Erhebliche Unterschiede in Südtirol

Reiches Land mit hohem Einkommensgefälle

Montag, 10. Juli 2017 | 10:30 Uhr

Bozen – Im Vorjahr hatten genau 416.054 Südtiroler dem Fiskus ihre Einkommen gemeldet. Zusammengekommen sind dabei 9,5 Milliarden Euro. Landesweit beträgt der durchschnittliche Pro-Kopf-Verdienst 22.861 Euro, aber die Einkommensunterschiede zwischen den Gemeinden sind erheblich. Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen, welches in der Steuererklärung gemeldet wurde, geht vom Spitzenreiter Pfalzen mit 27.817 Euro bis zum Schlusslicht Kastelbell-Tschars mit 12.145 Euro.

Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut untersucht jedes Jahr die Einkommenssteuererklärungen anhand der Zahlen des Ministeriums für Wirtschaft und Finanzen. Im Jahr 2016 haben genau 416.054 Südtirolerinnen und Südtiroler dem Fiskus ihre Einkommen aus dem Jahr 2015 gemeldet – in Summe 9,5 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Jahr davor hat das gemeldete Gesamteinkommen sogar einen Zuwachs um beträchtliche +3,0 Prozent verzeichnet. Damit ist Südtirol ein reiches Land, das allein von der Lombardei übertroffen wird.

Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen laut Steuererklärung 2016 in Südtirol beträgt 22.861 Euro. Die noch reichere Lombardei kommt auf 24.524 Euro pro Kopf.

„Durchschnittwerte sind eine Sache, Verteilungen eine ganz andere. Die Daten des Ministeriums zeigen, dass weit über ein Viertel (28,3Prozent) der Südtiroler Steuererklärenden Einkommen unter 10.000 Euro melden. Am anderen Ende der Fahnenstange haben 11.782 Personen (2,8 Prozent aller Steuerzahler) ein Einkommen, das 75.000 Euro übersteigt. „Überlegungen zu einer größeren Steuergerechtigkeit auch im Land Südtirol sind angesichts dieser Ungleichgewichte bei den Einkommen mehr als dringlich“, stellt AFI-Direktor Stefan Perini fest.

In Pfalzen liegt das erklärte durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen aus dem Jahr 2015 bei 27.817 Euro, dicht gefolgt von Bruneck mit 27.315 Euro und Kiens mit 26.128 Euro. Die Mitte des Landes ist auch nicht schlecht bestellt. Hier zieht Eppan mit Kiens gleich (26.128 Euro), Brixen steht auf 26.106 Euro und Bozen kommt auf 25.680 Euro. Auf dem anderen Ende der Rangliste kommt der Westen ins Spiel. Schlusslichter bei den dem Fiskus erklärten Einkommen aus dem Jahr 2015 sind die Vinschger Gemeinden Kastelbell-Tschars (12.145 Euro), Laas (12.575 Euro), Martell (13.424 Euro), Latsch (13.833 Euro) und Taufers im Münstertal (14.128 Euro).

Das AFI hat auch die Einkommensunterschiede in den einzelnen Gemeinden unter die Lupe genommen. So hat zum Beispiel die Gemeinde Kastelbell-Tschars den höchsten Anteil an Geringverdienern – 60,9Prozent erklären dort Einkommen unter 10.000 Euro – während im „reichen Osten“ die Gemeinde Corvara im Gadertal den höchsten Prozentsatz an Spitzenverdienern hat: 5,0 Prozent erklären dort Einkommen über 75.000 Euro, der entsprechende Landesdurchschnitt liegt, wie gesagt, bei 2,3 Prozent.

“Südtirols Gemeinden weisen erhebliche Unterschiede im mittleren Pro-Kopf-Einkommen aus, welches dem Fiskus gemeldet wird. Dahinter verbergen sich lokal unterschiedliche soziodemografische, strukturelle und wirtschaftspolitische Gegebenheiten plus der Faktor X”, analysiert AFI-Forscher Luca Frigo.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

65 Kommentare auf "Reiches Land mit hohem Einkommensgefälle"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
silas1100101
silas1100101
Superredner
1 Monat 9 Tage

Ich komme auf ein Jahreseinkommen von 0 Euro! Wenn ich auf ein Jahreseinkommen von 5000 € käme wäre ich zufrieden!!

sumpfgurke
sumpfgurke
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

probierats amol mit orbatn…..

Aurelius
Aurelius
Neuling
1 Monat 9 Tage

Blerr a gsatzl….

LoennebergerMichel
LoennebergerMichel
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@silas…und ban einkommen va null euro im johr bleib genui geld übrig fürs internet um do deine beiträge zu posten? wie wars wenn du deine zeit mit beschäftigung vobringasch anstott do zu jammern? 😉

NixNutz
NixNutz
Superredner
1 Monat 9 Tage

Wia doleistesch do nor a handy und a internet? Harz IV?!

Sag mal
Sag mal
Superredner
1 Monat 9 Tage

@NixNutz harzt 4?Bei uns die Mindestrente .

Oma
Oma
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@NixNutz
zohln ols brav mir….weil i muas a nou indo rente orbatn wenne will a wia guat lebm….

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Mit dem zarten Alter von 12 Jahren habe ich bereits mehr verdient als du. Und zwar mit ehrlicher Arbeit!

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@PuggaNagga 
was ist ehrliche und was unehrliche Arbeit? 

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@matthias
Supergelehrte sollten doch wissen was das ist. Ich erkläre es dir trotzdem: unehrlich ist alles was jemanden anderen Schaden oder Nachteile zufügt, Beispiel: Betrügereien (auch jemanden zuviel anrechnen, Drogenhandel, zwielichtige Geschäfte, Wucher usw.
Weiter werde ich nicht darauf eingehen.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@PuggaNagga 
haha mehr wollte ich eigentlich auch nicht wissen 🙂 
p.s. danke für den Supergelehrten, fühl mich geehrt

mp
mp
Neuling
1 Monat 9 Tage

De Studie sog jo null aus! Isch lar so epas zu mochn und nor veröffentlichn a nu… So longe lei di Steuererklärungen hegnummen wearn, konns nit stimmen. Di gonzen Londwirte im Westen folln somit jo in di Geringstverdiener eini… Des verfälscht s’gonze wohre Bild. Wenn a Studie, nor uane wos dr Wohrheit entspricht! Um des zu verstian brauchatmr kusne studierte…

erika.o
erika.o
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@mp
wie ich schon sagte …
Statistiken sind wie der Pikini einer Frau
es ist viel zu sehen
verhüllt aber das Wesentliche !
… und auch hier wäre das Wesentliche das Interessanteste.
Das Einkommen des einfachen Bürgers wissen wir alle, da jeder Cent belegt werden muß.

Geri
Geri
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@erika.o
Oft wäre auch besser, wenn man(n) das Wesentliche gar nicht zu sehen bekommen würde. Da blieben einem so manche Enttäuschungen erspart.

Staenkerer
1 Monat 9 Tage

wegn a poo

Staenkerer
1 Monat 9 Tage

wegn a poor großverdiener, meistn sein eh ex – oder aktuelle poliziker, de de statistik verfälsch, kemmen mir in verruf im geld zu schwimmen! koan wunder das der vermeintliche reichtum olle möglichn menschn unziecht, de ins gern a bisl eppas davon obnehmen!

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
1 Monat 9 Tage

du moansch die vinschger verdienen zi wienig?

Geri
Geri
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@erika.o
Aha, und was hast du schon gesagt?
Um beim Thema “Pikini” (oder vielleicht doch Bikini?😎) zu bleiben. Manchmal ist es wirklich besser, man(n) bekommt das Wesentliche unterm Bikini nie zu Gesicht. So manche Enttäuschungen lassen sich so ersparen. Tja, das Leben ist oft hart, …aaaaaber nicht unmöglich.

erika.o
erika.o
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@Geri
da hast du vollkommen recht !
denn würden wir die Steuererklärungen der Großverdiener zu Gesicht bekommen, wären wir vom System Südtirol noch mehr enttäuscht

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Staenkerer ………….wenn mir di Politikergehälter wegrechnen nor kamatn mir af an Durchschnittsverdienst unter 10.000 Euro pro Kopf,vonwegn reiches Land-und teuerste Provinz-SUPER gel???😢

Ladinerin
Ladinerin
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@mp verfälscht wird in Südtirol sehr vieles, leider! Hoch lebe die Vetterwirtschaft

ITler
ITler
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Hm, irgendwie kann ich den Zahlen nicht ganz glauben weil ja vor allem im Vinschgau die Gehälter der Schweiz-Pendler gerechnet werden müssten und diese sind ja bekanntlich sehr stattlich im Vergleich zu unseren.
Aber wie immer gilt wohl dass man nie einer Statistik trauen sollte die man nicht selbst gefälscht hat…

peterle
peterle
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Du hast vergessen dass im Vinschgau die Obstwirtschaft von Jahr zu Jahr zu nimmt. Aus kleineren Genossenschaften, Beispiel OVEG Eyrs, wurden expandierende Industriebetriebe mit jährlichen Erweiterungen. Diese Betriebszahlen und Investitionen werden über Jahre steuerrechlich abgeschrieben und verschleiern dem Normalbürger das Gesamteinkommen des einzelnen Landwirts der prozentuell Anteile an der Genossenschaft hält.

raunzer
raunzer
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Für das schlappe Einkommen der Pfalzner hat jeder Vinschger Ziegenhirt in der Schweiz nur ein müdes Lächeln übrig.
Schade um die vergeudete Zeit der Sesselfurzer die diese nichtssagende Statistik zusammengeschustert haben.

knedlfanni
knedlfanni
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@raunzer wer wird wohl in Pfalzen seine Steuererklärung abgegeben haben, dass da sowas dabei rauskommt- mir fällt da nur der ex-König unsres schönen landes ein 😀 🙈🙊

Fantozzi
Fantozzi
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

ok nehmen wir mal an die statistik stimmt also ca. 23000 im jahr – das sind ca 1900 euro brutto – jetzt muss mir einer erklaeren wie dann leute leben mit 900 euro miete, neues auto, ausgehen, neue kleider, 2x im jahr urlaub?? da braucht man kein mathematikgenie zu sein um das zu versthen – hier braeuchte die finanz nur genauer hinschaugen dann haette man genug steuerhinterzieher oder einfach bei mir melden ich wuesste genug Namen 🙂

So sig holt is
So sig holt is
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

donn frog di mol wia a Rentner mit knopp 500€ Rente auskimmp? muansch hem stimmp die Rechnung?? und ondere kriagen Sozialhilfe von insre stuiergelder und brauchen nit orbeitn gian weil sie genua Beiträge kriagen zum ibrlegen… Es isch olls komplett ungerecht vertoalt

Lingustar
Lingustar
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Nicht auszudenken, wenn das nicht versteuerte bzw. unterschlagene Einkommen ebenfalls noch dazukommen würde. Man wüßte dann mit den Steuereinnahmen nicht mehr wohin damit……

Calimero
Calimero
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@ Lingu

Deine leeren Phrasen langweilen.

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Das ehrlich selbst erarbeitete Geld (egal ob schwarz oder regulär) behaltet man fein selbst.
Der Staat und das Land weiss eh nicht damit umzugehen.
Würde die Einkommenssteuer auf erträgliche 20% bis (max. 30% ab 300.000€)gesenkt würde das Risiko Steuern zu hinterziehen niemand eingehen.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

hahahaha und warscheinlich selbst manchmal die eine oder andere Steuer nicht bezahlt, aber hier wieder den Moralapostel spielen … 😀
laut diesen Wutanfällen hier, muss Lingustar im echten Leben wirklich keiner Beachtung schenken ………

Kurios
Kurios
Tratscher
1 Monat 9 Tage

In dieser AFI Studie zum Einkommensvergleich wurden die Einkommen der reichen Obstbauern, der Grenzpendler, der Firmen die ihren Zweitsitz in der Schweiz oder anderen Staaten haben, usw.  gar nicht mit einbezogen.
Die Bauer bezahlen 0 Einkommenssteuern und bekommen 100%ige Beitrage für eine ganze Palette von verschiedenen Ansuchen die sie einreichen können aus dem Steuertopf in dem der Rest der Bevölkerung einzahlen muss.

patriot
patriot
Tratscher
1 Monat 8 Tage

hebs m…wenn nix versteasch😉

Kurios
Kurios
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Bisch haint wieder nüchtern du Überetscher bzw. Unterlandlerbengel. Do im Überetsch hot jeder Wein und Obstbauer Paläste mit Urlaub auf dem Bauernhof und brauchn kuane Einkommensteuer. Des isch Tatsache

patriot
patriot
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Kurios der neid soll die auffressen😂

Kurios
Kurios
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@patriot dich hat die Ignoranz und bäuerliche Überheblichkeit schon aufgfressn :p
 
Af jedn Foll isch es ungerecht gegenüber denen die ihre Steuern bezahlen müssen.

Bergbauern sind da natürlich ausgenommen, wenn der Besitzer des Bergbauernhofes nicht ein reicher Talbauer ist.

Aber die reichen Obst- und Wein-Talbauern schöpfen aus einem Topf in welchem sie keinen Cent einzahlen.

Diese Studie ist schon desshalb wertlos weil nur eiseitig recherchiert worden ist.

tom
tom
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Bei den Bauern wird statt dem Ernteertrag, das was er bezahlt bekommt, der wesentlich niedrigere Katasterertrag als einkommen hergenommen. Deshalb hat ein Gemüsebauer im Scheidungsverfahren Prozesskostenbeihilfe erhalten. Sein damaliger Ernteertrag: 40000€. Aus einem Artikel der NST

patriot
patriot
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Kurios tuasch die amol besser erkundigen wer wieviel onrecht an förderungen hot.
wenn ins so guat geat wiso wersch net bauer ????

silas1100101
silas1100101
Superredner
1 Monat 9 Tage

Ich finde dass jeder Erwachsene in Südtirol 100€ im Monat zur verfügung haben sollte!! Dass er sich das notwendigste Essen im Discounter kaufen kann!! Aber die Ärmsten fallen in Südtirol durch den Rost!! Hätte ich 100 € im Monat würde ich zum Leben haben!

Burgltreiber
Burgltreiber
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

mit 100 Euro wersch in an Monat nit weit kemmen!

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Wiesou? Du drlebsch jo iaz schu ohne de 100€! Wer sollet diar de iaz monatlich schenken?

peterle
peterle
Tratscher
1 Monat 8 Tage

100€? Da jedem Flüchtling pro Tag mehr zukommt, mach mal die Recgnung was du für deine erwähnte Summe im Discounter bekommst um 30 Tage zu leben. Nudeln un Bianco ohne Salz?

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ja hättest du 100 €
Eine frage, von was lebst du, bist ein schmarotzer ? Koa geld und grod im internet die gonze zeit. Wie wars mit orbeitn? Net derweil?

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Solchen wie dir gibt man kein Geld. Denn wer volljährig und körperlich gesund ist und nicht im Stande ist wenigstens einige hundert Euro im Monat zu erarbeiten hat es nicht anders verdient.
Alle anderen die wirklich nicht arbeiten können (Handicap, Verletzung…) denen wird bei uns geholfen.

silas1100101
silas1100101
Superredner
1 Monat 7 Tage

@PuggaNagga 100€ im Monat sollte ein Mittelloser bekommen! Dass er nicht Gras, Wurzeln oder Rinde essen muss!! Dass er sich eine Seife und eine Zahnbürste leisten kann!!

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Silas geh halt arbeitn! Oder was fehlt dir dass du keiner Beschäftigung nachgehen kannst?

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Tratscher
1 Monat 9 Tage

hä… vinschgau so kacke?
so viele bauern, und trotzdem so schwach… komisch

peterle
peterle
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Nicht vergessen haben zwei Abgeordnete im Landtag, davon Einer als Landesrat.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Tratscher
1 Monat 8 Tage

aso, bauern oder dei dei in dr schweiz orbetn wurden do nit miteinbezogen… tja, studie somit nix wert

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@peterle haha xD

planB
planB
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Ohne Unterscheidung Vollzeit/Teilzeit wenig Aussagekraft.

Kurios
Kurios
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Da stimmt wohl gar nichts bei dieser Studie. Schlußlicht soll Kastelbell Tschars sein in dem durchschnittlich knapp über 12000 € Einkommen pro Person erklärt worden sein sollen? Wo doch Großbetriebe wie Obstgenossenschaft Juval, Weinkellereien, die millionenschwere Sägerei Lamprecht, die Firma Onlinestore mit Millionenumsatz, Großbäckerei Fuchs, Hotel Himmelreich, Hotel Sand, Hotel Bauhof, Gourmetrestaurant Kuppelrain, Pizzeria Walter, Pizzeria Sonne, usw. stehn ????

Kurios
Kurios
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Die Finanzwache muss sich ja langweilen bei uns in Südtirol

patriot
patriot
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Kurios i glab du tuasch in gonzen tog net viel wenn du zeit hosch zuschaugen gian wer mehr hot wia du😂😂

leolee
leolee
Neuling
1 Monat 9 Tage

Meine Studie besagt desto mehr sie einnehmen um so mehr wird es für sinnlose Projekte ausgegeben .Damit mann den kleinen Bürger noch mehr belasten kann .

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

brutto, netto? was ist effektiv in der Lohntüte?

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
1 Monat 9 Tage

die statistik soll a sogn ,tourismus % so und soviel,londwirtschft %soviel,selbständige soviel % und ..und…

hoffnung
hoffnung
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Südtirol das Jammertal. Hauptsache man findet etwas über das man Jammern kann….

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
1 Monat 8 Tage

in corvara seinse  so orm ,mit de gonzn gäste?
des isch jo net möglich ,de nogn jo am hungertuch oder ?

Berggemse
Berggemse
Neuling
1 Monat 8 Tage

In Deutschland gibt es Millionäre, die kein Cent Einkommenssteuer bezahlen. Die steuerlichen Absetzungsmöglichkeiten ermöglichen dies. Ich denke, dass dies in Südtirol nicht anders ist. Statistiken sind mit Vorsicht zu genießen!

Ladinerin
Ladinerin
Tratscher
1 Monat 8 Tage

.und niemand berichtet wie hoch die Lebenserhaltungskosten hier sind

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Ist ja klar, dass die Gehälter die versteuert werden im Vinschgau eher bescheiden ausfallen, wenn ich in die Schweiz pendeln könnte würde ich das Gehalt auch dort lassen und in Italien nicht angeben. 
Aber wie schon gesagt, so hat diese Statistik keinen Wert, solange nur das Versteuerte einkommen gewertet wird. 
Mich würde eine Statistik zwischen Obstbauern und Viehbauern interessieren, da hier so viele gegen genannte wettern.

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
1 Monat 7 Tage

i konn mit meiner walschen rente 48 € im monat  die ich heit noch nicht honn sehr gut lebm….. ormes lond!!!!!

Tabernakel
1 Monat 7 Tage

Wer nicht einzahlt bekommt auch nichts heraus. Zu viel Schwarzarbeit?

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Tabernakel
keine schwarzarbeit !!!!!!
4 jahre lehrzeit und das militär….. jetzt wurde sogar diese lausige 48 € abgelehnt.
walscher staat halt

wpDiscuz