Die wichtigsten Exportgüter sind Transportmittel und landwirtschaftliche Produkte

Südtiroler Exporte nach Skandinavien sind stark gewachsen

Donnerstag, 29. März 2018 | 11:40 Uhr

Bozen – Exporte nach Skandinavien (Schweden, Finnland und Norwegen) stiegen allein im Jahr 2017 um 28,8 Prozent. Im Vergleich dazu, sind die gesamten Exporte Südtirols nur 3,8 Prozent gestiegen.

Betrachten man die letzten drei Jahre sind die Exporte nach Skandinavien sogar um 75 Prozent gestiegen und machen nun 4,2 Prozent aller Südtiroler Exporte aus. Damit nehmen die skandinavischen Länder den fünften Platz unter den wichtigsten Märkten ein. Die wichtigsten Exportgüter sind Transportmittel und Komponenten (32 Prozent), landwirtschaftliche Produkte (30 Prozent) sowie Maschinen und mechanische Geräte (19 Prozent).

Südtirol hat im Jahr 2017 Waren im Wert von 4,8 Milliarden Euro exportiert. Am deutlichsten sind die Exporte von Transportmitteln und Komponenten (+25,6 Prozent) sowie jene von Maschinen und Anlagen (+18,2 Prozent) gestiegen.

Betrachtet man die Ausfuhren nach Ländern, so wurden Zuwächse gegenüber den wichtigsten Handelspartnern wie Deutschland (+7,8 Prozent) und Österreich (+8,9 Prozent) verzeichnet, während die Ausfuhren in die Vereinigten Staaten (-0,2 Prozent) und nach Spanien (-1,4 Prozent) zurückgegangen sind.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz