden aufgefordert ein Produkt aus Holz zum Thema „Entspannen nach der Schule“ gemeinsam mit ihren Lehrpersonen und lokalen Tischlereien anzufertigen. Alle Objekte sind bis Ende dieser Woche in der Kranhalle im NOI Techpark ausgestellt und sind von 09:00 – 19:00 Uhr öffentlich zugänglich.

17 Holzobjekte laden zum Entspannen nach der Schule ein

Die siebzehn unterschiedlichen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler reichen vom „Chill-Sesseln“, über großflächige Liegen bis hin zu multifunktionalen Konstruktionen. Tischler Oswald Haller, einer der 15 Tischler der die Schulen begleitet hat, findet es gut, „dass junge Leute für den Rohstoff Holz begeistert werden.“ Sie seien sehr kreativ und hätten viele gute Ideen gehabt, so der Handwerker. Alle eingereichten Projekte sind in der Kranhalle des NOI Techparks ausgestellt und öffentlich bis zum 20. April zugänglich. Online findet man diese unter www.holztrophy.com

Schulamtsleiterin Dr. Sigrun Falkensteiner ist über die große Beteiligung am Wettbewerb erfreut

Von den über 30 eingegangenen Anmeldungen wurden 16 Schulen für den Wettbewerb auserwählt. „Ich finde es bemerkenswert, zu welchen Projekt-Ergebnissen Schülerinnen und Schüler immer wieder kommen. Der Kreativität sind bei der Arbeit mit Holz – wie man hier sieht – keine Grenzen gesetzt. Von Seiten der Bildungsdirektion werden Initiativen, die Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Arbeitswelt geben, gerne unterstützt. Diese Erfahrungen stellen wichtige Inputs für die spätere Berufswahl dar“, ist Sigrun Falkensteiner, Landesdirektorin für die Grund-, Mittel- und Oberschulen, überzeugt.

Organisator ProRamus Young, der jüngere „Ableger“ der Gemeinschaftsinitiative für Forst- und Holzwirtschaft
Der Holztrophy Wettbewerb wurde von ProRamus Young, dem jüngeren „Ableger“ der Gemeinschaftsinitiative ProRamus, in Zusammenarbeit mit den Südtiroler Techniklehrpersonen organisiert. Ziel ist es, weitere didaktische Projekte zum Thema Holz auszuarbeiten, sowie die vielfältigen Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Forst- und Holzwirtschaft aufzuzeigen.
Bildmaterial im Anhang © Ivo Corrà

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz