Vereinbarung mit der Klinik

Studienfahrt in die Rheumaklinik Oberammergau

Donnerstag, 19. April 2018 | 15:49 Uhr

Bozen – Kürzlich fand auf Initiative der Rheuma-Liga Südtirol eine Studienfahrt in die “Klinik Oberammergau – Zentrum für Rheumatologie, Orthopädie und Schmerztherapie” statt. Ziel der Veranstaltung war es, die Allgemeinmediziner und Rheumatologen über die Arbeitsweise und das Angebot der Einrichtung zu informieren und aufzuklären. Nachdem die Rheuma-Liga über viele Jahre hinweg mit der Rheumaklinik zusammengearbeitet hatte, entschied sich das Land Südtirol vor Jahren dazu, eine Vereinbarung mit der Klinik zu treffen.

Diese Vereinbarung ermöglicht es Südtiroler Rheumapatienten mit genau festgelegten Krankheitsbildern, sich in der Klinik in Oberammergau ärztlich betreuen zu lassen. An der Lehrfahrt nahmen der Leiter des Rheumatologischen Dienstes, Dr. Christian Dejaco, der Leiter der Rheumaambulanz am Krankenhaus Bozen, Dr. Armin Maier, sowie der Präsident der Rheuma-Liga, Günter Stolz und Vorstandsmitglied Wilhelmine Faes teil. Der Direktor der Rheumaklinik, Dr. Robert Tauber, klärte die Besucher aus Südtirol über die Leistungen der Klinik auf und machte einen Rundgang durch die Klinik. Anschließend tauschten sich die Rheumatologen aus Südtirol mit dem Chefarzt der Klinik, Dr. Peter Keysser und dem leitenden Oberarzt an der Klinik, Dr. Thomas Meurer, auf medizinischer Ebene aus. Die Südtiroler Delegation war beindruckt, wie gut der therapeutische Ablauf organisiert ist. “Als Verein sind uns Aufklärung und Information wahre Herzensanliegen. Wir sind davon überzeugt, dass sich der Meinungsaustausch unter den Fachärzten für die Patienten lohnt. Außerdem möchten wir alle Interessierten über die Behandlungsmöglichkeiten in und außerhalb Südtirols informieren.”, so der Präsident der Rheuma-Liga Günter Stolz und Geschäftsführer Andreas Varesco.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz