Über 5.500 Teilnehmer an SEAB-Aktion

SEAB: Leitungswasser trinken ist gut für uns und für die Umwelt

Freitag, 23. März 2018 | 17:37 Uhr

Bozen – “Natur statt Plastik” war das Motto der Aktion. Das Ziel: Ein wertvolles Gut wie das Bozner Trinkwasser feiern und gleichzeitig Müll vermeiden. Diesem Ziel haben sich gestern und heute 18 Bozner Schulen und einige Unternehmen und öffentliche Büros verschrieben. Insgesamt haben 5.500 Personen an der SEAB-Aktion anlässlich des Weltwassertags teilgenommen.

Einen Tag lang haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Schule und/oder am Arbeitsplatz nur frisches Bozner Wasser getrunken und auf verpackte Getränke verzichtet. Ein Verhalten, das nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig ist, denn es vermeidet Abfälle und spart bares Geld. Tatsächlich kosten ein paar Liter Mineralwasser im Durchschnitt einen Euro – dafür bekommt man in Bozen etwa 800 Liter Leitungswasser. Und wenn jeder Teilnehmer an der Aktion auch nur auf ein verpacktes Getränk verzichtet hat, haben alle gemeinsam unserer Stadt etwa 140 kg Abfälle „erspart“ – das sind zwei volle blaue Straßenglocken!

Die Aktion ist in den meisten Schulen ähnlich wie an der Wirtschaftsfachoberschule „Heinrich Kuntner“ abgelaufen: Am Institut, das letztes Jahr als erste Bozner Schule diese Aktion ins Leben gerufen hat, wurden die Getränkeautomaten ausgeschaltet und den Schülern Bozner Leitungswasser ausgeschenkt, das mit seinem ausgewogenem Gehalt an Mineralien und geringem Trockenrest als „schwach mineralhaltig“ eingestuft werden kann. Darüber hinaus werden jährlich mindestens 150 Qualitätskontrollen an den Fassungen und am Verteilernetz durchgeführt.

Um den Schulen die Durchführung der Aktion zu erleichtern, verteilte SEAB an alle Teilnehmer recycelbare Pappbecher und Infomaterial zu Qualität des Bozner Leitungswassers.

SEAB-Präsident Rupert Rosanelli zeigt sich zufrieden hinsichtlich des Erfolgs der Aktion: “Heuer hat SEAB den Schwerpunkt auf Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich der korrekten Trennung von Plastikabfällen gesetzt – im April startet die neuen Kampagne zu diesem Thema. Aber noch besser als korrekt trennen ist gar nicht erzeugen: Wer Müll vermeidet, trägt aktiv etwas zum Umweltschutz bei.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz