HGV-Ortsversammlung in Dorf Tirol

Zahlreiche Events organisiert

Freitag, 20. April 2018 | 11:33 Uhr

Dorf Tirol – Kürzlich fand im Hotel „Mair am Turm“ in Tirol die Jahresversammlung der Ortsgruppe Tirol des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) statt.

Ortsobfrau Christine Prantl konnte auf eine rege Tätigkeit im Jahr 2017 zurückblicken. Neben gesellschaftlichen Veranstaltungen, wie dem traditionellen HGV-Preiswatten, einem Watt-Vergleichskampf mit den Berufskollegen des Nachbarortes Schenna und dem traditionellen Wirteausflug, wurden vor allem Unterhaltungsevents für die Feriengäste organisiert. Unter anderem wurde dabei ein Knödelfest, das Schlosswegfest sowie die Schlossweihnacht auf Schloss Tirol mitorganisiert und gestaltet. Ein Highlight im Jahr 2017 war zum wiederholtem Male die Ausrichtung des Vino Culti Weinfestivals in dessen Rahmen einige tolle Veranstaltungen über die Bühne gebracht wurden.

HGV-Gebietsobmann Alfred Strohmer ging in seinen Ausführungen unter anderem auf die Reform der Tourismusorganisationen ein. Verschiedene Synergien und die Bündelung von Kompetenzen bringen neben Einsparungen auch eine Steigerung an Qualität in der Vermarktung des Landes mit sich.

Bürgermeister Erich Ratschiller dankte den HGV-Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit und betonte, dass es wichtig sei, dass die Tourismustreibenden den notwendigen Spielraum finden, um die Betriebe qualitativ auf Vordermann zu halten. Er kann jedenfalls mit großer Genugtuung feststellen, dass in seiner Gemeinde sehr vieles geboten werde, wovon nicht nur der Gast, sondern auch die Einheimischen profitieren. Aktuell haben die Fertigstellung des Glasfasernetzes im Dorf, Ladestationen für E-Autos, eine Aussichtsplattform auf die Hochmut und die Planung zur Optimierung des bestehenden Sesselliftes Tirol-Meran oberste Priorität.

Klaus Egger, Mitarbeiter des Terra Institutes in Brixen, ging in seinem Gastvortrag auf das Thema Nachhaltigkeit ein und gab Anregungen und Tipps. „Nachhaltigkeit ist kein Zustand, es ist ein Weg“, betonte Egger und appellierte zum aktiven Handeln.

Verbandssekretär Helmuth Rainer informierte abschließend unter anderem über die neue Möglichkeit zur Absolvierung der Arbeitssicherheitskurse für Mitarbeiter mittels e-learning und die derzeit geltenden Bestimmungen bei Förderungen und Brandschutz.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz