"Immer sehr geschätzt worden"

Unternehmerverband und Handelskammer trauern um Udo Perkmann

Dienstag, 14. März 2017 | 15:20 Uhr

Bozen – „Mit Udo Perkmann verlieren wir einen Menschen, der die Geschichte unseres Verbandes maßgeblich mitgeprägt hat und von den Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Verbandes immer sehr geschätzt wurde. Wir sprechen der Familie unser aufrichtiges Beileid aus“. Mit diesen Worten erinnert Präsident Stefan Pan an Udo Perkmann, der von 1992 bis 2009 18 Jahre lang Direktor des Unternehmerverbandes war.

In seiner Funktion als Direktor war Udo Perkmann der engste Mitarbeiter der Präsidenten Oswald Zuegg, Renzo Brida, Bernhard Johannes, Enrico Valentinelli und Christof Oberrauch. „Gemeinsam mit ihnen hat er entscheidend zur Entwicklung und zum Wachstum unseres Verbandes und der Unternehmen in Südtirol beigetragen“, unterstreicht Pan.

Gemeinsam mit Präsident Pan trauern um Udo Perkmann die Mitglieder des Generalrates, die Direktion und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verbandes.

Stets im Einsatz für die Wirtschaft

Die Handelskammer bringt ihre Bestürzung zum Ausdruck über den plötzlichen und allzu frühen Tod von Udo Perkmann, ehemaliger Direktor des Unternehmerverbands und ehemaliger Präsident des Kuratoriums des Wirtschaftsforschungsinstitute s der Handelskammer Bozen.

Mit tiefer Betroffenheit hat man in der Handelskammer Bozen die Nachricht entgegengenommen, über den Tod von Udo Perkmann, ehemaliger Direktor des UVS und langjähriges Mitglied, zuletzt Präsident des Kuratoriums des Wirtschaftsforschungsinstituts .

Perkmann war, immer in Vertretung der gewerblichen Wirtschaft, zwölf Jahre im Kuratorium des Sonderbetriebs der Handelskammer Bozen tätig und prägte damit maßgeblich die Wirtschaftsforschung in Südtirol. Sein Engagement für die Wirtschaft war auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt, sodass er 2010 das Verdienstkreuz des Landes Tirol verliehen bekam.

„Mit Udo Perkmann verliert das Land eine wichtige Persönlichkeit, welche die Südtiroler Wirtschaft geprägt hat und sich mit Sachkenntnis und Engagement für die Anliegen der Unternehmer und Unternehmerinnen eingesetzt hat“, bedauert Handelskammerpräsident Michl Ebner: „Im Namen der Organe, der Führungskräfte und aller Mitarbeiter/innen der Handelskammer spreche ich mein herzliches Beileid seiner Frau Anni und seinen beiden Kindern Jutta und Thomas aus.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz