"Für Sicherheit und flüssigeren Verkehr"

Pustertaler Straße: Arbeiten an drei Kreuzungen vergeben

Mittwoch, 21. November 2018 | 13:24 Uhr

Toblach – Die Arbeiten für den Bau von zwei Kreisverkehren und einer T-Kreuzung auf der Pustertaler Staatsstraße (SS 49) bei Toblach sind zugeschlagen worden.

Mehrere Verbesserungsmaßnahmen bei den Straßenkreuzungspunkten werden in Kürze in der Gemeinde Toblach umgesetzt. Vor kurzem wurden die Arbeiten für den Bau von gleich zwei Kreisverkehren auf der Pustertaler Staatsstraße (SS 49) vergeben, und zwar bei der Abzweigung der Staatsstraße nach Cortina (SS 51) und bei der Abzweigung zur St. Johannesstraße (LS 67). Im Zuge dieser Arbeiten wird auch die Kreuzung bei der Zufahrt zur Handwerkerzone Öden verbessert. Die Ausschreibungssumme betrug 4.745.000 Euro (inklusive Sicherheitsspesen).

Das wirtschaftlich günstigste Angebot hinterlegte die Bietergemeinschaft bestehend aus RTI Costruzioni Bordignon GmbH und die BGP General Bau GmbH mit einem Abschlag von 18,5 Prozent und 3.890.769,78 Euro. Dauern sollen die Bauarbeiten 340 Kalendertage. Drei weitere Bietergemeinschaften hatten sich um den Auftrag beworben. Sämtliche Arbeiten sollen zum einen die Sicherheit für die Verkehrssteilnehmer an den Kreuzungspunkten erhöhen und zum anderen für einen flüssigeren Verkehr auf der Pustertaler Staatsstraße sorgen, erklärt Tiefbaulandesrat Florian Mussner.

Von: bba

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Pustertaler Straße: Arbeiten an drei Kreuzungen vergeben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krakatau
krakatau
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

340 Tage “Bauzeit” und 4.745.000 € für drei Kreisverkehre ? Sind die aus Gold ? Und in 340 Tagen wurde um 1865 die halbe Bahnstrecke Lienz – Franzensfeste gebaut.

wpDiscuz