Unterirdische Hochspannungsleitung von Lajen nach Corvara

Terna investiert 100 Millionen Euro in Südtirol

Freitag, 13. Januar 2023 | 10:53 Uhr

Bozen – Der Stromnetzbetreiber Terna, der erst kürzlich die Stromleitungen der Edyna übernommen hatte, plant 2023 millionenschwere Investitionen in Südtirol.

Mit dem Geld wird eine neue Hochspannungsleitung von Lajen nach Corvara gebaut. Sie wird Medienberichten zufolge 23 Kilometer lang sein und unterirdisch verlegt.

Zudem wird ein neues Kraftwerk in Albeins mit unterirdischer Kabelverbindung nach Brixen errichtet. Im Vinschgau werden zudem neue Verbindungen zum Kraftwerk Naturns installiert.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Terna investiert 100 Millionen Euro in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
erika.o
erika.o
Superredner
21 Tage 21 h

Wahnsinn…
wenn 100 Millionen Euro investiert werden können…
Da sieht man was mit Strom verdient wird

timetosay
timetosay
Tratscher
21 Tage 17 h

@erica.o ja! Terna ist übrigens ein börsenorientiertes U ternehmen und wird zudem vom staatlichen Kreditgeber CDP kontrolliert. Die Investitionen würde dazu beitragen, die Verbindungen zwischen dem Süden des Landes, der mehr Strom aus erneuerbaren Quellen produziert, und dem industriellen Norden zu stärken.

N. G.
N. G.
Kinig
21 Tage 7 h

Dämliche Anspielung denn würde nicht investiert, hättest du keinen Strom und wi kein Gewinn, kann auch nicht investiert werden!

wpDiscuz