Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Kastelruth/Seis

Tourismus ist wichtiger Wirtschaftszweig

Freitag, 20. April 2018 | 16:36 Uhr

Seis – Im Hotel „Vigilerhof“ in Seis fand kürzlich die Jahresversammlung der Ortsgruppe Kastelruth/Seis des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) statt. HGV-Vizepräsident und Ortsobmann Gottfried Schgaguler sprach dabei den wichtigen Dialog zwischen der Ortsgruppe und der Gemeindeverwaltung an. Im Rahmen einer Aussprache mit den Vertretern der Gemeinde wurde über Steuern und Gebühren diskutiert und nach Entlastungsmöglichkeiten für die Betriebe gesucht. Vizeortsobfrau Lea Oberhofer ging anschließend auf die Tätigkeiten der Ortsgruppe im vergangenen Jahr ein.

Sie erwähnte dabei, dass der Ausschuss sich regelmäßig austausche und sich an den Workshops für das Markenentwicklungskonzept der Ferienregion Seiser Alm beteilige. Besonders hervorgehoben hat sie die Arbeit an einer neuen Initiative: Für Frühjahr 2019 sind Spezialitätenwochen in Kastelruth geplant, die Gäste und Einheimische ansprechen sollen.

Bei der Ortsversammlung war auch Andreas Colli, Bürgermeister von Kastelruth, anwesend. Er gab einen Überblick über die aktuelle Tätigkeit der Gemeinde in touristischen Themen. Für die Gemeinde sei der Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig. Er betonte, dass man die Vorstellungen von Touristen und Gastwirten sehr ernst nehme. Zu diesen Investitionen zählen der Ausbau der Breitbandverbindungen und die Verbesserung der Straßen und Gehwege.

Höhepunkt der Ortsversammlung war die Ehrung von drei Mitgliedern der Ortsgruppe anlässlich ihrer 50-jährigen-Tätigkeit im Hotel- und Gastgewerbe. Dorothea Gruber Plunger, Adelheid Mur Rier und Siegfried Rier wurden von Bürgermeister Colli und den HGV-Vertretern ausgezeichnet.

HGV-Gebietsobmann Michael Senoner berichtete im Anschluss daran über die Tätigkeit des HGV-Bezirkes und Verbandssekretär Simon Gamper referierte über die aktuellen Themen des HGV auf Landesebene.
Im Fachteil der Ortsversammlung zeigte Silvia Unterweger von der HGV-Unternehmensberatung auf, wie Betriebe mithilfe eines klaren Konzeptes mehr Gäste erreichen können.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz