Brigitte Salcher für 40-jährige Tätigkeit geehrt

Von der Tourist Info zum Management der Destination

Mittwoch, 02. Mai 2018 | 14:54 Uhr

 

Brixen – Zahlreiche Mitglieder aus den Bereichen Wirtschaft, Industrie, Hotellerie und Gastronomie waren der Einladung der Brixen Tourismus Genossenschaft zur Vollversammlung am vergangenen Montag ins Forum gefolgt.

Der Geschäftsführer der Brixen Tourismus Gen., Werner Zanotti, führte durch die Vollversammlung und präsentierte kurz die Highlights des vergangenen Jahres. Brixens Bürgermeister Peter Brunner sprach im Namen der Gemeinde dem Obmann, Verwaltungsrat sowie dem gesamten Team seinen Dank und ein Kompliment für die engagierte Arbeit aus: „Der Tourismus war und bleibt eine wichtige Triebfeder für die Wertschöpfung und Entwicklung unseres Territoriums und damit auch für Wohlstand und Lebensqualität vor Ort. Wir freuen uns über die gute Stimmung und den Gestaltungswillen, der überall zu spüren ist.“

Obmann Markus Huber bedankte sich in seinen Begrüßungsworten bei allen Anwesenden, Mitgliedern und Ehrengästen. Er blickte auf einige Höhepunkte des vergangenen Jahres zurück: „Zahlreiche Veranstaltungen haben das letzte Jahr geprägt. Das Wasser Licht Festival im Mai hat uns gezeigt, dass wir genug Eigenkraft haben durch eine Veranstaltung Tourismus selbst zu gestalten. Daran wollen wir aufbauen.“ „Es erfordert Mut auch in einer touristisch-schwachen Zeit eine Veranstaltung dieser Größenordnung zu organisieren und durchzuführen. Dafür möchte ich mich vor allem bei den Ausschuss- und Verwaltungsratsmitgliedern, sowie allen Mitarbeitern bedanken. Sie ziehen stets an einem Strang und geben der operativen Tätigkeit den notwendigen Rückhalt.“, so Huber weiter. Der Obmann zeigte sich außerdem sichtlich zufrieden über die Zusammenarbeit zwischen der Plose und dem Team der Brixen Tourismus Gen. „Nach einem Rekordsommer und einem sehr guten Winter, der vor allem durch die optimalen Schneeverhältnisse sowie Aktionen wie günstige Skipässe für Einheimische zu verzeichnen ist, sind wir mit großer Freude und Motivation in das neue Jahr gestartet. Gemeinsam in enger Absprache mit der Plose werden Produkte entwickelt und kommuniziert.“

„Brixen Tourismus ist nicht mehr nur eine Tourist Info“, so Werner Zanotti, Geschäftsführer der Brixen Tourismus Gen. „Wir stehen heute in der Managementverantwortung für alle Erfahrungspunkte, für alle Erlebnisse, die von unseren Gästen kommuniziert werden könnten: das renovierungsbedürftige Zimmer um einen überzogenen Preis, das schlecht gemanagte Mobilitätsangebot, nicht qualifiziertes, unfreundliches Personal in der Servicekette, ein veraltetes Erscheinungsbild auf einer Berghütte; all dies wird innerhalb einer Destination vom Gast einem Gesamtprodukt zugeordnet. Wir werden künftig noch mehr nach Innen kommunizieren müssen und uns daran messen lassen, ob unsere Tätigkeiten von der einheimischen Bevölkerung verstanden, akzeptiert und mitgetragen werden“, so Zanotti weiter.

In der abschließenden Podiumsdiskussion, welche unter dem Titel „Politik, Wirtschaft und Tourismus im Gespräch“ stattfand, wurde der Qualitätstourismus hervorgehoben. Thomas Aichner (IDM), Harald Oberrauch (Durst Group), Peter Brunner (Bürgermeister Brixen) und Markus Huber (Brixen Tourismus Gen.) diskutierten unter anderem über Over-Tourism und das Zusammenspiel von Politik, Wirtschaft und Tourismus. Für Harald Oberrauch von der Durst Group liegen die Chancen im Tourismus und der Wirtschaft Südtirols in der Nische und der Innovation.

Kurz vor Ende der knapp zweistündigen Vollversammlung wurde es noch einmal feierlich: Die langjährige Büroleiterin Brigitte Salcher feierte ihr 40-jähriges Betriebsjubiläum und wurde vom Obmann Markus Huber, Alt-Präsident Josef Thaler, Bürgermeister Peter Brunner sowie allen Anwesenden geehrt.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz