EM der jungen Gärtner in Tschechien

Südtiroler auf zweiten und fünften Platz

Dienstag, 28. August 2018 | 16:03 Uhr

Rajhrad – Vom 20. bis 25. August hat in Rajhrad (Tschechien) die Europameisterschaft der jungen Gärtner stattgefunden. Zwei Südtiroler Teams kamen auf Platz zwei und fünf.

Stecklinge schneiden, Pflanzenschutzmittel ausbringen oder den pH-Wert von Böden messen – dies waren Aufgaben, die die Teilnehmenden bei der diesjährigen Europameisterschaft der jungen Gärtner in Rajhrad bewältigen mussten. Nicht nur fachliche Aufgaben wurden abgeprüft, sondern auch die Teamfähigkeit der Bewerber. Dazu wurden 19 gemischte europäische Teams zusammengestellt, die an sechs Stationen ihr Können unter Beweis gestellt haben. Im nationalen Team waren weitere sechs Aufgaben zu lösen, bei denen gärtnerisches Wissen gefragt war. Die Pflanzenveredelung war dabei eine der größten Herausforderungen, der sich die Teilnehmer stellen mussten.

Die meisten Punkte konnten sich die Südtiroler Mannschaften bei der Station Garten-Landschaftsbau sowie bei der Floristikstation sichern, für die jeweils drei Stunden Arbeitszeit zur Verfügung standen. Die Teams wurden vorab von Lehrern der Fachschule Laimburg vorbereitet und begleitet. Die Lehrpersonen waren gleichzeitig als Jurymitglieder bei der Meisterschaft vertreten und betonten das hohe Niveau und die Vielfalt der Aufgabenstellungen.

Nach fünf intensiven Tagen an der Gartenbauschule in Rajhrad kehrten die beiden Südtiroler Teams mit einem zweiten und einem fünften Platz zurück nach Hause.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz