Erste weiße Schokolade aus unserem Land

Süße Versuchung aus Südtirol

Freitag, 08. Februar 2019 | 12:46 Uhr

Feldthurns – Mit Schokolade aus Kakaobohnen hat sich der handwerkliche Schokoladenhersteller Karuna Chocolate aus Feldthurns einen Namen gemacht. Nun tüfteln die Unternehmer an der ersten weißen Schokolade aus heimischen Früchten. Finanziert werden soll das Vorhaben durch Crowdfunding.

Biologisch, regional verarbeitet, fair und nicht zuletzt geschmacklich sehr ansprechend: Das sind die Schokoladen von Karuna Chocolate. Seit vier Jahren stellen die Feldthurner Katya Waldboth und Armin Untersteiner hochwertige Schokoladen „from bean to bar“, also von der Bohne zur Tafel, her. Seit Oktober letzten Jahres ist die Schokolade im Detailhandel erhältlich.

sbb

Nun tüfteln die Unternehmer bereits an einem neuen, innovativen Produkt: einer weißen Schokolade, die aus heimischen Früchten wie Himbeeren oder Birnen hergestellt wird. „Unsere Idee ist, den Kakao in der Schokolade durch zermahlene Früchte zu ersetzen“, verrät Katya Waldboth.

Bis die Schokolade auf den Markt kommt, wird es noch einige Zeit dauern. Auf Waldboth und Untersteiner warten nun erst einmal einige Monate an Entwicklungsarbeit. Um diese zu finanzieren, starten die Unternehmer eine Crowdfunding-Kampagne. Auf der Plattform www.crowdfunding-suedtirol.it präsentieren sie ihre innovative Idee und sammeln Geld für die Umsetzung. Die finanzielle Unterstützung kommt dabei nicht von traditionellen Finanzinstituten, sondern von der Bevölkerung. „Wir hoffen, dass unsere Idee viele Menschen überzeugt und sie uns unterstützen. Unser Ziel sind 8.000 Euro, die wir in die Entwicklung unseres neuen Produktes stecken. Als Gegenleistung erhalten unsere Unterstützer Produkte im entsprechenden Wert, können aber auch Workshops oder Genussnachmittage buchen“, erklärt Untersteiner. Ein weiterer interessanter Nebeneffekt der Crowdfunding-Kampagne: Das Unternehmen erhält einen Überblick, ob das neue Produkt am Markt Anklang findet.

Ähnlich wie bei der Schokolade aus Kakaobohnen wird auch bei der Fruchtschokolade ein besonderes Augenmerk auf die Qualität der Rohstoffe gelegt. „Wir suchen nach Südtiroler Produzenten, die die geeigneten Früchte anbauen und liefern können“, sagt Untersteiner. Verarbeitet werden sie dann in Feldthurns. Und auf noch etwas legen Waldboth und Untersteiner wert: „Die Schokolade wird durch eine Folie aus Zellulose geschützt, die heimkompostierbar ist.“

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Süße Versuchung aus Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
7 Tage 12 h

Eine Schokolade mit Himbeeren drinnen hab ich mir von ihm mal gegönnt, ist wirklich ganz enorm gut. Kostet im Vergleich zu einer herkömmlichen 08/15 Schokolade natürlich mehr aber der Geschmack ist wirklich ganz was anderes. Sowas genießt man einfach mehr. Ich wünsche ihm Erfolg!

anonymous
anonymous
Superredner
7 Tage 10 h

Was sind das für Himbeeren,Pulver?

IchSageWasIchDenke
7 Tage 7 h

Ja getrocknete gemahlene Früchte, was ist daran schlecht?

Ich wünsche denen viel Erfolg und es sollte viel mehr solcher Unternehmen geben

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
7 Tage 7 h

Nein die Schokolade die ich hatte war klassische Schokolade mit Stückchen von getrockneten Himbeeren drinnen. War sehr gut. Die Süße der Schokolade hat mit dem leicht spritzig-fruchtigen der Himbeere super harmoniert.

anonymous
anonymous
Superredner
7 Tage 7 h

Weis nicht,hab noch nicht probiert

anonymous
anonymous
Superredner
7 Tage 11 h

Zu teuer

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
7 Tage 7 h

Die Schokolade kostet natürlich mehr als eine Tafel Milka, das ist klar. Aber ich finde man bekommt auch wirklich einen Mehrwert geboten. Wenn ich eine Flasche Lagrein kaufe dann kostet die ja auch mehr als eine Flasche Silberstückl – ist aber eben auch ein Unterschied, der höhere Preis ist nicht grundlos. Ich finde bei Lebensmitteln muß aber natürlich jeder selber entscheiden wie viel man ausgibt.

IchSageWasIchDenke
7 Tage 6 h

Stimmt, und im Gegensatz zu Nilka ist das eine kleine Manufaktur mit geringen Stückzahlen und handgemachter Ware

Evi
Evi
Superredner
7 Tage 12 h

I frei mi schun!

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Grünschnabel
7 Tage 7 h

Alles gute zur Kreation, das soll belohnt werden! Kreatives aus unserem Lande

alpi
alpi
Tratscher
7 Tage 8 h

War za probieren…

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
6 Tage 18 h

Kenne nur ich andere Südtiroler weisse Schockolade?

wpDiscuz