KFS-Erholungswochen für pflegende Angehörige

Urlaub von der Pflege 2019

Freitag, 01. März 2019 | 15:37 Uhr

Bozen – Wenn ein Angehöriger zum Pflegefall wird, ist es für viele selbstverständlich, dass sie die Betreuung so gut es geht unterstützen oder übernehmen. Weniger selbstverständlich ist es für die Pflegenden auch auf die eigenen Bedürfnisse zu achten und sich um sich selbst zu sorgen. Für sie organisiert der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) seit bereits zehn Jahren das Erholungsseminar „Urlaub von der Pflege“ im Haus der Familie. Auch 2019 gibt es wieder zwei Termine!

„Wir sind der festen Überzeugung, dass Menschen in Pflegesituationen mehr Entlastungsangebote brauchen“, erklärt Silvia Dalvai, pädagogische Mitarbeiterin im KFS und Koordinatorin der Erholungswoche. „Etwa 11.000 pflegebedürftige Südtirolerinnen und Südtiroler werden zu Hause betreut. Das ist einerseits ein schönes Zeichen und zeigt, dass die Familie noch immer als zentrale Struktur für Fürsorge und Pflege funktioniert, andererseits müssen die Pflegenden auch umfassende Unterstützung erfahren. Pflege ist nicht selten ein Vollzeitjob, der den Betroffenen viel abverlangt“. Beim Erholungsseminar im Haus der Familie in Lichtenstern steht daher das Wohlbefinden der Teilnehmenden im Vordergrund. Sie finden wieder Kraft und Freiraum für sich selbst. Die Zeit in der Natur, die Bewegung und der Austausch untereinander formen einen neuen Alltag, neue Gedanken und geben frische Impulse.

Die Kursleitung liegt auch 2019 wieder in Händen der erfahrenen Kneipp- und Gesundheitstrainerin Hildegart Kreiter. Die Teilnehmenden erfahren Wissenswertes aus der Kräuter- und Naturheilkunde, finden neben Ausflügen und Wanderungen ausreichend Zeit zur Ruhe und Entspannung und lernen ihre Grenzen zu erkennen und loszulassen.

Wichtig: Nicht immer können andere Familienangehörige oder Freiwillige bei der Pflege einspringen. In verschiedenen Heimen in ganz Südtirol stehen für solche Fälle Kurzzeitpflegebetten zur Verfügung. Dafür muss rechtzeitig angesucht werden!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz