Kooperationsabkommen

Sparkasse zieht mit Freiberuflern im Nordosten Italiens an einem Strang

Montag, 17. September 2018 | 11:17 Uhr

Bozen – Die Sparkasse und die Vereinigung der Wirtschaftsberater und Rechnungsprüfer ADCEC (Associazione dei Dottori Commercialisti e degli Esperti Contabili) im Nordosten Italiens haben ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Die Zusammenarbeit betrifft in erster Linie die Aus- und Weiterbildungstätigkeit zu gemeinsamen Themen. Außerdem sollen Dialog und Synergien zwischen Wirtschaftsberatern, Unternehmen, Bank und Territorium gefördert werden.

Die Vereinigung “ADCEC Tre Venezie”, gegründet von den 13 Berufskammern in den drei Regionen Veneto, Friaul und Trentino-Südtirol, organisiert Weiterbildungsveranstaltungen, die maßgeschneidert auf die lokalen Gegebenheiten im Einzugsgebiet der Vereinigung sind. Außerdem gibt die Vereinigung eine zweimonatige Fachzeitschrift heraus, die an alle 11.000 Freiberufler, die in den Berufskammern eingeschrieben sind, verschickt wird. Schließlich übt die Vereinigung die Funktion einer vom Ministerium anerkannte Mediationsstelle aus.

Gemäß Partnerschaftsabkommen stellt die Sparkasse im Rahmen der Aus- und Weiterbildungstätigkeit von ADCEC ihr Knowhow sowie ihre Experten zu wichtigen Themen, die für die Freiberufler und ihre Kunden von Interesse sind, zur Verfügung, wie zum Beispiel: Corporate Finance, begünstigte Finanzierungen für Unternehmen, Auslandsgeschäft, Unternehmensnachfolge und Finanzmärkte. Auftaktveranstaltung wird die gemeinsame Tagung am 5. Oktober in Vicenza zum Thema: “UBIQUE – das große Auge der sechsten Gewalt: Privacy, Cybersecurity und Big Data” sein

„Es freut uns, mit der Vereinigung der Wirtschaftsberater und Rechnungsprüfer in diesem Territorium zusammenarbeiten zu dürfen. Sie bilden ein wesentliches Bindeglied zwischen Unternehmen und Banken. Gerade als territoriale Bank stehen wir den lokalen Unternehmen stets zur Seite“, erklärt der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor der Sparkasse, Nicola Calabrò.

„Die Sparkasse hat in den letzten Jahren ihre Tätigkeit im Einzugsgebiet der Vereinigung stark ausgebaut, mit dem Ziel, laufend innovative und spezielle Dienstleistungen und Lösungen anzubieten“, fügt der Verantwortliche der Direktion Business Development, Stefano Borgognoni, hinzu.

„Die Wirtschaftsberater bilden das natürliche Verbindungsglied zwischen Banken, Unternehmen und Territorium. Es zählt zu unseren Kernaufgaben, diese Synergien zu fördern. Gerade unter dieser Optik ist die Partnerschaft mit der Sparkasse zu sehen. Ziel ist, im Rahmen von Weiterbildungsinitiativen und -projekten zu wichtigen, aktuellen Themen zusammenzuarbeiten, um die Freiberufler zu unterstützen. Gerade in den Beziehungen zwischen Banken, Unternehmen und Territorium gilt es, die wirtschaftlichen und normativen Entwicklungen mit stets größerer Aufmerksamkeit zu verfolgen“, erklärt der Präsident von ADCEC, Fabio Marchetto.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz