Die Kontrolle der Fahrzeuge

Revisionen aufgeschoben, frühzeitiger Termin dennoch wichtig

Montag, 06. September 2021 | 12:32 Uhr

Bozen – Die KFZ-Mechatroniker im lvh weisen auf die aktuellen Aufschübe für die Fälligkeiten der Revisionen hin. „Eine frühzeitige Terminvereinbarung sollten Fahrzeugbesitzer aber keines Falls auf die lange Bank schieben“, betont Ronnie Mittermair, Obmann der KFZ-Mechatroniker im lvh.

Auf EU-Ebene wurden erst vor kurzem Aufschübe für die Fälligkeiten der Revisionen beschlossen. „Da die Plätze limitiert sind, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung für die Revision. Auch ist es für die eigene Sicherheit sowie die Verkehrssicherheit sehr wichtig, die Revision zeitig zu machen. Nur so können die Sicherheitsbedingungen der Fahrzeuge kontrolliert und gegebenenfalls Fehler behoben werden“, betont Ronnie Mittermair, Obmann der KFZ-Mechatroniker im lvh Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister.

Achtung: Bei Fahrten in die Schweiz und nach Großbritannien haben die Aufschübe der EU keine Gültigkeit. In der Durchführungsverordnung des Bilanzgesetzes 2021 ist ebenso eine Anhebung des Revisionspreises ab 1. November 2021 vorgesehen: Der Preis erhöht sich um 9,95 Euro und steigt somit von den bisherigen 45 Euro auf 54,95 Euro.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Revisionen aufgeschoben, frühzeitiger Termin dennoch wichtig"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

Isch woll guat wenn Ausson Geholt ols teura weard!!

tom
tom
Universalgelehrter
14 Tage 19 h

war aber gefühlt 20 Jahre unverändert

PuggaNagga
14 Tage 22 h

Warum aufschieben? Eine Werkstatt hat immer offen. Muss Corona für alles als Sündenbock herhalten?

topgun
topgun
Tratscher
14 Tage 14 h

Das entbehrt jeder Logik… Weil “Corona ist”, ist also ein Auto länger verkehrssicher… 🤦‍♂️
Also entweder sind die Revisionen dann generell zu kurz angesetzt, oder hier wird mit der Sicherheit gespielt…

merlinita
merlinita
Neuling
14 Tage 12 h
Hm, also ich war während des ersten Lockdowns in Österreich und hatte eben das Problem dass ich nicht nach Italien zurückkonte und meine Revisione ausgelaufen war, in Italien aber die Frist verlängert wurde. Österreichische Polizeibeamte bestätigten mir telefonisch dass sie eigentlich gar nicht die Befugnis haben die italienische Revisione zu überprüfen, sondern nur ein Fahrzeug aus dem Verkehr zu ziehen wenn es sichtbare gravierende Sicherheitsmängel vorweist und eine Gefahr für den Strassenverkehr darstellt. Auch dürfte ein italienischer Beamter z.B. (auch wenn sie es gerne tun) nicht einen deutschen TÜV kontrollieren usw. Hat sich diesbezüglich was geändert? Weil europäische Revision ist… Weiterlesen »
george
george
Superredner
14 Tage 3 h

Wichtig ist auch, dass der Mechaniker auf dem Foto Maske trägt. So geht der Bezug zum eigentlichen Thema nicht verloren.

wpDiscuz