Primare im Sanitätsbetrieb

Zwei Führungspositionen besetzt

Donnerstag, 28. Juni 2018 | 17:55 Uhr

Bozen/Sterzing/Bruneck – Am vergangenen wurden per Beschluss der Generaldirektion des Südtiroler Sanitätsbetriebes zwei Führungsaufträge vergeben. Peter Lino Thüringer wurde zum Primar der Abteilung Innere Medizin am Krankenhaus Sterzing und Michele Sommavilla zum Ärztlichen Leiter des Krankenhauses Bruneck ernannt.

Peter Lino Thüringer hat seine Schulbildung in Deutschland und seine universitäre Ausbildung in Italien absolviert. Sein Medizinstudium an der Universität Ferrara schloss der heute 56-jährige 1989 mit der Endnote 110 cum laude ab, seine Facharztausbildung Innere Medizin schloss Thüringer an der Universität Wien ab. Nach der Ableistung des Wehrdienstes als Stabsarzt in Deutschland arbeitete Thüringer von 1991 bis 1994 als Assistenzarzt in Ausbildung im Gesundheitsbezirk Brixen, von 1994 bis 1998 dann als Assistenzarzt in der Abteilung Hämodialyse und von 1998 bis heute als Arzt in der Abteilung Innere Medizin. Von 2011 bis 2017 leitete er die einfache Struktur für Kardiologie im Krankenhaus Brixen, seit November 2017 war Peter Lino Thüringer geschäftsführender Primar der Abteilung Innere Medizin am Krankenhaus Sterzing. Thüringer ist perfekt zweisprachig und verfügt über ein Management- und Betriebsleitungsdiplom der SDA Bocconi School of Management – Universität Innsbruck.

sabes/sdr

Michele Sommavilla wurde 1969 in Sterzing geboren. Nach dem Besuch des Lyzeums Dante Alighieri in Brixen studierte er Medizin und Chirurgie an der Universität von Verona und erwarb dort im Jahr 2001 den Facharzttitel in Hygiene und Präventivmedizin. Nach der Mitarbeit am regionalen Projekt „Un modello per l’attribuzione dei costi ospedalieri: applicazione del DRG all’analisi dei costi dell’ospedale“ von 1997 bis 1998 war Sommavilla von 1997 bis 2001 Mitglied des wissenschaftlichen Komitees sowie verantwortlich für das technische Sekretariat des Projekts VELCA (Verona ELderly Care) des Sanitätsbetriebes von Verona. Sommavilla begann seine Arbeitstätigkeit im Jahr 2000 in der ärztlichen Direktion im Krankenhaus San Bortolo in Vicenza und wechselte von dort 2004 in die ärztliche Direktion der Universitätsklinik Verona. Dort hat er sich hauptsächlich um die Krankenhaushygiene und die Prävention von Krankenhausinfektionen gekümmert. Zudem hat Sommavilla dort an der bereits seit längerer Zeit begonnenen Gesundheitsreform mitgearbeitet und bringt somit bedeutende Erfahrung im Bereich der Krankenhausreorganisation mit. Seit über fünf Jahren unterrichtet er noch zusätzlich an der Universität von Verona im Studiengang für Krankenpflege im Bereich Gesundheitsförderung und Sicherheit. Seit April 2018 war Michele Sommavilla in der Sanitätsdirektion des Krankenhauses Bruneck mit befristetem Vertrag beschäftigt.

sabes

Sowohl die Beauftragung von Michele Sommavilla als auch Peter Lino Thüringer haben eine Laufzeit von fünf Jahren mit Beginn 1. Juli 2018.

SABES-Generaldirektor Thomas Schael: „Als Sanitätsbetrieb freuen wir uns, dass wir wieder zwei vakante Führungspositionen mit erfahrenen und fähigen Fachleuten besetzen und den Dienst an den Bürgerinnen und Bürgern in den Bezirken damit weiter verbessern konnten.“

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Zwei Führungspositionen besetzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Tratscher
20 Tage 5 h

Super Herr Schael. Zwei neue Posten besetzt. Dafür fehlen sie halt in einem andern Krankenhaus

wpDiscuz