Coronavirus

21 Neuinfektionen – ein Todesfall

Mittwoch, 09. Juni 2021 | 12:19 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden sind 758 PCR-Tests untersucht und dabei 14 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es sieben positive Antigentests.

Außerdem meldet der Sanitätsbetrieb eine Person, die am oder mit dem Coronavirus verstorben ist.

Bisher (9. Juni) wurden insgesamt 583.899 Abstriche untersucht, die von 219.727 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (08. Juni): 758

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 14

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 48.511

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 583.899

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 219.727 (+233)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.524.885

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.171

Durchgeführte Antigentests gestern: 3.147

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 7

Nasenflügeltests Stand 08.06.2021 (ohne Schulen) 624.804 Tests, davon 818 positiv

Nasenflügeltests in den Schulen (Stand 07.06.2021)
752.018 Tests gesamt an 551 Schulen, 567 positive Ergebnisse, davon 276 bestätigt, 257 PCR-negativ, 34 ausständig/zu überprüfen

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 12

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 16

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  2 (davon 1 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.179 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 943

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 135. 528*

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 136.471*

Geheilte Personen insgesamt: 72.990 (+28)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.043, davon 1.681 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 46 geheilt. (Stand: 13.05.2021)

(*Diese Zahl wurde nach einer Überprüfung korrigiert.)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "21 Neuinfektionen – ein Todesfall"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
forzafcs
forzafcs
Superredner
7 Tage 1 h

Wie geat des das beim „Wellenbrecher“ Video va gestern gezoag wert das die Intensiv leer isch ober bei die Zohlen olm no 2 Patienten auf Intensiv ungeben werden?

sophie
sophie
Universalgelehrter
7 Tage 1 h

Ja ich glaube die Intensivstation in Bozen war leer, nicht von allen Krankenhäusern bei uns

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 18 Min

Wie viele leere Intensivstationen in Südtirol wurden gezeigt?

Storch24
Storch24
Kinig
6 Tage 21 h

Es ist verwirrend für die Bevölkerung wenn es heißt die Intensiv in Bozen ist leer, null Patienten. Und genauso wird es lt Tabelle angezeigt. Gleichzeitig verstirbt jemand an COVID
Nasenflügel Test Schulen und privat werden lt Tabelle die Positiven angezeigt , dann aber nirgends registriert.
Hört endlich suf zu veröffentlichen, es stimmt eh nur die Hälfte

Neumi
Neumi
Kinig
6 Tage 6 h

@ Storch dann besteht die Gefahr, dass sich die Leute ausschließlich auf die Infos aus sozialen Medien und reißerischen Videos verlassen und die sind noch schlimmer.

irmi
irmi
Grünschnabel
7 Tage 11 Sek

In Meran und Brixen liegen noch je ein Intensivpatient. So wurde es gestern gemeldet.
Der heutige Todesfall betrifft aber also nicht einen Intensivpatienten denn es immer noch zwei.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
6 Tage 22 h

Das sind reine statistische Zahlen… die das nicht aussagen!
Es könnte einer auf Intensiv gestorben sein, und ein neuer Patient dazugekommen sein…

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
6 Tage 21 h
Hallo nach Südtirol, die Zahlen sinken und sinken. Weil gerade gern auf dem Ahrntal herumgehackt wird( genauso viele aktiv Positive wie in Bozen, typische Südtiroler Talbewohner, halten sich an keine Regeln, feiern den ganzen Tag).. Die Zahlen sind arg verwunderlich. Das Ahrntal hat in den letzten 14 Tagen 25 PCR+/13 AG+ gemeldet und hat die aktiv Positiven von 38 auf 52 gesteigert, hat also 38 Neuinfizierte und 24 Geheilte. Witzig, vom 2.6 auf den 3.6 hatten sie 5 PCR+ und am Folgetag 10 aktiv Positive mehr Bozen dagegen hatte 32 PCR+/8 AG+ und im selben Zeitraum nur noch 48 statt… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
6 Tage 15 h
Hallo nach Südtirol, Südtirol ist heute, wenn man Sconosciuto aus der Statistik schmeisst und wie die Handelskammer Bozen nur noch PCR+ wie in A und D rechnet unter 100 Neuinfizierten auf 7 Tage gerutscht. Es waren 142 Gesamt, davon 44 Sconosiuto Macht eine 7-Tage-Inzidenz nur PCR mit/ohne Sconosciuto von: 26,9/18,3 Jeder wer es fair und gerecht mit Südtirol meint hat eine 7-Tage-Inzidenz von weit unter 20 raus. Trotz seit 8 Wochen anlaufendem Tourismus Trotz eine der lockersten Gastroregeln innen/aussen seit 6 Wochen Trotz Transitplage am Brenner. Das sind richtig, richtig gute Zahlen, auch im gesamteuropäischem Vergleich. Und das trotz Spitzenplatz… Weiterlesen »
diskret
diskret
Grünschnabel
6 Tage 20 h

Das ist nur mehr zum schmunzeln das jetzt nur mehr so wenig infizierte sind
Jetzt mäuft wieder die geld mühle der toristiker und keine spur mehr vin ein virus
Der mensch läst sich ein pesen auf binden und glaubt alles

citybus
citybus
Grünschnabel
6 Tage 16 h

Ahrntal und Natz Schabs hätt gekehrt abgeriegelt wie in österreich gemocht werd…norra kennense feiern und sich gegenseitig infeziern.

starscream
starscream
Tratscher
6 Tage 15 h

Nua riegl la is gonze ahrntol o. Wuasch du ibohaub wie gruas sel isch?? Des isvh et la a derfl! 👏

wpDiscuz