2018 starten 24 Kurse

Vier Jahre Selbstmanagement-Kurse “Evviva” und “Evviva-D”

Mittwoch, 14. Februar 2018 | 13:26 Uhr

Bozen – Die kostenlosen “Evviva”-Kurse gehen schon in die vierte Runde. Seit 2014 helfen sie Menschen mit chronischen Erkrankungen ihre Lebensqualität zu verbessern und es werden immer mehr angeboten. 2018 starten 24 Kurse, 13 davon sind speziell für Menschen mit Diabetes.

Jeder “Evviva”-Kurs unterstützt Menschen, die etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Das können Betroffene sein, aber nicht nur, auch Angehörige oder Interessierte, erlangen Wissen und Techniken im Selbstmanagement von Gesundheitsthemen. Die Schulungsmethode fußt auf den Erwerb einer Reihe von praktischen Werkzeugen, die im Alltag wirken und einen bewussten Umgang mit Gesundheitsthemen ermöglichen. Die TeilnehmerInnen erhalten durch den gegenseitigen Austausch mit den anderen auch Vertrauen in die Fähigkeit, gut für sich selbst zu sorgen und ihr Leben zu verbessern.

„Unabhängig davon, was wir tun oder nicht tun, müssen wir einsehen, dass wir für uns selbst verantwortlich sind“, ist Renate Klotz überzeugt (Stabstelle für Organisations- und Prozessentwicklung in der Pflegedirektion und Ansprechperson für die Evviva-Kurse). „Die Art, wie wir täglich unser Leben gestalten, beeinflusst unsere Gesundheit und die Lebensqualität.“

Die InitiatorInnen von „Evviva“ haben auch eine spezielle Kursreihe für Diabetes-Kranke entwickelt: „Evviva-D“. Neben den „klassischen Inhalten“ geht es auch um die Blutzuckermessung, die Fußpflege und die Behandlung weiterer Symptome der Krankheit.

„Evviva“ geht auf ein Projekt des “Patient Education Research Center” der Stanford-Universität in Kalifornien zurück, welches bereits vor 30 Jahren entwickelt wurde. Es ist Teil der Initiative „Stil ändern“, welche letztes Jahr vom Ressort für Gesundheit ins Leben gerufen wurde und ist ein wichtiger Baustein für die Gesundheitsversorgung im Lande.

Die Kurse finden in zahlreichen Gesundheitssprengeln statt. An jeder Schulung können zwischen 10 und 15 Personen teilnehmen (Menschen mit chronischen Erkrankungen, deren Angehörige oder Interessierte). Die Schulungen sehen 6 Treffen zu je 2,5 Stunden vor und werden von einer bzw. einem Betroffenen und von eigens geschultem Gesundheitspersonal abgehalten.

 

Informationen zu den Kursen 2018: www.sabes.it/evviva

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz