Sattelzug und Tanks beschlagnahmt

525 Liter Diesel illegal importiert

Montag, 15. Februar 2021 | 11:30 Uhr

Pfatten/Bozen/Sterzing – Die Bozner Finanzpolizei sowie die Sterzinger Straßenpolizei haben 525 Liter Dieselöl für den Antrieb von Fahrzeugen beschlagnahmt, die illegal über die Grenze geschmuggelt wurden.

Bei einer Kontrolle auf einer Autobahnraststätte in Pfatten hat die Straßenpolizei einen Sattelzug kontrolliert. In einem seitlichen Hohlraum waren 21 Plastiktanks versteckt, in denen sich das Dieselöl befand. Der italienische Lenker konnte keine Unterlagen in Zusammenhang mit Transport und Kauf des Treibstoffs vorweisen.

Deshalb wurde die Bozner Finanzpolizei verständigt. Diese stellte fest, dass beim Import des Dieselöls auf italienisches Staatgebiet die fällige Verbrauchsteuer nicht bezahlt worden war. Eine Einfuhr von Dieselöl zum privaten Gebrauch ist nur bei einer Menge von maximal zehn Litern gestattet, die in einem Reservekanister aufbewahrt werden dürfen.

Falls dieses Limit überschritten wird, geht der Gesetzgeber von gewerblichen Zwecken aus und es gelten beim Import spezifische Bestimmungen in Zusammenhang mit der Abgabe von Gebühren und dem Transport des Treibstoffes.

Der Lenker kassierte eine Anzeige. Ihm drohen nun eine Haftstrafe von sechs Monaten bis zu drei Jahren sowie eine Geldstrafe, die doppelt bis zehnmal so viel ausmachen kann, wie die hinterzogene Verbrauchssteuer. Das Fahrzeug und die Tanks wurden hingegen beschlagnahmt. Zudem blüht dem Lenker eine Verwaltungsstrafe zwischen 500 und 3.000 Euro.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "525 Liter Diesel illegal importiert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sepp2
sepp2
Superredner
15 Tage 4 h

Die Strafe ist höher als bei Drogenschmuggler

Mikeman
Mikeman
Kinig
15 Tage 5 h

ordentliche Strafe OK aber eine Haftstrafe??
Was müsste dann den ganzen Gaunern die täglich gefasst werden
und in paar Tagen sogar wieder frei rummlaufen eigentlich blühen??
Da läuft wohl einiges verkehrt, Mr. Draghi bitte an die Arbeitkeine Zeit verlieren.

schlex
schlex
Grünschnabel
15 Tage 5 h

schmuggelring ausgehoben! super Polizeiarbeit

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
15 Tage 3 h

schlex

Ironie off……hosch vrgessn!

schlex
schlex
Grünschnabel
15 Tage 3 h

hon gemoant des versteat man von selbst obor onscheinend net😂😂

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

Für einen Arbeiter, auch wenn das Vergehen relativ gering ist, kommt es in Italia Knüppeldick!

maik
maik
Neuling
15 Tage 3 h

Strofen ibor strofen wegen nix.
wenn i bei ins do lei es auto voll tank bin i schun gstroft genua

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
15 Tage 3 h

Bei Steuervergehen kennt Italien keinen Spaß!
Diese Strafe wird wohl höher ausfallen als wenn er einen Juwelier überfallen und zusammengeschlagen hätte…

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
15 Tage 55 Min

Wenn man bedenkt, was so alles geschmuggelt wird, wie Großkonzerne wie Amazon und Google Milliardeneinnahmen nicht nennenswert versteuern usw., sollte ein so kleiner Fisch eigentlich keine Schlagzeile wert sein. Dass er es doch ist, zeigt in welchem Schlamassel wir stecken.

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 23 h

Er ist die Schlagzeile wert, weil unsereins was ähnliches machen könnte. So wird man daran erinnert, dass das nicht als Kavaliersdelikt behandelt wird.

traktor
traktor
Universalgelehrter
15 Tage 3 h

wird der diesel jetzt vernichtet??

Tomturbo
Tomturbo
Grünschnabel
14 Tage 21 h

jo den tanknse selbo dasse no meahra strofn kenn

alternativefakten
alternativefakten
Grünschnabel
15 Tage 4 h

…es gibt also auch noch andere kontrollen auser corona!!! sehr gut.

algunder
algunder
Superredner
15 Tage 2 h

bei de preise kuan wunder!!
italia isch selber schuld !!

eisern
eisern
Tratscher
14 Tage 21 h

In der letzten Zeit hat man immer hier was von Hausarrest für Drogendealer gelesen. Ein Dieseldealer geht direkt in den Knast. Das bedeutet für mich das der Schutz der Gesundheit unwichtig ist .Man kann Drogen verkaufen, schlagen,klauen, kein Problem aber die Mineralölsteuer steht über allen und muss verteidigt werden. Welche Drogen nehmen die Politiker die diese Gesetze machen?

raunzer
raunzer
Superredner
14 Tage 22 h

Versteh ich jetzt nicht, der “Schmuggler” hat ja die Mwst. bereits an der Tankstelle im EU Ausland bezahlt.
Und dann sagt man immer es gilt der freie Waren, Personen und Dienstleistungsverkehr.

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

ich denke, der lkw fahrer hat die Ware legal irgendwo in Europa erworben.
Jetzt so tun als wäre das ein Kapitalverbrechen erscheint mir stark überzogen, überhaupt wenn man weiss, dass die meisten lkw ohnehin ihre Tanks vergrössern, um nicht in Italien teuren Treibstoff kaufen zu müssen…

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
10 Tage 4 h

ex-moechteg-lhptm@

Das kann man alles *legal* machen, einen zweiten Tank von 500 Litern (mehr hat wahrscheinlich eh nicht Platz) anbringen machen, im Büchlein eintragen lassen die Kollaudierung machen und fertig!

Dann kann sich MAMMA Italia einen …… holen! 😉

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
15 Tage 2 h

Saftig

Fuzzi
Fuzzi
Grünschnabel
14 Tage 18 h

Mensch, ein gewaltiger Fang……da werden schon ganz andere Dinge geschmuggelt…….aber mal eine Abwechslung in der Berichterstattung…..als immer nur Corona……

wpDiscuz