Aussichten nicht rosig

Tourismus in Südtirol: Ausfälle von mehreren Hundert Mio. Euro

Mittwoch, 17. Juni 2020 | 11:33 Uhr

Bozen – Hotel- und Gastbetriebe haben in Südtirol zwar wieder geöffnet, doch die Saison läuft im Vergleich zu den Vorjahren nur zögerlich an. Weil die Tourismusbranche in Südtirol in diesem Jahr auf wackeligen Beinen steht, zeigt sich der zuständige Landesrat Arnold Schuler Medienberichten zufolge besorgt.

Dieser Wirtschaftszweig mache in Südtirol über vier Milliarden an Wertschöpfung aus. Rund 40.000 Jobs hängen am Tourismus. In Südtirol seien aber allein im Zeitraum März bis Mai fünf Millionen Übernachtungen weniger gezählt als im Vorjahr. Und auch im Juni schauen die Aussichten nicht sehr rosig aus, erklärt Schuler. Der Landesrat rechnet mit Einbußen von mehreren Hundert Millionen Euro.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

130 Kommentare auf "Tourismus in Südtirol: Ausfälle von mehreren Hundert Mio. Euro"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Schwere Verluste wird es sicher gegeben haben. Aber für drei Monate wird das wohl einigermassen überwindbar gewesen sein, zudem in den vergangenen Jahren so viel Umsatz gemacht wurde. Denkt mal lieber über den Massentourismus und immer grösser immer mehr nach. Mögen im Tourismus 40.000 beschaftigt sein dann zählt mal die ganzen ausländischen Arbeiter weg denen bei Saisonsarbeit Arbeitslosengeld und und zugesprochen wird. Nur jammern bringt nix, besser wäe es wenn man den Tatsachen Rechnung tragen würde.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Wer von den Südtirolern putzt gerne die WC oder macht Abspüler oder Tuttofare? Welche Einheimische sind Zimmermädchen?
Für diese „mindern“ Arbeiten findet sich kein Südtiroler, also muss auf ausländischen Hilfskräfte zurückgegriffen werden!
Der Südtiroler ist sich zu fein geworden. So schauts aus! Samstag Sonntag frei, und ja nicht mehr wir 40 Wochenstunden! Weihnachten frei, Sommer frei, Ostern frei ist der Wunsch! Das ganze Wunschkonzert lässt sich in der Gastronomie nicht realisieren!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Die Hoteliers jammern jedes Jahr und haben dann Rekordübernachtungen.
Sicher ist das heurige Jahr nicht so rosig, aber es ist noch nicht um. 🙃

tom
tom
Superredner
1 Monat 20 Tage

Abspülen würde ich gleich.

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 20 Tage

@So ist das —-die Guten hebms und die Letzn sein net schode— hom schun die Oltn gsog !!

fuxschwoaf
fuxschwoaf
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga. Blödsinn. was verdient man da wohl? wohl kaum mehr als 1400 bis 1500 Euro pro Monat wenn überhaupt. schon mal versucht zu rechnen wie weit man da mit Familie,Wohnung und Auto kommt? da sind sehr schnell 1500 Euro weg. also ordentliche Löhne zahlen dann findet man auch Einheimische.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 20 Tage

@ So ist das Ich erinnere mich an eine Aussage der hiesigen Bauernvertreter über den “Rückgang der Gewinnzunahme”.

falschauer
1 Monat 20 Tage

@fuxschwoaf… wos taschn gern verdianen 2000 euro???

tom
tom
Superredner
1 Monat 20 Tage

@fuxschwoaf 1500 für welche orbet, als ospialer? wenn mogschs Titan. ober a koch lossts sich sicher net mit 1500 obspeisn, vor allem, wenn er für den gonzn essbehindertn (veganer, x-intolerantn etc.) kochen muss

Savonarola
1 Monat 20 Tage

@fuxschwoaf

diese Gehälter bekommt man im Land auch. Deshalb kommt auch niemand mehr.

Zenz
Zenz
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

…Arbeitslosengeld das ausschließlich vom Steuerzahler bezahlt wird sich viele überhaupt nicht an die Regeln halten…

ferri-club
ferri-club
Neuling
1 Monat 20 Tage

jo perfekt, suchen einen für den Sommer eventuell dann auch im Winter bitte melden

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga…kenne das auch ganz anders. Wenn man die Leute nicht nur ausnimmt, sondern richtig bezahlt, dann machen diese wichtige Arbeit auch Südtiroler*innen.

Ewa
Ewa
Superredner
1 Monat 20 Tage

@fuxschwoaf
hast du eine Ahnung 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Guenni1
Man kann dem Abspüler keine 3 Mille geben! Wer soll das bezahlen? Wie soll sich das rechnen?
In der Gastronomie kann man gut verdienen!

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga
wenn all die “minderen” Arbeiten die Herr/Frau PuggaNagga hier aufzuzählen versucht, würden auch Herr/Frau Südtiroler machen, wenn der Preis stimmen würde!
…schließlich werden WIR, Herr/Frau Südtiroler NICHT in allen Ecken und Enden und von allen Seiten unterstützt !!!!
…denn leider fallen WIR durch ALLE Roste !
versuch’s einfach mal !

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 20 Tage

@ferri-club

ganzjährig gemeldet ?

…denn wir müssen leider auch dies beachten

Freund
Freund
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga
es tuat mir load ober i muas dir sogen das nit gonz stimmp i bin a südtirolerin und moch seid 23 johr zimmer a somstig sunntig wo sehr viele ab und anreisen sein..i hon verstondn das des allgemein gmuat isch ober a bissl ungegriffn hon i mi gfühlt.sorry…es war sicher kua problem wenn der lohn dementsprechend auch wäre.

Freund
Freund
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

@tom
isch nit der schlechteste job👍🏾

kropfe
kropfe
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Es gibt Einheimische Personal, nur der kostet etwas mehr, Hoteliere haben wie keine andere Sparte das Personal ausgenützt, Überstunden ohne zu bezahlen, Anmeldungen immer mit verspaetung usw. Also net long eiern, es warn fette Jahre genug.

letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga und wer macht uns so?? schulen,politik. hast du ein kind ohne maturaabschluss bist du nix, besonders in den kleinen dörfern. geht ein einheimischer berufsschule wird er ausgelacht, von alt und jung…..

hoihoi
hoihoi
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

😂….. nicht zu vergessen di super Bezahlung in der Gastronomie für die obgenannten Jobs , 🤔 wunderts niemand daß es von insrigen niemand mehr tut !!
😂do kannt i Gschichtlen beim Namen erzählen …….

hoihoi
hoihoi
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

….in gewiesen “Zonen” isch der 13. & 14. , der Urlaub und di Obfertigung sem a schun dabei 😔😕

geforce
geforce
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga Blödsinn, wenn die Bezahlung stimmt fang ich morgen bei dir an!

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga
Früher hat man als guter Abspüler gutes Geld verdient, waren genug Leute zu kriegen, später hat man dann die billigen Arbeitskräfte aus dem Ausland geholt.
Noch Fragen?

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 20 Tage

@hoihoi — und is Ausnutzertum wurde tatkräftig subentioniert !!!—-der neueste Trend ist, möglichst Praktikaten anzustellen,da braucht man keine Versicherung zu zahlen und man bekommt auch noch vom Land bis zu 600€ Beitrag !!!–

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga jetzt werden soviel wie möglich Praktikanten angestellt,weil da verdient der Betrieb bis zu 600€ vom Land !!!!–💶💶Geld stinkt net !!

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 20 Tage

@fuxschwoaf also du redesch an stumpfsinn. Wenn a Hotelier 1500 Euro im Monat zohlt isch sel koan Hungerlohn. A Sekretärin verdient weniger. Und hast dich nie gefragt wieviel du für Unsinn ausgibst?

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 20 Tage

@falschauer obr für 2000 muss er auch Verantwortung übernehmen!

Jefe
Jefe
Superredner
1 Monat 19 Tage

@fuxschwoaf
….ach ja….und imKindergarten oder Schule heißt es dann: Dein Papa ist nur Abspühler……

Johannes
Johannes
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Die allermeisten Hotels haben enorme Schulden, und brauchen jeden Cent den sie bekommen können. Ein Ausfall von 2 Monaten ist bei vielen schon eine Katasteophe, jetz wo kaum Menschen kommen und das wird sich so in den nächsten Jahren dahinziehen da wir in einer enormen Wirtschsftskrise stecken, werden einige Hotels zusperren müssen, vor allem große Hotels könnten es jetzt schwer haben!
Die Gewinne die sie in den letzten Jahren erziehlt haben wird es lange Zeit nicht mehr geben!

toni84
toni84
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@PuggaNagga
na kotzt mi des Gerede bold un. A Südtiroler isch sich zu fein, will nimmer orbeitn, lei Geld, … Des isch nix onderes als es Gerede von die Gostwirte, de in die gonzn Johr nix dazuagelernt hobm wia mit an Mitarbeiter umgian. Iatz kennen se zumindest wieder Unfongen es Personal auszunutzn. Solln sie amol noch Tarif zohln. Sem schun tatn se segn wos Personal wirklich kostet

iluap
iluap
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage
wos hoast für die ordentliche Löhne in der Gastronomie?? Hosch du eine Ahnung was eine Verkäuferin, Friseurin und andere verdienen?? Woasch du wie viel ein Mitarbeiter dem Betrieb kostet? Du wersch net wissen, dass großteils der Mitarbeiter wenn Sie wollen auch Unterkunft und Verpflegung im Hotel bekommen? Woasch du wos Ihnen für die Vollpension pro Tag abgezogen wert??? Es isch laider a totsache dass grossteils der Südtiroler abends, die Wochenenden und Feiertage nicht arbeiten wollen!! Bitte a pissl Respekt gegeüber der Leute zeigen die vielen die Freizeitaktivität ermöglichen! Gel vor fein jetzt wenn ols zua vor. Koane freizeitaktivitäten und vieles… Weiterlesen »
Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Freund..👍.und wenn dann die Gäste, so zumindest kenne ich das von mir und meinen Freunden, die Arbeit der Zimmerfrauen, Kellner und sonstigen Mitarbeitern wertschätzen, dann ist bestimmt auch hin und wieder der eine oder andere 💶 als Dankeschön angebracht und selbstverständlich.

Guenni1
Guenni1
Neuling
1 Monat 19 Tage

Zimmermänner nicht zu vergessen.

Karl
Karl
Superredner
1 Monat 19 Tage

@fuxschwoaf. Man muss eben wieder lernen das man die Ausgaben nach dem Gehalt richten muss und nicht nach Wunschlisten. Was verdienst du den z.B.. dass du so von oben herab auf Gehälter von 1500 Euro spottest. Mal schauen wie es mit deiner arbeitsstelle im kommenden Winter aussieht wenn die Probleme so richtig zum greifen kommen werden und die Ausgleichskassen leer sind und die Firmen wahrscheinlich der Reihe nach dicht machen werden. Mal schauen, wie dann deinen Rechnung aussieht?

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@Jefe
Leider ist es so!
Warten wir noch ein paar Jahre, dann haben wir genug Studierte die sich auch für 1300 € hinter einen Schreibtisch setzen dürfen/müssen.

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
1 Monat 20 Tage

also stop mit den großen Palästen

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Diese „Paläste“ finanzieren viele Bedürfnisse der Südtiroler. Die „lästigen“ Touris bringen nun mal viel Geld, mit allen Vor- und Nachteilen! Die „Paläste“ führen Steuern in die Landeskassen ab, der Landesangestellte profitiert und bezieht ein fürstliches Gehalt bei durchschnittlicher Leistung!
Fast alle profitieren direkt oder indirekt vom Tourismus! Das ist die Wahrheit, auch wenn sie mancher nicht Wahr haben will!

neidhassmissgunst
1 Monat 20 Tage

@Steinbock1
Das Problem ist dass die bestehenden Paläste abgezahlt werden müssen, geschweigedem die zukünftigen Paläste.

Savonarola
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga

wieviel verdient ein Landesangestellter deiner Meinung nach konkret? Beziffere die fürstlichen Gehälter, von denen du sprichst. Oder meinst du die Politiker?

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@neidhassmissgunst die hat es nie gebraucht es wäre mit kleinere Hotels auch gegangen

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Savonarola
Ihr Landesangestellte bekommt ja jetzt Corona-Prämie.
Zum Vergleich: Die Arbeitnehmer welche in den Ausgleich gehen mussten haben bis jetzt keinen Cent bekommen.

Savonarola
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga

diese Coronaprämie ist mir neu. Laut Curaitalia-Dekret ist sie für die Staatsangestellten besonders fürstlich: 100€ für Vollzeitangestellte, die den ganzen Monat am Arbeitsplatz waren und nicht mehr als 40.000€ jährlich verdienen. Oder kannst du mich diesbezüglich eines besseren belehren?

Didi
Didi
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@Savonarola
Na dann sag mir als was du beimLand arbeitest, dann sag ich hier allen was du verdienst.
Zudem brauchst du als Landesangestellter nie und nimmer wirtschaftlich denken und hast keine Konkurrenz.
Also was machst du?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Savonarola
Für die Leistung welche Landesangestellte abliefern ist die Bezahlung mehr als gut.
Punkt 17.00 Uhr wird nach Hause gegangen, kommt man 10 min vor Büroschluss, wird einem sofort klar gemacht das gleich Feierabend ist und niemand gewillt ist auch nur 1 Minute dran zu hängen. Dann gibt es noch Sprüche: fällt nicht in meinem Zuständigkeitsbereich.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 19 Tage

Didi
bin gespannt, ob jetzt eine Antwort zurück kommt.

falschauer
1 Monat 20 Tage

das ist eine katastrophe und diese wird sich in folge auf weitere wirtschaftszweige, wie handel, handwerk und dienstleistung auswirken…..diese rechnung bekommen wir im herbst präsentiert, dagegen waren die drei monate lockdown nur ein tropfen auf den heißen stein

falschauer
1 Monat 20 Tage

und die ganzen minusdrücker können nur hoffen einen sicheren job zu haben, ansonsten kommen sie auch unter die räder

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

falschauer
das nächste bekommen es alle zu spüren, noch sind die Aufträge vor Corona present

falschauer
1 Monat 20 Tage

@Aurelius… so ist es, wenn diese vorcoronaaufträge ausgeführt sind und im september der kündigungsschutz wegfällt dann schaut es für manche sehr bitter aus, ich wünschte es wäre nicht so

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@falschauer Wie recht du hast , wir werden noch Augen machen , nur die Politiker sind auf einem Auge blind .
Ob die Wirtschaft läuft oder nicht, ist für Politiker zweitrangig, hauptsach……… !

ibens
ibens
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Warten wir’s doch erstmal ab: In Deutschland gibt’s angeblich schon keine Plätze mehr, Österreich wird auch immer voller, unsere Infektionsraten sind so wie dort auch, da werden noch einige spontan buchen, kein völlig überlaufenes Südtirol erleben und vielleicht im nächsten Jahr wiederkommen. Es bringt doch nix, jetzt schon Panik zu machen ?!

Didi
Didi
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Das sind Bauern oder Landesangestellte, die immer noch nicht verstanden haben woher das Geld kommt

merlot
merlot
Neuling
1 Monat 20 Tage

Ich als D. bin da, und bleibe Südtirol treu, und freue mich auf die Gastfreundschaft und gebe dies auch so weiter.
Es wird immer und überall Nörgler geben aber so ist das Leben

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

merlot, bei uns nörgelt die Tourismusbranche jedes Jahr. Und das obwohl sie jedes Jahr Rekord Übernachtungen, Sommer wie Winter haben.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
1 Monat 20 Tage

@merlot,
Aber was manche “Experten ” hier über Urlaubsgäste meckern, ist schon einmalig in der Urlaubswelt.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@pfaelzerwald

Naja, ich glaube das sind halt die beleidigten Nörgler, die glauben nichts vom Kuchen abzubekommen, aber dass alles ein Rad ist halt nicht verstehen (wollen)!

versteherin
versteherin
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

@dagobert…Bravo!👏👏

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Pfälzerwald
Da muss ich Ihnen recht geben. Unverschämt wie manche über Touris herziehen.
Mit zahlenden Gästen geht man so nicht um.
Man muss sie (die Gäste) nicht lieben und auch nicht in den Hintern kriechen, aber respektvoll umgehen.
Ich glaube in Mallorca, nur als Beispiel zu nennen, war die Akzeptanz der Deutschen und Engländer gegenüber nicht viel besser.

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 20 Tage
Wenn jedes Jahr um Millionen umgebaut-erweitert-qualifiziert wird, und das auf Pump – dann darf es keinen überraschen, dass es auch hin und wieder einen erwischt, dem die Luft ausgeht. Dieses auf-Pump-wirtschaften geht auf lange Sicht niemals gut – es kann immer unvorhergesehene Faktoren geben, die nicht einkalkuliert waren… diesmal wars das Virus… Ein bisschen Besinnung auf Wahres sollte wieder Einkehr finden in unser Wirtschaftsdenken. Nur weil der Nachbar in seiner 3-Sterne-Pension die fünfte Sauna und einen Pool mit Gegenstromanlage mit Salzwasser-Außenbereich hat… irgendwo sind im Tourismussektor irgendwie alle krank… Es heißt immer, der Gast verlangt das – an Schmorrn!!! Der… Weiterlesen »
Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 20 Tage

👍👍👍👍👍👍👍

Alba
Alba
Neuling
1 Monat 20 Tage

@nuisnix, du sprichst mir aus der Seele.

Susi
Susi
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

All diejenigen, die jetzt wieder auf den Hoteliers herumhacken, informiert euch mal über die Zahlen von Urlaub auf dem Bauernhof und Airbnb Vermietungen. Mit Zu – und Nebenerwerb hat das nichts mehr zu tun. Und auch die bringen Massentourismus und zahlen nicht mal halb so viel der Steuern wie es andere tun!!

honsi
honsi
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@susi UaB macht 8% von den ganzen Nächtigungen in Südtirol aus. Bei max. 5 Wohnungen von Massentourismus zu sprechen ist schon gewagt, vor allem im Vergleich mit Hotels.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

honsi, Airbnb momentan mit 20% plus

Didi
Didi
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Airbnb, alle die das Anbieten, denkt daran dies ist ein Amerikanisches Unternehmen das x summen in die USA bringt….
Gehört Verboten

DerTourist
DerTourist
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Das ist nicht verwunderlich, denn ich habe bei keiner UAB, in der ich jemals in Südtirol war, eine Rechnung erhalten. Wenn ich eine Rechnung bekam, wurde weniger als die Hälfte der Nächte verbracht. Die Rechnungen bestehen aus Altpapier. Nirgendwo wird so viel Steuern umgangen wie in diesem Sektor. Das ist einer der Gründe, warum ich nicht mehr dorthin gehe.

Moods
Moods
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Fängt das Gejammere schon wieder an. Leid tun mir die kleinen Betriebe wie z.B. Tageskaffes, Bars usw. Die großen investitionsgeilen und subventionsverwöhnten Betriebe müssten mit ihren in den vergangenen Jahren erwirtschafteten Reserven im Stande sein den Lockdown abzufedern, ansonsten ist was bei der wirtschaftlichen Planung falsch gegangen!

Maurus
Maurus
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Ich reise seit dem 3 Juni durch Italien. Die Städte, Strände sind unter der Woche fast menschen leer

Jedoch hab ich kein Gejammer gehört, sondern Zuversicht

Würd uns Südtirolern auch gut tun

fuxschwoaf
fuxschwoaf
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

der Unterschied zum Süden ist der, wenn man hier nicht jammert gibts keine Beiträge. im Süden kriegt man ohne hin kaum Unterstützung da bleibt Einem nur das positive Denken.

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Es gibt viele Kommentare zum Tourismus! Auch viele die es begrüßen dass eben keine Touristen mehr kommen, dass alles besser ist, freie Straßen, kein Stau in den Geschäften, freie Plätze in Gastronomie!!!!
Bessere Luft, … usw….
Ich frage mich was will der Südtiroler????
Ich bin seit 35 Jahren, Urlauber, hatte mich eigentlich immer willkommen gefühlt!!! Dachte mein Geld unterstützt die Wirtschaft und die Region??????????
Soll ich jetzt wieder kommen oder weg bleiben??????
Mögen wir alle gesund bleiben!!!!!!!!!

Savonarola
1 Monat 20 Tage

Es gibt nicht mehr DEN Südtiroler, so wie es auch nicht DEN Deutschen oder das Volk gibt.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
1 Monat 20 Tage

@Savonarola,
Ja, genau so ist es. Es kommt immer au den einzelnen Menschen an.

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 20 Tage

ab Sebtember ist e alles wieder zu—die2te Welle lässt grüssen !!

Anubis
Anubis
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Gudrunn du nervsch mit deinor 2 welle! Wens noch dir gang miaset mir olle johrelong ingspert bleibm

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Keiner war eingesperrt, oder bist Du im Bozner Knast?

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 20 Tage

Hallo nach Südtirol,

kann nur für den Bergtourismus sprechen, die Einheimischen kommen gerade mit Fleiss in die Berge, das Stadtleben wird ihnen auch gründlich verleidet, Maske hier, Strafe dort..
Dazu die Bergwandergäste welche zunehmend wiederkehren.
Das wird schon wieder, jedenfalls in diesem Tourismusbereich des Bergwanderns.
Jetzt heisst es den Schaden eifrig mit vielen Einkehren zu minimieren, ich kann mir da keinen Vorwurf machen, es ist aber auch zu fein auf Alm, Hütte und Berggasthof.

Gruss nach Südtirol

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 20 Tage

Das ist ein wenig zu differenzieren.
Einige meinen doch glatt, der Heublumenduft würde sie dazu berechtigen, dem Gast (!!) mit beiden Händen in die Geldtasche zu langen und dabei mit einem faden Witz auf den Lippen ganz unschuldig dreinzuschauen…
Diese merkt man sich dann und erzählt es auch allen seinen Freunden 😉
Genauso wie man sich die rechtschaffenen natürlich auch merkt!

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 20 Tage

Hallo @nuisnix,

da gibt es eine einfache und immer zutreffende Richtlinie:
Wo sich die Heimischen wie Bienen auf dem Honigglas einfinden kannst du unbesorgt zukehren..

Gruß nach Südtirol

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 19 Tage

@Andreas1234567 Deinem Gruß nach Südtirol entnehme ich, daß Du nicht, wie hier ständig angekündigt, seit dem 3.6. bis Herz Jesu in Südtirol weilst?

Gruß AUS dem Schlerngebiet, den allen Anfeindungen zum Trotz war die Sehnsucht größer.

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Gewitter reinigen die Luft.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

👍👍👍👍nur haben es die wenigsten verstanden

versteherin
versteherin
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage
Natürlich ist es schön, mal fast allein beim Wandern zu sein, in der Stadt ohne Probleme einen Parkplatz zu finden, einfach mal alles ruhiger…nur sollte man nicht vergessen, das nicht nur der Hotelier oder der Urlaub auf dem Bauernhof Betreiber oder die Frühstückspension von den Touristen lebt, sondern auch der Supermarkt, die Pizzeria, die Alm, der Buschenschank, die Bar, der Einzelhandel, Seilbahnen, Museen, Märkte und noch sehr viele andere Bereiche, die direkt oder indirekt davon betroffen sind, dass die Touristen ausbleiben. Nicht jeder Betrieb hat Rücklagen und kann einen mehrmonatigen Ausfall ausgleichen. Es wird Schließungen geben und die, die weitermachen,… Weiterlesen »
nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 20 Tage

Keine Rücklagen für einen Betrieb ist vom Betriebsinhaber einfach nur zu kurzfristig gedacht – Hauptsache der schnelle Rubel rollt, am besten direkt in die Hosentasche…
Meine Eltern haben mir schon in jungen Jahren beigebracht – Spare in der Zeit, dann hast du in der Not!
Auf Dauer nur auf Pump, mit Bankkrediten zu wirtschaften kann nicht gut gehen!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Das sind erschreckende Zahlen, wenn man den Tourismus isoliert betrachtet. Darüber darf man aber alle anderen Wirtschaftsbereiche nicht vergessen, in den Milliarden verloren wurden. Ich drücke bei Daumen, dass die Talsohle erreicht ist und es sehr bald wieder aufwärts geht.

bin vo do
bin vo do
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

wenn die doing betriebe awia einheimischenfreundlichere preise mochn tata nor bleibetn viele leit a do um in urlaub zu gian!! ober do die preise extrem hoch sein zwings oan weiter zu fohrn!

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
1 Monat 20 Tage

mann könnte schon zu Hause Urlaub machen aber mit diese Preise eine Woche hier in südtirol kostet gleich viel wie zwei Wochen an der Adria

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 20 Tage

Warum, wieviel kostet es denn bei dir zuhause? 😀

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Steinbock 1….je nach Motivation für den Urlaub, persönlichem Geldbeutel und eigenen Ansprüchen gibt es vom 0 Stern saubern und gemütlichen Privatzimmer bis zur 5 Sterne Ski- oder Golfresort Exklusiv-Suite alles im wunderschönen Südtirol. Wer suchte, der findet. Viel Spass und Freude beim Urlaub in Südtirol

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Alle, wirklich alle hatten Einbußen. Aber die letzten Jahre war immer , Sommer wie Winter ein beträchtliches Plus.
Was wollt ihr also jammern. Vielleicht Weniger grossk ……. bauen ?

tomsn
tomsn
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Ba Millionengeeinne jedes Johr wernses schun überlebn …

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Ich kenne ein 4 Sterne Hotel im Überetsch das seit Jahren von Weihnachten bis Ostern geschlossen hat. UND ER ÜBERLEBT.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Storch24…das ist bei meinen Dauergastgebern offiziell auch so. Wenn dann doch jemand kommt oder sich anmeldet und sie sind zu Hause, wird er nicht weggeschickt. In finde, das ist auch mehr als ok !! Wenn man 8 Monate quasi rund um die Uhr mit viel Herzblut, Freude und Empathie für seine Gäste alles gibt, dann muss auch eine Auszeit für die Familie und die Wartung und den Unterhalt des Betriebes sein. Ich gönne meiner Gastgeberfamilie diese Zeit des Abschaltens bzw. Herunterfahrens von ganzem Herzen.

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 20 Tage

Liebe Touristiker, die Zeit ist gekommen, um auf Qualität und weniger Quantität zu setzen!

Rauf mit den Preisen, aber dafür weniger Zimmer… Ihr habt weniger Arbeit bei gleichem Einkommen und wir leben alle dafür angenehmen… seit Jahren sage ich das, aber vielleicht ist jetzt die Zeit für die Umsetzung… macht aus 2 kleinen Zimmern 1 schönes großes, verlangt dafür so viel ihr könnt… im Gegenzug wird Verkehr und Überlastung geringer, Wanderwege und Hütten freier, am Ende wird das auch den Gästen gefallen…. Win Win für jeden

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Rauf mit den Preisen ? Unsereiner kann sich schon seit langem keinen Südtiroler Urlaub leisten. 5 Tage Südtirol oder 14 Tage Meinetwegen 5 sterne Kos

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Storch24…hallo, sonst so gute und interessante Kommentare, aber hier bist doch ein bisschen weit über das Ziel hinausgeschossen. Wer braucht einen fünf Sterne Urlaub, mal davon abgesehen, dass wahrscheinlich viele ein echtes !, international mit 5 Sternen ausgezeichnetes Hotel, noch nie betreten haben. Es gibt so viele gute Pensionen im 60 – 80 Euro/ÜF und HP Bereich, die vielen Wanderfreunden durchaus gefallen und ausreichen. Das ist auch für Südtiroler*innen bezahlbar.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Storch24..bei 5 Sternen in der Türkei, Griechenland, Bulgarien oder “wo auch immer” geht es nicht um die Sterne, die eh der Phantasie der lokalen Touristik entspringen, sondern um “all inklusiv”, nämlich Essen und Saufen rund um die Uhr im Preis inbegriffen.

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 19 Tage

@Storch24 naja ich hab das auch nicht für uns einheimische gemeint…. ich mache nicht hier urlaub, aber ich glaube es würde allen zugute kommen, wenn es weniger betten geben würde, damit der umsatz der hotels aber trotzdem passt, sollen sie preise rauf

Blackadder
Blackadder
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Anfang der 70er,Tirol Einfaches Zimmer bei Privatleuten, die im Winter von Holzfellen lebten. Untertags zu Fuß unterwegs. Auf Nacht einfache, Tiroler Gerichte. Nix Wellnesstempel, kein Alpendisneyland. Und es war die glücklichste Zeit meines Lebens.

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 20 Tage

also Meransen, Vals ,Spinges ist jetzt schon voll ausgebucht !!!—

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

guet kan kommentar iatz wissma va wo du bisch😆😇😇

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 20 Tage

@jack also bitte liebe Einheimische sucht Euch ein anderes Gebiet—-

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@Gudrun suchen wir auch genug verhanden

Blackadder
Blackadder
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Der Konsumindustrie ist total aus dem Ruder gelaufen. Gott warnte bereits in 2008 mittels einer Finanzkrise. Das reichte nicht, also schickte sie Ungluecksenge corona runter. Aber das wird auch nicht helfen. Also wird sie das Johannes Evangelium nochmal entstauben.

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

@Blackadder du wearsch des wohl net ernst moanen? gott hot die finanzkrise verursacht? gea bitte, an der finzanzkrise isch oanzig die gier des menschen schuld. isch ollm leicht zu sogn dass olles “gottes plan” isch, muas man nia über sich selber nochdenken und konn sich gemiathlich zruglehnen, weil eh olls wurscht isch. globale pandemie? egal, gott woases besser. klimakatastrophe und umweltzerstörung? ach boh, gott hots so gewellt. kriag, hunger und armut? gottes plan, konn man nicht mochn. wenn is leben lei so oanfoch war…

Blackadder
Blackadder
Tratscher
1 Monat 19 Tage

@Wieland. Mit Verlaub, es gibt in der Provinz Kurse “Leseverstehen” und “Texte interpretieren”. Wenn Sie jeder Text interpretieren wie oben stehend, dann gibt es berechtigte Sorge um Ihre Fähigkeit der Alltagsbewältigung.

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@Blackadder Ich bitte demütig um Ihre Vergebung, leider bin ich gegenwärtig nicht mehr “in der Provinz” wohnhaft, weswegen das Besuchen des von Ihnen vorgeschlagenen Kurses leider ausserhalb meiner Möglichkeiten liegt. Ich möchte Ihre Ängste aber beschwichtigen, habe ich bislang noch keine Probleme mit meiner Fähigkeit der Alltagsbewältigung feststellen können. Werde die Situation aber fortlaufend im Auge behalten. Nun möchte ich aber hinzufügen, dass ich mir sicher bin, dass der von Ihnen verfasste Beitrag von einigen Lesern ernst genommen wurde. Entsinne ich mich meiner Jugend “in der Provinz”, neigen deren Einwohner gerne zum Aberglaube und – mit Verlaub – leichtem Fundamentalismus.

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Immer jammern sonst gibs koane Beiträge… 😀

Lucky
Lucky
Neuling
1 Monat 20 Tage
Wie man zur Zeit sieht, sind die Häuser (4 s + 5 Sterne)  mit den größten Angeboten zur Zeit besser ausgebucht, als die Hotels der niederen Kotergorie. Wer geht hauptsächlich jetzt in Urlaub, Leute mit Geld. Fast alle kleinen und mittleren Betriebe haben schwache oder keine Belegung. Darum wird der Hotelier fast gezwungen seinen Betrieb zu modernisieren, und ganz wenige bauen groß, nur weil der Nachbar auch viele Zimmer hat. Übringens gibt es dieses Phänomen auch im Handwerk, Landwirtschaft, Industrie und bei den Privaten, daß überdimenzional gebaut wird. 80 % der Einheimischen machen Ihren Wochenendurlaub in einen 4/5 Sterne Hotel… Weiterlesen »
Wea
Wea
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage
Meine Güte do sein a poor gscheide Bloderer in dor Runde. Seits froah dass die Hotels investieren und so die Handwerker und olle ondoren de wos von Ihmene die Orbeiten kriegen unterstützen. Und nebenbei die Bauern plären a gewaltig ummer wo Sie net amol viele Stuiern zohlen miasen und jemanden hoben der Ihre Produkte verkafen ohne sel selbor zu mochen und donn kennen Sie a no U a B mochen logisch wieder mit wenig Obgoben…. In Herbst werds donn schun segn wenn die Hondwerker nimmer de Orbeit kriagen de wos Sie suscht kob hoben.. Und zum Schluss es gib net… Weiterlesen »
Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Wea…👍die Bloderer, wie du sie nennst, habe keine Ahnung, was es heißt, einen Betrieb zu gründen, ihn aufzubauen, erfolgreich zu führen und Verantwortung für die Mitarbeiter und ihre Familien zu tragen. Da sind Tage mit 16 – 18 Stunden Arbeitsstunden nicht selten. Diese Dauermauler sind entweder notorische SN-Nörgler oder aber Neidhammel und/oder einfach selber wenig bis gar nicht erfolgreich.

Wea
Wea
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@ Guenni1
Da hast du vollkommen Recht. Keiner dieser Nörgler ist bereit 7 Tage die Woche jeden Tag 16 Stunden zu arbeite. Aber neidisch sein schon…

Queen
Queen
Tratscher
1 Monat 19 Tage

@Guenni nur die Besten überleben. Denn diejenigen die “buggler” sind, werden auch niemals pleite gehen.
Aber “protzer” sind jene, die das Arbeiten verlernt haben und auf Pump Urlaub, Autos, Kleidung finanzieren. Der Neid ist begrenzt😂

Queen
Queen
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Der Tourismus hat in den letzten Jahren, nein Jahrzehnten geboomt. Immer wieder neue Rekordzahlen, letztes Jahr gab es noch Schlagzeilen, wie lange das noch unsere Umwelt verträgt! Also bitte, wer die Kuh nicht gemelkt hat, der soll sich jetzt auch nicht beschwerden.

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 20 Tage

Leider wird die Kuh gemolken bis sie umfählt !!!!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Es geht wieder mal um Geld, das Mann / Frau hat oder eben nicht. Und immer das Gleiche zum Lesen. Neid und Missgunst in voller Ausprägung. Wer glaubt, dass Unternehmer ihre Betriebe nur aus Geldgier betreiben, hat Nichts, aber auch gar Nichts verstanden. Einfach selber von Null anfangen und dann ganz viel arbeiten.

irgendwer
irgendwer
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

ich habe mir selber alles erarbeitet aber habe viele Kollegen die alles geerbt haben …

Wea
Wea
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@ irgendwer
Respekt!

Vranz
Vranz
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Solange die Hoteliere mit Protzwagen wie Prosche SUV oder AUDIS aller Formen und Längen fahren, tun sie mir ganz ganz ganz wenig Leid. Die “normale” Bürger, die sich kein Urlaub leisten können, tun mir Leid

Wea
Wea
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@Vranz vielleicht sollten die auch mal probieren 7 Tage die Woche 16 Stunden jeden Tag runterklotzen und in dieser Zeit auf alles verzichten dann würde sicher jeder es demjenigen gönnen!! Einfach mal ausprobieren und dann kannst du mir ja ne Antwortschicken

Vranz
Vranz
Tratscher
1 Monat 19 Tage

@Wea ich schicke dir gerne auch jetzt eine Antwort, wo Hoteliere Auto abschreiben können, normale Leute nicht. Fahhräder, TV, Benzin, Reifen, Versicherungen und sogar Urlaub, alles wird abgeschrieben. Nor ale dürfen das nicht. Und sie arbeiten schon 7 Tage, aber nicht 12 Monate. 3x im Jahr Dubai, 1x Mauritius oder Malediven…. Ich will nicht alle Hoteliere in 1 Topf werfen, aber viele sind so. Nach jeder Saison wird gebaut, renoviert, vergrößert. Private wird nicht einmal eine terasse oder balkon genehmigt. Diese Krise habrn viele große Hoteliere “fast” nicht gespührt. Die kleinen hingegen schon.

Queen
Queen
Tratscher
1 Monat 19 Tage

@Wea nur komisch, genau die haben kein Protzwagen usw.

dahamminfranken
1 Monat 19 Tage

@Vranz
Selbst wenn Hoteliers zig mal im Jahr in den Urlaub fahren, sie haben sich das Geld dazu erarbeitet. Klein angefangen und durch Fleiß und Intelligenz einen Betrieb aufgebaut. Jeder der hämmert, der sollte sich fragen, warum er selbst nicht sein Glück selbst in die Hand nimmt und arbeitet, damit er sich auch Urlaub oder den SUV leisten kann.

dahamminfranken
1 Monat 19 Tage

Hört doch mit dem Jammern auf. Bis jetzt sind fast nirgends Ferien, bis vor Kurzem waren die Grenzen zu. Bei der ganzen Ungewissheit haben freilich viele erst mal mit der Buchung gewartet. Das wird sich mit Beginn der Ferien ändern. Nur dann schimpft nicht wieder, dass wir Touristen corona bringen, euch die Straßen verstopfen und sonst was furchtbares tun. Vielleicht sollten wir nur Geld überweisen, ohne einen Gegenwert dazu zu bekommen

Puschtrarin
Puschtrarin
Neuling
1 Monat 19 Tage

Hallo wenn jetzt alle in der Tourismusbranche jammern verstehe ich nicht warum ,denn die Hotels in Südtirol können sich doch sonst auch jedes Jahr erlauben im November bis März nicht zu Öffnen dann muss man halt dieses Jahr mal die Saison verlängern .Und so Arm können sie nicht sein wenn mann jedes Jahr irgendwie irgendwo was dazubaut.

Vranz
Vranz
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Jedes Jahr? Nach jeder Saison 😅🙈!

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 20 Tage

Die Grünen wird es freuen!

amme
amme
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

iaz wars an der zeit für a gehaltserhöhung für politiker

iluap
iluap
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@lucky
Glaubst du dass ein Betrieb mit  nur Wochendgästen überleben kann??. Wie viele Reiche gibt es denn? 10%? 

wpDiscuz