„Berufserfahrung in weltweit agierenden Unternehmen“

Unibz: dualer Studienzweig in Automation

Montag, 09. April 2018 | 17:50 Uhr

Bozen – Im Studienjahr 2018/19 startet an der Freien Universität Bozen im Bachelor Industrie- und Maschineningenieurwesen der auf vier Jahre ausgelegte, duale Studienzweig in Automation. Das Netzwerk Automotive Excellence Südtirol stellt dazu 15 Studienanwärter und garantiert deren Ausbildungsverträge, weitere Unternehmen sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Damit soll es Studierenden ermöglicht werden, ihr Studium zu finanzieren und gleichzeitig Berufserfahrung in weltweit agierenden Unternehmen zu sammeln.

Für technikbegeisterte Studieninteressierte eröffnen sich mit dem dualen Studium der Automation neue Möglichkeiten: bereits während der Bewerbungsphase wählen die Unternehmen Bewerber aus, die in den darauffolgenden vier Jahren die Möglichkeit erhalten, Studium und Arbeit im Unternehmen zu kombinieren.

Für den Studiengangsleiter des Bachelors in Industrie- und Maschineningenieurwesen Andrea Gasparella bringt das duale Studium den Studierenden eine Reihe von Vorteilen: „Es ermöglicht nicht nur, das Gelernte direkt in die Praxis umzusetzen, sondern auch schon ab dem ersten Studienjahr mit selbst verdientem Geld auf eigenen Beinen zu stehen. Job und Studium sind international ausgerichtet und dreisprachig (Deutsch, Italienisch, Englisch), es gibt eine persönliche Betreuung durch Tutoren und das Umfeld ist äußerst spannend: Heutige Technologieunternehmen stehen vor großen Veränderungen und bieten jungen Menschen, die selbst gestalten wollen, eine große Chance etwas zu bewegen.“

Die Automobilbranche ist das beste Beispiel dafür: jedes dritte Auto, das weltweit die Fließbänder der Automobilproduzenten verlässt, fährt mit Technik aus Südtirol: Die Südtiroler Automobil-Zuliefer-Branche gehört zu den größten Arbeitgebern des Landes und die beteiligten Unternehmen operieren im Hochtechnologie-Bereich. So unterstreicht Klaus Mutschlechner, Präsident des Netzwerks Automotive Excellence Südtirol: „Um international wettbewerbsfähig zu bleiben, benötigen wir neben engagierten Fachkräften vor allem hochqualifizierte, gut ausgebildete Ingenieure, die Forschung und Innovation vorantreiben und neue 4.0 Produktionstechnologien beherrschen. Deshalb haben wir zusammen mit der Freien Universität Bozen den dualen Studienzweig Automation ausgearbeitet und unterstützen diesen, indem wir 15 Studienanwärtern garantierte Ausbildungsverträge anbieten.“

Das Netzwerk Automotive Excellence Südtirol ist eine Kooperation der führenden Zulieferer der internationalen Automotive Branche mit Standort in Südtirol. Ziel der Kooperation ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Mitglieder und die Zukunftssicherung des Automotive (Eco)Systems Südtirols. Die sechs Gründer Alupress, Autotest, Autotest Motorsport, GKN Driveline, GKN Sinter Metals und Intercable arbeiten für alle führenden Automobilhersteller weltweit.

„Der Studienzweig Automation ist als duales Bachelorstudium konzipiert und beschäftigt sich mit Grundlagen der Automation. Es ist somit für eine Vielzahl weiterer Technologieunternehmen über den Automotive Sektor hinaus interessant. Im Studienjahr 2018/19 vergeben wir insgesamt 25 Studienplätze und hoffen, das Interesse weiterer Südtiroler Unternehmen damit wecken zu können.“ erklärt Angelika Peer, Professorin mit Schwerpunkt Regelungstechnik, Robotik und Automation an der Freien Universität Bozen.

Die Bewerbungen für ein Studium an der Freien Universität Bozen laufen bereits. Für die erste Session gilt der Bewerbungsschluss des 27. April, für die 2. Session der 18. Juli, die Bewerbung erfolgt online auf www.unibz.it. Um sich für das duale Studium in Automation zu bewerben, dürfen die Bewerber nicht älter als 28 Jahre sein und müssen über einen Maturaabschluss sowie gute Sprachkenntnisse verfügen (zwei Studiensprachen auf Niveau B2). Interessierte Bewerber an den dualen Ausbildungsplätzen des Netzwerkes Automotive Excellence Südtirol  können ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf an folgende Mailadresse senden: info@automotive-suedtirol.com.

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz