Ein bisschen Schadenfreunde beim ASGB

SAD sucht Angestellte in Palermo

Mittwoch, 10. April 2019 | 16:15 Uhr

Bozen – Die SAD-Nahverkehr AG hat jüngst einen Aufruf an die Palermitaner getätigt, wonach vom 15. bis 17. April direkt in Palermo Auswahlverfahren zur Anstellung für Busfahrer stattfinden werden. Die SAD würde den Interessierten die benötigten Kurse für die Führerscheine D und CQC finanzieren und den Absolventen die Perspektive bieten, anschließend angestellt zu werden, heißt es. Darauf weist Richard Goller, Sekretär der Fachgewerkschaft Transport und Verkehr (GTV) im Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbund (ASGB), hin.

Goller hat kein Verständnis für diesen Schachzug: „Es ist landesweit bekannt, dass einheimische, zweisprachige Busfahrer der SAD scharenweise davonlaufen. Nun soll der Personalmangel durch weiteres ortsfremdes Personal gedeckt werden, anstatt darüber nachzudenken, welche Maßnahmen gesetzt werden könnten, um den Betrieb wieder attraktiv für die Arbeitnehmer zu gestalten. Die meisten Betriebe in der Größenordnung der SAD hätten bereits verstanden, dass gute Arbeitsbedingungen und eine leistungsgerechte Entlohnung die Produktivität signifikant erhöhen. Dies würde auf den Nahverkehr übertragen zufriedene Fahrgäste, Pünktlichkeit, Sicherheit und letztlich auch einen Imageaufschwung bedeuten. Man könnte auch die Altlasten hinter sich lassen und sich mit dem Land auf eine unbelastete Zusammenarbeit einigen. Dies scheint aber nicht das Ziel der Betriebsführung der SAD zu sein, die auf dem besten Weg ist, dem Kapital alle ehemaligen Werte zu opfern.“

Ein bisschen Schadenfreude schwingt bei Goller aber auch mit, die er einerseits damit begründet, dass rein auf kurzfristige Einnahmen fixierte Konzerne vielfach langfristig draufgezahlt hätten und andererseits die geringe Entlohnung der SAD AG und die hohen Lebenshaltungskosten in Südtirol wohl kaum recht attraktiv für Palermitaner seien – vor allem vor dem Hintergrund, dass die Kaufkraft mit dem Bürgereinkommen in Sizilien wahrscheinlich höher sei als jene als Buschauffeur in Südtirol.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "SAD sucht Angestellte in Palermo"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
15 Tage 17 h

…und die Doppelsprachigkeit haben die ganz sicher auch, sizilianisch und italienisch. Können sich sicherlich perfekt mit den deutschen Touristen unterhalten

Staenkerer
15 Tage 16 h

bisch sicher das jeder sitilianer soviel italienisch konn das mir mit insern schulitalienisch des a verstien?

Italo
Italo
Grünschnabel
15 Tage 15 h

Ba dir Piefke fohrn holt die Türken

Tschtutsch
Tschtutsch
Grünschnabel
15 Tage 13 h

Die Albaner, Kosovaren, Slowenen Kroatn, Ungarn, Pakistaner, Inder und und….kenn olle deitsch und italienisch..und english sowieso..brauchn net Sizilianer
unstelln….sein genua do in sidtirol

Seppl123
Seppl123
Tratscher
15 Tage 10 h

@Italo bleib ba walsch, die deutsche grammatik isch zu komplex fir di

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
15 Tage 3 h

@Italo
Die sprechen aber alle Deutsch.

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
15 Tage 3 h

aber di können wenigstens Deutsch !!! Eure Italos leider nicht 🙁

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

In den 20iger Jahren haben die Faschisten die Italiener nach Südtirol gelockt, jetzt fast 100 Jahre später machts ein Südtiroler Betrieb 😢🤔

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
15 Tage 17 h

Busfohrer, Kronkenpfleger, Ärzte… Olle lei mear uansprochig… Ober nit deitsch, italienisch leider.. .. Bravo👍🏻 Guat gmocht SVP

moler
moler
Tratscher
15 Tage 18 h

von die süditaliener de sie bis iez ungstellt hobn , sein jo eh schun wieder mindestens 70% huam gongen , weil sie verstondn hobn daß sie derhuam als busfohrer besser drun sein

das märchen 1.900€ im monat besteht aus befristeten arbeitsvertrog inklusiv 13.en , 14.en , urlaub und abfertigung

Krissy
Krissy
Superredner
15 Tage 17 h

@moler
und nicht vergessen, in Süditalien kann ein Busfahrer und seine Familie mit seinem Gehalt leben.

moler
moler
Tratscher
15 Tage 15 h

@Krissy sel hon i damit a gmuant👍

Boerni
Boerni
Grünschnabel
15 Tage 13 h

na ja machen auch andere nahmhafte Betriebe so.
wichtig ist sparen , woher der Arbeitnehmer kommt interessiert niemandem

wpDiscuz