Firstfeier für die ersten beiden Wohnhäuser

Signa-Wohnbauprojekt “Gries’Village”     

Freitag, 30. November 2018 | 21:59 Uhr

Bozen/Gries – Der Rohbau für die ersten beiden Häuser des Wohnbauprojektes „Gries’Village“ steht: Am Montagnachmittag feierten Bauherrn, Bauarbeiter, Architekten und Lieferanten auf der Baustelle am Grieser Platz die Firstfeier. Die Bauarbeiten auch an der seit Oktober erweiterten Baustelle schreiten zügig voran.

Insgesamt entstehen am Gelände der alten Grieser Kellerei und der ehemaligen Tennisplätze zehn kleine, stilvolle Wohngebäude mit je etwa zehn Wohnungen. Der Spatenstich für die ersten beiden Häuser erfolgte vor knapp mehr als einem Jahr auf den früheren Tennisplätzen. Nach dem Aushub wurde das Fundament gegossen, die unterirdische Tiefgarage angelegt und nun die vier Stockwerke in die Höhe gezogen, sodass die Übergabe der Wohnungen wie geplant Mitte 2019 erfolgen wird.

Gemäß althergebrachter Tradition fand nun zur Fertigstellung des Rohbaus die Firstfeier statt: Gemeinsam mit den Bauarbeitern der Baufirma Rizzani De Eccher, Vertretern einiger Handwerksbetriebe und Zulieferer (Elektro AG, Lobis Böden, Teco-Obrelli), Planern und Bauherrn wurde der Firstbaum aufgebaut, anschließend ging es in die Gaststube des Hotels „Post“ am Grieser Platz zur Marende: „Wir freuen uns, dass die Bauarbeiten zügig voranschreiten und danken den beteiligten Firmen und Arbeitern für die gute Zusammenarbeit“, sagte Heinz Peter Hager in Vertretung von Signa. Pünktliches und zuverlässiges Arbeiten sei auch notwendig, denn: „Auch der Verkauf erfreut sich sehr guter Nachfrage, und wir verkaufen bereits Wohnungen in jenen Gebäuden, deren Bau erst jetzt am Kellereigelände beginnen wird“, so Hager. Der Verkauf erfolgt direkt beim Bauherrn im Signa-Büro am Waltherplatz 22 in Bozen oder über sechs Bozner Maklerbüros, welche ebenfalls provisionsfrei verkaufen.

Indes laufen auch die Abbrucharbeiten an den angrenzenden Gebäuden der alten Grieser Kellerei auf Hochtouren: Nachdem die Kellerei im Sommer an ihren neuen Sitz in Moritzing übersiedelt war, feierte Signa im alten Kellereibereich ein großes Abschiedsfest mit vielen hundert Besuchern. Mittlerweile ist das Gelände kaum wiederzuerkennen – nach dem Abtransport des Abbruchmaterials werden auch hier die Tiefgeschosse ausgehoben. Die hier zu bauenden acht Wohnhäuser sollen bis Mitte 2020 fertiggestellt sein.

„Gries’Village“ nennt sich dieses neue Wohnviertel im Herzen von Gries, wo dörfliche Geborgenheit in zentraler Stadtlage ein besonderes Wohnen ermöglicht: Vom Straßenlärm sind die Wohnungen von historisch gewachsenen Bestandsgebäuden abgeschirmt, doch in wenigen Fußminuten sind Geschäfte, Schulen und Kindergärten, Banken und öffentliche Verkehrsmittel in alle Richtungen erreichbar. Geboten wird ein autoverkehrsfreier Wohnbereich mit viel Grün, dazu besondere Serviceleistungen von einem Fitness-Studio über einen digitalen Concierge-Dienst bis hin zum Domotik-System, welches die Wohnungen elektronisch auch von außen steuerbar macht.

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Signa-Wohnbauprojekt “Gries’Village”     "


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
12 Tage 15 h

ist das ein Werbeinserat oder noch Journalismus?

Jefe
Jefe
Tratscher
12 Tage 11 h

Höchstwahrscheinlich Werbung…..da dies normale Leute eh nicht zahlen können…..

wpDiscuz