HGV-Jahresversammlung des Gebietes Mals, Prad, Schluderns, Glurns und Taufers i. M.

Zusammenhalt wichtig für Entwicklung zur Tourismusdestination

Donnerstag, 07. Juni 2018 | 11:28 Uhr

Mals – Kürzlich fand die Jahresversammlung der Ortsgruppen Mals, Prad und Schluderns/Glurns/Taufers i. M. des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) im Bio-Hotel „Panorama“ in Mals statt.

Den Zusammenhalt sei die Grundvoraussetzung für die Entwicklung zu einer begehrlichen Tourismusdestination in einem touristisch gering entwickelten Gebiet, wie dem oberen Vinschgau, ist sich der Malser HGV-Ortsobmann Klaus Pobitzer sicher. Es sei von großer Wichtigkeit, wenn man sich gemeinsam zu einer Feriendestination entwickeln könne, sagte Pobitzer. Hierfür brauche es entsprechende Infrastrukturen, um den Gast ansprechen zu können. Mit Nachdruck gelte es aber auch an der Verbesserung der Erreichbarkeit, speziell der eventuell möglichen Anbindung an das Schienennetz der Nachbarländer Schweiz und Österreich zu arbeiten, denn nur mit einer adäquaten Erreichbarkeit können wir auch in Zukunft erfolgreich Tourismus betreiben, ist Pobitzer überzeugt.

Pobitzer bedankte sich abschließend bei den Vertretern der Gemeindeverwaltungen und dem Präsidenten des Tourismusvereins für die gute und sehr konstruktive Zusammenarbeit.

HGV-Gebietsobmann Karl Pfitscher streifte in seinen Ausführungen unter anderem die Reform der Tourismusorganisationen. Verschiedene Synergien und die Bündelung von Kompetenzen bringen neben Einsparungen auch eine Steigerung an Qualität in der Vermarktung des Urlaubslandes Südtirol. Pfitscher informierte weiters über die laufende Diskussion zur Neugestaltung der Urbanistikgesetzgebung des Landes. In Bezug auf Problematik und Diskussion zur Präsenz von Großraubwildtieren unterstrich Pfitscher, dass die Touristiker die Sorgen der Landwirtschaft teilen und selbst auf eine möglichst baldige und praktikable Lösung hoffen. Man sei jedenfalls in engem Kontakt mit dem Bauernbund und den politischen Entscheidungsträgern, betonte Pfitscher.

Im Fachteil der Versammlung referierte Silvia Unterweger von der HGV-Unternehmensberatung über die Hotelrezeption als Dreh- und Angelpunkt eines gut funktionierenden Beherbergungsbetriebes.

Verbandssekretär Helmuth Rainer informierte abschließend unter anderem über aktuelle Bestimmungen der Steuergesetzgebung, über die Möglichkeit zur Absolvierung der Arbeitssicherheitskurse für Mitarbeiter mittels e-learning und die neuen Bestimmungen bei Landesförderungen und Datenschutz.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz