Brutale Schlägerei in Salurn

18-Jähriger erleidet Stichverletzung

Dienstag, 15. November 2022 | 08:06 Uhr

Salurn – In Salurn ist es in der Aldo Moro-Straße am Montag kurz vor 19.00 Uhr zu einer brutalen Schlägerei gekommen. Während ein 18-Jähriger niedergestochen wurde, ist ein17-Jähriger schwer verprügelt worden.

Offenbar haben die beiden Opfer einer Jugendlichen schöne Augen gemacht. Deren Freund reagierte darauf aggressiv: Der 22-Jährige ging auf den 18-Jährigen und die 17-Jährigen mit brutaler Gewalt los.

Er zückte ein Messer und stach auf den 18-Jährigen ein, der darauf zu Boden sank. Anschließend schlug er auf den 17-Jährigen ein.

Die Szene blieb nicht unbeobachtet, zumal das Mädchen laut um Hilfe schrie. Passanten verständigten die Carabinieri.

Der 18-Jährige, der aus Trient stammt, wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Bozner Krankenhaus gebracht, berichtet die italienische Tageszeitung Alto Adige. Glücklicherweise erwies sich die Verletzung als weniger schlimm, wie zunächst vermutet wurde.

Das Weiße Kreuz hat unterdessen den 17-Jährigen versorgt. Die Nachricht hat sich in Salurn wie ein Lauffeuer verbreitet. Für Aufsehen sorgte unter anderem das junge Alter der Beteiligten.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "18-Jähriger erleidet Stichverletzung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

…wohl eher eine Messerstecherei….aber scheint hier jetzt bei uns zum normalen Alltag zu gehören,leider.

N. G.
N. G.
Kinig
14 Tage 9 h

Wenn man nicht wüsste, wofür du stehst, könnte man dir zustimmen aber so NICHT!
Du bist ein Populist! Nur weil man täglich und überall von jedem Geschehen lesen kann, muss es nicht so sein, dass wir nicht in einem sicheren Land leben und Kriminalität gabs immer, schin bevor du jeden Tag darüber lesrn könntest!
Überdenk mal deine “Informationsaufnahe”!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@N. G. ..man weiß ja auch wofür du stehst:stänkern besserwissen kritisieren-aber keine eigene Meinung zum Thema.
Wirst halt zuhause nix zu sagen haben,armer Tropf!

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
14 Tage 47 Min

Der bürgermeister sagt es ja, ein einzelfall

Hustinettenbaer
13 Tage 23 h

Ich kenn Eure örtliche Statistik nicht.
Auch in D kann beim Lesen der Nachrichten den Eindruck bekommen, dass es mehr Messerstechereien gibt. Nein, sie werden gefährlicher.
Vielleicht ist es bei Euch ähnlich.
“Die Zahl der Gewalttaten mit einem Messer hat abgenommen. Waren es 2019 noch 5.780 Fälle, sank die Zahl 2020 auf 4.669 und 2021 weiter auf 4.397.
Aber: Die Brutalität dabei stieg offenbar. Während 2019 noch fast ein Drittel der Angegriffenen unverletzt blieb und in der Statistik keine Todesopfer genannt werden, starben im folgenden Jahr 37 Menschen bei Messerattacken, 338 wurden schwer verletzt. Im vergangenen Jahr [2021] starben 30 Menschen durch Messerangriffe.”

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/messerangriffe-waffenverbotszonen-100.html

brixna
brixna
Tratscher
14 Tage 13 h

Nicht wundern alles normal,
Alles wird normal…

diskret
diskret
Superredner
14 Tage 11 h

Alles normal heute bei der verpäppelten Jugend ,so die Eltern so auch die Kinder

Faktenchecker
14 Tage 10 h

” umgangssprachlich jmdn., besonders ein Kind, gut ernähren, (mit Brei) füttern”

Was ist daran verwerflich?

N. G.
N. G.
Kinig
14 Tage 9 h

@Faktenchecker Frustrierter einsamer pensionierter Lehrer? Deren Kommentare stechen aus jedem Forum raus wie schwarze Löcher im Universum! Zu nicht viel nütze , aber sie sind da. GRINS

InFlames
InFlames
Tratscher
14 Tage 4 h

@NG
Dann bist du also ein einsamer pensionierter Lehrer???
Grins

savada
savada
Grünschnabel
14 Tage 12 h

Schrecklich, wenn junge Leute nicht lernen mit ihren Gefühlen umzugehen und sich nicht unter Kontrolle haben. Mädchen, mach dir Gedanken über deinen gewalttätigen Freund! Gute Besserung den Verletzten.

info
info
Superredner
14 Tage 10 h

Ich kann nur nochmals unterstreichen, dass diese Gewalt, unabhängig von der Herkunft der Täter, aus patriarchalen Mustern entsteht. Die Frau wird als Eigentum gesehen, ein archaisches Prinzip von “Ehre” verpflichtet zur gewaltsamen “Verteidigung” und notfalls wird auch die Frau getötet, wenn sie anders nicht zu halten ist. In Italien alle drei Tage, in Südtirol haben wir ja auch genügend tragischer Fälle. Von der neuen Regierung ist da auch nicht viel zu erwarten, im Gegenteil, ihre sogenannten “Werte” sind jene des Patriarchats, wie sich am “Geburtenministerium”, dessen ultrakonservativen Ministerin und auch “dem Präsidenten” Meloni unschwer erkennen läßt.

Wunder
Wunder
Tratscher
14 Tage 4 h

Kann ich zu 100 Prozent unterschreiben.

Trina1
Trina1
Kinig
14 Tage 9 h

De Riffl richtig arbeiten machn, vielleicht funktioniert das Hirn wieder!

Faktenchecker
14 Tage 10 h

Körperverletzung oder Mordversuch?

ieztuets
ieztuets
Superredner
14 Tage 9 h

Wieder a gewolttätiger Machotyp, vielleicht worn die ondern a nit gonz “unschuldig” und hobns provoziert… s’Madl mecht obr schaugn wekzukemmen!

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
14 Tage 20 Min

Wer sind denn die Typen, die bei uns notorisch mit Messern bewaffnet durch die Landschaft streifen?

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

jager

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
13 Tage 12 h

worum. die minus? hobm woll a messer und streifn durch die londschoft oder muant es die sem hobm an kochleffl ingsteckt?

traktor
traktor
Kinig
14 Tage 4 h

gebt die mal mir zur erziehung…

Trina1
Trina1
Kinig
14 Tage 27 Min

traktor, Erziehung beginnt bei Kleinkindern, mit 18 ist der Zug schon abgefahren!

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
14 Tage 2 h

Jemand ohne Hemmschwelle der mit einem Messer auf einen anderen einsticht, gehört für einige Jahre weggesperrt.

wpDiscuz