Wettbewerb für Studenten an den Unis Bozen und Trient

Sparkasse startet S-Competition

Freitag, 18. Januar 2019 | 16:34 Uhr

Bozen – Die Sparkasse startet „S-Competition“: ein Wettbewerb, an dem alle Studenten der Universitäten Bozen und Trient teilnehmen können, mit dem Ziel, ein Projekt zur
Neugestaltung des Produkt- und Dienstleistungsangebots der Bank für junge Kunden auszuarbeiten. Die von der Jury ermittelten fünf besten Projekte werden anschließend im Rahmen eines „Sparkasse Campus“ mit dem Beistand von Mentoren weiterentwickelt. Am Ende wird das Siegerprojekt ausgewählt. Jedes Mitglied des Siegerteams erhält eine Studienbeihilfe. Zudem erhält das Siegerteam die Möglichkeit, an der Umsetzung des Projekts im Rahmen eines Praktikums bei der Sparkasse mitzuwirken. Einen Preis erhalten auch die anderen Finalisten. Einschreibefrist ist der 10. Februar 2019.

„Die Bank muss den Mut haben, ihre Annäherungsweise gegenüber den Kunden, die jünger als 26 Jahre sind, völlig neu zu gestalten. Die Jugendlichen selbst werden uns mit dieser Initiative aufzeigen, welche die neuen Ansprüche der sogenannten ‚Millenials“ sind. Die neuen Generationen haben andere ‚Konsumgewohnheiten‘ und Verhaltensweisen gegenüber Dienstleistern. Dies erfordert von den Banken, die sich am Markt behaupten wollen, neue Denkmuster. Für uns als Sparkasse ist dies unabdingbar, und S-Competition hilft uns dabei, in diese Richtung zu gehen,” erklärt der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor Nicola Calabrò.

„S-Competition stellt eine echte Herausforderung für die Studenten an der Uni Bozen oder Trient dar, die sich in der Schaffung des neuen Angebots für die jungen Kunden unserer Bank messen können. Es handelt sich um eine einmalige Gelegenheit, um direkt an einem Projekt mitzuwirken und einen Beitrag zu leisten, der sicherlich ein wichtiger Baustein in der Strategie der Bank von morgen bilden wird“, fügt Stefano Borgognoni, Verantwortlicher der Direktion Business Development, hinzu.

Die Projekte müssen eine starke innovative und/oder technologische Ausrichtung aufweisen und Antworten auf die Bedürfnisse der Zielgruppe, nämlich junge Kunden zwischen 14 und 26 Jahren, geben. Ziel ist es, die von jungen Menschen selbst konzipierten neuen Ideen und Vorschläge in das aktuelle Produktangebot für junge Kunden zu integrieren. Die Projekte werden von einer Jury von Experten in den Bereichen Marketing, Innovation und Business Development bewertet.

Die fünf besten Projekte werden im Rahmen des Sparkasse Campus weiterentwickelt. Die Finalisten haben somit die Möglichkeit, ihr Projekt im Zuge von Workshops mit Experten als Mentoren im Detail zu verfeinern. Am Ende des zwei Tage währenden Campus wird das Siegerprojekt gekürt. Die Mitglieder des Siegerteams erhalten eine Studienbeihilfe. Außerdem können sie an der Umsetzung des Projekts im Rahmen eines Praktikums in der Sparkasse mitarbeiten. Die übrigen Finalisten erhalten als Preis einen Voucher, den sie in Geschäften oder online einlösen können.

Am Wettbewerb teilnehmen können alle Studenten, die an der Freien Universität Bozen oder an der Universität Trient eingeschrieben sind. Die Teilnahme muss in Gruppen mit maximal drei Mitgliedern erfolgen. Die Gruppen können auch von Studenten aus verschiedenen Studiengängen gebildet werden. Einschreibefrist ist der 10. Februar 2019. Die Anmeldung erfolgt über E-Mail an die Adresse s-competition@ldv20.com. Die Vordrucke für die Anmeldung sind auf der Webseite www.ldv20.com verfügbar. Nach Ablauf der Einschreibefrist haben die teilnehmenden Studenten zwei Monate Zeit, nämlich bis zum 10. April, um ihre Projekte auszuarbeiten und zu präsentieren.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz