Initiativgruppe Zukunftspakt mit Online-Meeting

Zukunft im Blick

Donnerstag, 10. Dezember 2020 | 09:35 Uhr

Bozen – Während der Zeit des Lockdowns im Frühjar 2020 begannen sich einige Menschen zu fragen, was sie tun könnten, um den für eine nachhaltige und solidarische Gesellschaft notwendigen Wandel nachdrücklich zu fördern. Während der Gespräche bildete sich eine Gruppe von 13 Personen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft, die davon überzeugt waren, dass ein weitreichender Wandel eine breite gesellschaftliche Allianz erfordert. Der Zukunftspakt für Südtirol war geboren.

“Wir fassten die Grundlagen unserer Vision in einem Manifest zusammen und konnten die Unterstützung vieler bekannter und weniger bekannter Personen gewinnen, die in verschiedenen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft tätig sind.” Der Zukunftspakt wird heute von über 1.500 Personen unterstützt.

Am Freitag, den 11. Dezember, hält die Initiativgruppe ein Online-Meeting ab.

Um 18.30 Uhr werden folgende Fragen behandelt: “Wir nehmen diese Zukunft in den Blick: Wie sieht nachhaltiges Wirtschaften aus? Wie gestalten
wir Sozialpolitik, damit niemand zurückbleibt? Wie machen wir natürliche Ressourcen zum Maßstab der Entwicklung? Wie sichern wir künftig Lebensqualität? Wie kommen wir dorthin?”

Auf dem Online-Podium (Zoom-Meeting) sprechen:

Alberto Stenico, Pionier Genossenschaftswesen – pioniere della cooperazione sociale
Majda Brecelj, Aktivistin, Mitorganisatorin FFF Southtyrol / attivista, co-organizzatrice FFF
Martin Lintner, Moraltheologe / Teologo morale
Paula Aspmair, Unternehmerin / imprenditrice
Susanne Elsen, Professorin für Sozialwissenschaft an der FUB / Professoressa di scienze sociali
alla LUB
Kris Krois, Initiative Zukunftspakt – Iniziativa Patto Futuro
Sabina Frei, Initiative Zukunftspakt – Iniziativa Patto Futuro

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz