800 Euro Mehrkosten im Vergleich zum Rest Italiens

Südtirol: Hohe Inflationsrate frisst Geld von Familien schneller auf

Samstag, 15. September 2018 | 16:18 Uhr

Bozen – Wie die Verbraucherschutzorganisation Codacons berichtet, hat Südtirol auf gesamtstaatlicher Ebene die höchste Inflationsrate.

Jede Südtiroler Familie muss für die Lebenshaltungskosten pro Jahr rund 800 Euro mehr ausgeben als im italienischen Durchschnitt.

Im August lag die Inflationsrate in Bozen bei 2,4 Prozent. Italienweit sind die Preise aber nur um 1,6 Prozent nach oben geklettert.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Südtirol: Hohe Inflationsrate frisst Geld von Familien schneller auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunecka
brunecka
Tratscher
5 Tage 1 h

isch wo normal dasn wir bürga buggl megn bis zin umkuggl und zohl megn,hauptsoche insra geliebtn politika und LH hobm an fettn geldbeitl! Do spieß kearat amo umzidrahn !!!!!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
4 Tage 19 h
Der erste Teil deines Satzes ist richtig. Der Bürger bezahlt alles mit seiner Arbeit. Er zahlt die Zinsen auf eigene Kredite, er zahlt die Zinsen auf die Staatsschulden durch steuern und Abgaben, er zahlt die Zinsen der Unternehmen die natürlich auf den Preis aufgerechnet werden. Da Geld aber nur über Schulden geschöpft wird und somit Geld nur Schulden ist, zahlt der Bürger die Zinsen auf alle Schulden. Wenn ihr verstehen wollt, wie das ungefähr abläuft hört diesen Experten zu. Er ist erfolgreicher Fondsmanager und seit Jahrzehnten erfolgreicher Börsenmakler. Er erklärt euch die Sache recht verständlich. Schaut auch andere Videos von… Weiterlesen »
Techno Guy
Techno Guy
Grünschnabel
4 Tage 23 h

Uns geht es ja sooooooooooooooo schlecht in Südtirol!

Verstehe nicht warum die ganzen Jammerer, Nörggler und Neider nicht ihr Glück irgendwo anders auf der Welt versuchen! Dort ist sicher alles viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel billiger und besser! 😉

lenzibus
lenzibus
Tratscher
4 Tage 19 h

Techno Guy bravo die gehören mal nach Afrika oder in die Kriegsgebiete vieleicht werden sie dann zufriedener!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
3 Tage 3 h

Ja wir sollen uns mit den Armen der Armen vergleichen und die Klappe halten. Warum nicht nach oben streben?

iundnitdu
iundnitdu
Neuling
5 Tage 1 h

Los von Rom!!

WM
WM
Universalgelehrter
4 Tage 23 h

I tat sogen los von der svp nocher geht amol eppes weiter

algunder
algunder
Tratscher
4 Tage 2 h

Freiheit!!!

algunder
algunder
Tratscher
4 Tage 2 h

Hell sechmoch bei den wohln wias aus geat!!!!!!

lenzibus
lenzibus
Tratscher
5 Tage 27 Min

Jammerer uns gehts ja sooo Schlecht!😂😁

Milf
Milf
Grünschnabel
4 Tage 10 h

… sicher nicht, wenn man z.B. zur Kaste der Systemprofiteure zählen würde. 

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
3 Tage 3 h

@lenzibus
Erbärmlich…

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
5 Tage 40 Min

südtirol hot a stuck mehr burokratie als der rest italien ,
des kimp davon, miar hobn a die teuersten politiker   und de miassn epes erfinden ,sischt waren se orbeitslos

Albert
Albert
Grünschnabel
5 Tage 1 h

Mir hobn jo die Turisten wos des zohln. Wegn die Einheimischn isch jo wurscht. Ba ins isch wichtig olm mehr, olm tuirer ohne Rücksicht auf Verluste. Leider isch des inser super Sozialpolitik, mit der mir leidwr lei lebn miasn. No trauriger isch ober die Totsoche, dass sich des in Zukunft a net ändern werd. Oder sig jemand ba ins do die reelle Chance, dass a ondere Partei wia die SVP a Wohl gewinnen kannt. I sig do leider schworz!

Staenkerer
4 Tage 21 h

reiches lond, orme leit!
ober überoll ungebn kennen se, insre politiker mit ihre “leistungen”!

Doiger
Doiger
Grünschnabel
5 Tage 30 Min

Obo haupsoch die SVP behauptet dass Südtirol stabil dosteat….sel war a Wundo wenne af olls fleißig Obgoben und Steuern zohln konnsch und os Leben an sich a teure ginui isch….

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
4 Tage 22 h

Doiger……………und trotzdem nix funktioniert!!!! Ausser der Selbstbedianungsloden von der SVP!😡😡😡

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
4 Tage 23 h

Nur 800€? Ich glaube es ist schon mehr. Ich denke nur schon die Mietpreise machen weit mehr aus. Aber wir MÜSSEN ja Klimahaus A bauen.

niamend
niamend
Grünschnabel
4 Tage 9 h

bei ins koatet es leben mehr sel stimb. dafir homer ober a viel mehr als ondere. saubere und einigermosen guate strossen, gepflegte parkonlogen, beiträge für foat ols, schiane schualen, recht guate kronkenhäuser usw usw…..
i zohl gearn eppes mehr um net so leben zu miasen wia in viele ondere länder. zu meckern gabets olm eppes ober in geats wirklich guat

sou ischs
sou ischs
Tratscher
4 Tage 7 h

😂😂😂….guita strossn….der wor guot😅

Tirol
Tirol
Grünschnabel
4 Tage 7 h

vergleich uns einmal mit Nordtirol…habe 20 jahre dort gelebt…steuern, kulturangebot usw…..dann wirst du staunen 😉 

Paul
Paul
Universalgelehrter
4 Tage 6 h

du muansch ober ned die gepflegten Bahnhofparks und die superschnellen Erste-Hilfe Abteilungen , in Bozen und Meran

traktor
traktor
Universalgelehrter
4 Tage 5 h

niamend@
mitn hem hobmer net gessen!!

tim rossi
tim rossi
Tratscher
4 Tage 20 h

Hauptsoche die SVP-Bonzn und Konsortn kriegn 80k-150k Brutto is Jou. Nocha megn die Rentna schu schaugn mit ihra 600 Euro in Monat.. obo nimma longe. Bold isch Zoultog vo Achammer & Co.

Robin Hood
Robin Hood
Grünschnabel
4 Tage 23 h

Mir sein holt amol die besten 🏅 laut SVP

Erwin
Erwin
Grünschnabel
4 Tage 22 h

Kuan Wunder bei dei gonzn Ämter bei ins im Lond!

hoglsturm
hoglsturm
Grünschnabel
4 Tage 23 h

des isch nix nuies

puschtro
puschtro
Grünschnabel
4 Tage 18 h

Die Wohnungspreise und auch die Mieten sind einfach ein Witz! Zudem bleiben die Löhne und Pensionen auf einem Niveau, das vor 20 Jahren der Inflation angepasst war! Jetzt hängt dieses aber so weit hinter her, dass immer mehr Südtiroler Familien an der Armutsgrenze leben, obwohl die Eltern berufstätig sein! Ein beispielhaftes Versagen unserer “Volksvertreter” im grünen Landtag im Bozen.

So ist das
So ist das
Superredner
4 Tage 11 h

Südtirol steht eben deshalb gut da, weil bestimmte Politiker solche Tatsachen nicht erwähnen und sich im Selbstlob ergehen.

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Grünschnabel
4 Tage 9 h

Endlich eine wichtige Meldung die für die Politik in Südtirol Priorität hätte. Wir haben in den Büros  beim Land und bei den Gewerkschaften Überstudierte Angestellte die nicht in der Lage sind die Lebenshaltungskosten monatlich mittels Addition zu berechnen.
Miete 700    Lebensmittel 500   Treibstoff 250   Bekleidung +Hygiene Arzt + Freizeitspesen  300 Euro  TOTALE = 1.750 Euro
Vollzeitlöhne unter 2000 Euro sind sofort unter hohe Strafen zu stellen

Paul
Paul
Universalgelehrter
4 Tage 6 h

dank dieser Landesregierung , wichtig isch der Wolf ,!

Flaschenpost
Flaschenpost
Grünschnabel
4 Tage 1 h

Wenn massenweise die Leute über die unsichtbare Grenze nach Österreich fahren um Nahrungsmittel einzukaufen, kann in Südtirol etwas nicht stimmen.

Das einzige was in Südtirol noch billiger ist als anderswo, das ist das Freibier das die SVP großzügig verteilt und mit Streugelder bezahlt …

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
4 Tage 10 h

Eben sind wir Südtiroler Buggler deshalb können wir trotz der Inflation gut leben…

Krotile
Krotile
Grünschnabel
4 Tage 10 h

sigsch, i hon schun gsog zi mein Monn, dass des net an meine gonzn schion Schuhe lieg! obo er glab mir oanfoch net 😂😂😂

gapra
gapra
Universalgelehrter
3 Tage 8 h

Beim Lesen der Kommentare glaubt man, es handle sich nicht um Südtirol, sondern ein korruptes “dritte-Welt-Land”. Es ist schon erstaunlich wie schlecht es uns Südtirolern geht. Vielleicht sollten die Afrikaner langsam anfangen, Spenden für unsere geschundene, hungernde Bevölkerung zu sammeln.

kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
3 Tage 7 h

wie ich diese Fake News hasse 🙂

wpDiscuz