Auskunft über Steuervorteile

Welfare-Veranstaltung: Mitarbeiterbindung über betriebliche Wohlfahrt

Freitag, 15. Juni 2018 | 11:14 Uhr

Neumarkt – Gestern fand bei der Firma Schwabe Pharma Italia GmbH in Neumarkt eine Informationsveranstaltung zum Thema Welfare im Betrieb statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten Auskunft über Steuervorteile für Maßnahmen der betrieblichen Wohlfahrt und wurden über die Erfahrungen des Gastgebers mit der Zertifizierung audit familieundberuf und mit den betrieblichen Zusatzleistungen informiert.

In betriebliche Wohlfahrt zu investieren, ist eine Möglichkeit für den Unternehmer bzw. die Unternehmerin, um gute Arbeitsbedingungen zu schaffen. Mit dem Stabilitätsgesetz wurden in Italien Normen eingeführt, durch die bestimmte betriebliche Sozialleistungen nicht besteuert werden. Dadurch wird die wirtschaftliche Besserstellung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erreicht. So wird schlussendlich auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert, indem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzliche, unversteuerte Leistungen für sich und ihre Familien in Anspruch nehmen können.

Handelskammerpräsident Michl Ebner betonte die Bedeutung der unternehmerischen Strategien für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf: „Bei vielen Betrieben zählt heute Familienfreundlichkeit zur Unternehmensstrategie. Mit familienfreundlichen Maßnahmen sichern sich Unternehmen einen vorrangigen Platz im Wettbewerb um neue Fachkräfte und stellen ein gesundes Betriebsklima für ihre Mitarbeiter/innen her. Somit profitieren von einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowohl das Unternehmen als auch das Personal.“

„Auf dem Weg zu einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik benötigt ein Unternehmen Führungspersönlichkeiten, welche die Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Arbeitsalltag umsetzen. Sie sind in diesem Prozess zentral, da sie das Unternehmen zu einem für familienbewusste Fachkräfte attraktiven Arbeitgeber machen und somit den Erwartungen der Geschäftsführung gerecht werden,“ so die Landesrätin für Familie und Verwaltung Waltraud Deeg anlässlich der Eröffnung der gestrigen Veranstaltung.

Im Rahmen der Veranstaltung sprach Josef Tschöll, Arbeitsrechtsberater bei der Kanzlei RST Sterzing, über die steuerlichen Vorteile von Maßnahmen der betrieblichen Wohlfahrt. Anschließend berichtete Lorenza Avena, zuständig für den Bereich Human Resources bei der Firma Schwabe Pharma Italia GmbH, über die Erfahrungen mit dem audit familieundberuf und der betrieblichen Wohlfahrt.

Beim audit familieundberuf handelt es sich um eine Zertifizierung, die zu einer besseren Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf beitragen und das Bewusstsein für die Bedeutung der Familie in der Gesellschaft stärken soll. Dafür setzen sich das Land und die Handelskammer Bozen gemeinsam ein. Im Jahre 2004 wurde das Audit in Südtirol erstmals durchgeführt und wird nun von der Familienagentur des Landes und der Handelskammer Bozen begleitet.

Weitere Informationen erteilt die Handelskammer Bozen, Ansprechpartnerin Christine Frei, Tel. 0471 945 642, E-Mail: christine.frei@handelskammer.bz.it.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz