Zahlen weiter hoch

639 Neuinfektionen, fünf Tote und 35 Intensivpatienten

Dienstag, 02. Februar 2021 | 11:59 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 1.992 PCR-Tests untersucht und dabei 132 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 507 positive Antigentests.

Erneut wurden fünf Todesfälle in Zusammenhang mit Corona registriert. Auf den Intensivstationen befinden sich nun 34 Patienten.

Bisher (02. Februar) wurden insgesamt 429.532 Abstriche untersucht, die von 182.033 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (01. Februar): 1.992

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 132

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 36.389

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 429.532

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 182.033 (+676)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 7.159

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 507

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 236

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 159

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 16 (16 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 35

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 880 (+5)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 13.930

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 86. 683

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 100.613

Geheilte Personen: mit PCR Test 23.893 (+47); zusätzlich 1.599 (-1) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 9.403 (+346).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

75 Kommentare auf "639 Neuinfektionen, fünf Tote und 35 Intensivpatienten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Armin
Armin
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Wir kommen um einen lockdown nicht mehr drumherum. Wir müssen komplett alles schließen und hoffen dass die Zahlen endlich zurückgehen. Wir dürfen das Gesundheitssystem nicht an die Wand fahren, denn so zahlen wir alle drauf.

PuggaNagga
1 Monat 3 Tage

@Armin
Was haben die Lockdowns gebracht?
Sogar in China wurde kürzlich ein strenger Lockdown mit absoluten Ausgangsbeschränkungen wieder revidiert. Die Leute haben sich wiedersetzt weil sie nichts mehr zum Essen in ihren Häusern hatten.
So einfach geht Lockdown leider nicht, wir Menschen müssen auch leben.
Der Lockdown wird als eine der dümmsten Erfindungen der Menschheit eingehen.

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 3 Tage

Träum weiter!

kristkindl
kristkindl
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Nach einem Jahr sollte man eigentlich „gscheider“ sein und nicht ständig immer mit den selben Maßnahmen weitermachen und glauben, dieses mal zeigen sie Wirkung!

Armin
Armin
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@offnzirkus Ich glaub ich träum nicht mehr lange,😉

madoia
madoia
Superredner
1 Monat 3 Tage

ober die Wirtschoft derfn mir an die Wand fohrn oder

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Etwas stimmt nicht. Die AHA-Regeln und die Masken helfen gegen Influenza,, aber nicht gegen Covid. Keine Grippewelle, aber Covidwelle.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 3 Tage

Was ich wirklich bedenklich finde ist der Zusammensturz des Gastgewerbes. Ich glaube nicht dass dies alles noch gut geht. Bis zum Kalendersommer ist die Sache bereits gelaufen. Wie sollen die Betriebe weitermachen???

Gruentee6
Gruentee6
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@armin Das Gesundheitssystem wird durch die Lockdowns und die wirtschaftlichen Folgeerscheinungen an die Wand gefahren.

Armin
Armin
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Kontrovers solong di Masken unter der Nase getragen werden brauchmo ins ett wundern. Sem verstea i ett warumse überhaupt a Maske trogn.

Offline
Offline
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@kristkindl…das sollte allerdings auch für die Bevölkerung gelten. Ständige Aufrufe zu Vorsicht, Rücksichtnahme und Zusammenhalt sind nur Makulatur, wenn sie unbeachtet bleiben.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Hast du schon mal überlegt was passiert wenn keine Geld mehr für das Gesundheitswesen da ist? Dann hat man gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen – leider im negativen Sinn.
Die Zahlen sind seit einem Monat stabil. Sperr dich selber ein wenn du so große Angst hast vor dem Leben (zumindest das bisschen was noch erlaubt ist)

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Armin
Aber eine Maske unter der Nase hilft gegen Influenza? Die Große von Coronaviren liegt zwischen 120-160nm, von Grippeviren 100-120nm, von Adenoviren von 90-100nm.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

@PuggaNagga ehr geht in die Geschichte ein dass die Menschen zu stur u.blöd waren die Vorsichtsmaasnahmen ein zu halten und Impfung ablehnten.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

@kristkindl einmal dran halten ,Sich impfen lassen und der Erfolg bliebe nicht aus🤬

Armin
Armin
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@primetime Zur Info. Ich arbeite mit Corona Patienten.

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Kontrovers vielleicht halten wir uns ja auch einfach zu wenig an die Regeln??

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

jo wos jetz??
kaum sein bars und gosthäuser wieder zua, steign de zohln und du schreisch no no mehr schließung? sell hilft jo a nit, schaug über de grenzn!

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Alles zusperren und hoffen! Sehr intelligent. Wieder so ein Angsthase und Covid-Jüngling

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 2 Tage

@PuggaNagga
bin deiner Meinung …warum könnte die Politik nicht die Bevölkerung abstimmen lassen um eine Entscheidung zu einem solch schwierigen Fall zu finden…wäre das nicht möglich ?…so wie es in der Schweiz oft gemacht wird mit der direkten Demokratie

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Armin
Ich auch. Trotzdem teile ich ihre Meinung nicht.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Armin ja und? Meine Aussage stimmt leider. Je mehr Leute die Arbeit verlieren und Kaufkraft verloren geht desto weniger Steuereinnahmen gibt es. Steuergeld, das auch in das Gesundheitswesen miteinfließt

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Kontrovers gut beobachtet man sieht das die Maske Wirkung hat heuer hustet keiner Grippe null der covid ist halt 100 mal ansteckende r und überlebungsfähiger 🤔glaube ich zu wissen

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Die Krankenhäuser in Südtirol sind schon überbelastet!
Die Zahlen der Belegung werden nur künstlich nieder gehalten, indem Nicht-Covid19-Patienten keinen Zugang mehr zu den Sanitätsleistungen bekommen.
Die ganz gewöhnlichen Kranken, ob akut oder chronisch, gehören zu den ganz großen Verlierern dieser politischen Untätigkeit!
Wie sieht es eigentlich mit unterlassener Hilfeleistung aus, wenn ich monatelang auf einen Krankenhaustermin warte und mir dieser einen Tag vorher abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben wird?
Aus Spaß geht niemand zum Arzt oder ins Krankenhaus!

Das ist ein wahres Trauerspiel, das auf dem Rücken der Schwächeren ausgetragen wird!!!

corona
corona
Superredner
1 Monat 3 Tage

Obwohl ich gesund bin, gebe ich dir zu 100% Recht! Habe bisher alles unterstützt und brav überall mitgemacht, aber mir scheint, dass die Verantwortlichen aus dem Fokus verlieren, wie hoch die gesundheitlichen Kollateralschäden sind!

oasterhos
oasterhos
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Informier dich mal über die psychische Lage im Land, dann reden wir weiter…

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@oasterhos
Du meinst die psychische Lage derer, die keinen ZUgang mehr zu Sanitätsleistungen haben, diese aber dringend benötigen würden?
Hast vollkommen Recht, diese psychische Lage ist katastrophal!!!

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
1 Monat 3 Tage

@oasterhos
Taktlose Antwort von dir

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Richtig erkannt.
Aber laut LR ist ja alles unter Kontrolle 😡

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@oasterhos
Hats Recht!
Die psychische Lage derer, die als Patienten keinen Zugang zu medizinischen Leistungen haben, ist wirklich katastrophal

Paladin
Paladin
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Taktlos? Das ist die Wahrheit.Wir reden jeden Tag über Neuinfektionen, über die psychisch kranken, über die Toten, die es psychisch nicht schaffen, die vielleicht alleine leben und sozial isoliert sind, redet niemand. Taktlos ist diese Menschen totzuschweigen…

corona
corona
Superredner
1 Monat 3 Tage

Es hört einfach nicht auf.
Wann ringt sich der Landeshauptmann endlich zu einem kompletten Lockdown durch? So ist auch das Frühjahrs- und Sommergeschäft in Gefahr. Die Wintersaison ist eh schon futsch. Genau jetzt wäre der geringste Schaden durch einen kompletten Lockdown.
Und halt konsequent kontrollieren und strafen.
Wer sich zähneknirschend aber brav an die wesentlichen Regeln hält, muss sich langsam vera…scht vorkommen.
Ist doch wahr! Partys noch und nöcher…

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Jeder Lockdown bringt schaden – egal zu welcher Jahreszeit!

Paladin
Paladin
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage
Das Problem sind nicht die Gaststätten und Geschäfte. Man schaue sich die Zahl der Neuinfektionen an und dann wieviele davon in Schulen neuinfiziert sind: http://www.provinz.bz.it/news/de/news.asp?news_action=4&news_article_id=652345 Ein Lockdown bringt nichts, haben wir schon im November und Dezember gehabt. Richtig wäre es die Schulen zu schließen. Im Vergleich: Im Handel (in dem man sich normalerweise zwischen 10 und 15 Min aufhält) dürfen sich auf der gleichen Fläche max. 3 Personen aufhalten, in der Schule 15(!) Personen! In Kindergärten und Schulen gab es in den letzten 5 Tagen 461 Neuansteckungen. Hier hat die Landeregierung versagt. Überall in Italien sind die Schulen dicht, aus… Weiterlesen »
monia
monia
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Industrie, Handwerk, Fabriken, Handel und auch sämtliche öffentlichen Dienst alles schließen! Alle zuhause einsperren und dann am besten nicht mehr vor August öffnen! Nur dann werden wir überleben und nicht sterben!

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ich hoffe stark dass hier einiges an Ironie dabei war

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Was soll man da noch sagen, Südtirol ist feuerrot.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 3 Tage

Widmann sagt , wir sind GELB
die anderen können nur die Zahlen nicht richtig lesen 😂😂😂😂😂😂

mayway
mayway
Tratscher
1 Monat 3 Tage

nein südtirol ist dunkelschwarz

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Südtirol ist ehrlich

widder52
widder52
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@mayway
man solten die Politiker testen! den wenn ma in einer baar nicht mal in einer kurzen zeit allein oder zu zweit einen Kaffee genießen kann, während die schüler in der schule oder auserhalb eng die zeit zusammen sind ist was faul!

Paladin
Paladin
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

… leider zu ehrlich…

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Paladin ja. Ist man aufrichtig und macht das was die Richtlinien vom Staat vorgeben wird man bestraft.
Andere Regionen halten sich nicht daran und schwindeln sich frei

Ale756
Ale756
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Leider sind die Bars und Restauranrs zum glück weil die sind schuld dass die zahlen nach oben gehn so ein witz obr nur weiter so ….

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wie meinen? 🤯

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

über experimente sein se ohnscheinent no nit ausi, des zu, sell wieder auf, es oane zua, es ondre auf, zu … auf … eppas werds woll sein ….!
ober außer spesn (und viel schadn) nix gewesn! und decht experementiert man weiter!

eineins
eineins
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

oleweil mehr testn nor wermer woll genua hoben das mir schworz wern🤔

Doolin
Doolin
Superredner
1 Monat 3 Tage

…wir haben ja Superzahlen…
🤪

Klausi
Klausi
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Landesregierung und Sanität haben alles im Griff. Zum Todlachen wenn es nicht zum Weinen wäre.

a sou
a sou
Superredner
1 Monat 3 Tage

Schulen zu und dann ist Ruh… so einfach wäre es, dann brauchts keinen Lockdown usw. mehr. Doch das will man ja nicht hören, denn da muss man ja auf die eigenen Kinder auch noch aufpassen den ganzen Tag. Ich gehe jede Wette ein, wenn die Schulen schließen ionsbesondere die Oberschulen, und Gastro im Gegenzug offen bleibt, werden die Zahlen sinken… jede Wette!! 

Nobbs
Nobbs
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Trotz Lockdown,komisch Bar Restaurant geschlossen,bleibt somit das gleiche,wenn net weniger.

xyz
xyz
Superredner
1 Monat 3 Tage

Seit 2 Tagen geschlossen….zem werd man no net viel sogn kennen..

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 3 Tage

für.an lockdown zu spat… zuviele infizierte im lande…. wir würden bis april im lockdown sein um die zahlen heruter zu bringen…… hier gibt es nur eine Möglichkeit….. augen zu und durch…. Herdenimunität….. macht mal eine rechnung… mit jeden tag 600 infizierte… plus 30 bis 40 prozent dunkelziffer…. dann haben wir eh schon über 100.000 infizierte….

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 3 Tage

Richtig, aber wie lange hält die Immunität ? Freundlichen , Ärztin im Herbst Positiv, jetzt keine Immunität mehr nachweisbar

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Storch24 Bisher ist man bei 6 Monate (nach Infizierung)

xyz
xyz
Superredner
1 Monat 3 Tage

Jeder gibt dem andern die Schuld und weist Infektionen von sich: im Handel gibts keine, in der Gastronomie keine, beim Sport, in der Schule usw.usw. JA WOHER KOMMEN DENN DIE GANZEN INFEKTIONEN? VOM MARS ODER VOM MOND????
Logisch wirds in den Familien am Meisten weitergetragen aber irgendwie kommts da hinein…Arbeit, Schulen, Einkaufen, usw.

Superredner
1 Monat 2 Tage

Wenn 1 Infizierter in der Familie ist und dieser dann gemeinsam mit seinen Familienangehörigen zu Hause eingesperrt wird, dürfte die Antwort auf der Hand liegen.

Ali
Ali
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage
Ich finde man sollte sich in erster Linie an der Auslastung der Covid Stationen in den Krankenhäusern (Normal Covid Station und Covid Intensivstation) orientieren. Leider sind diese letzthin doch bedeutend angestiegen. Das restliche Zahlenwirrwarr….uffff… Zu den Maßnahmen: man weiß wie das Virus übertragen wird, man weiß was dagegen hilft. Man weiß wo die meisten Ansteckungen passieren und man mahnt uns seit sehr vielen Monaten zur Vorsicht und bittet uns Abstand einzuhalten und Maske zu tragen. Man versucht offen zu lassen, warum wohl? Die Zahlen und Kranken nehmen zu…..warum wohl? Man schließt wieder vieles, die Zahlen und Kranken steigen…..warum wohl? Ich… Weiterlesen »
mayway
mayway
Tratscher
1 Monat 3 Tage

also doch Mutanten!

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 3 Tage

Seit wann sind positiv getestete gleich infizierte

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Hallo nach Südtirol,

mal wieder der Blick nach Aosta.

https://www.regione.vda.it/pressevda/Eventi/bollettini_i.aspx

Dort geht es streng zu, 543 Controlli, 16 Sanzioni.

Man hat sich zu 119 Antigenico rapido durchgerungen und wundersamerweise keinen einzigen Infizierten entdeckt.
(1066 heute, 947 gestern, macht 119)

Ansonsten grandioser Testfleiss,120 PCR, 4 Infizierte entdeckt.

Auf Wiedersehen in Südtirol

meraner
meraner
Neuling
1 Monat 3 Tage

wie ich dir schon gestern kommentiert habe, schau dir mal die Zahlen in den KH an, da wird auch klar warum weniger getestet wird.

Faktenchecker
1 Monat 3 Tage

Das hat Folgen gehabt.

“2020 starben 982 mehr Menschen als im Durchschnitt des vorhergehenden
Fünfjahreszeitraumes 2015 bis 2019. Deutlich erhöht ist die Zahl der
Toten in den Monaten März, April, November und Dezember. Im Monat April
war die Übersterblichkeit mit 72,9 Prozent am größten”

https://www.stol.it/artikel/chronik/corona-zu-viele-tote-in-suedtirol

gschaidian
gschaidian
Superredner
1 Monat 2 Tage

In den letzten 5 Jahren ist die Zahl der Senioren über 80 grundsätzlich gestiegen.!Die durchschnittliche Lebenserwartung in Mitteleuropa beträgt 82. Dies entspricht genau dem Alter der Covid -Toten. Also, die Zahlen oberflächlich interpretieren ist nicht korrekt.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Hallo zum Abend,

da wären noch die 29 Gemeinden zu vermelden welche von der Südtiroler Sanität als offiziell infektionsfrei geführt werden.

Ich zähl sie einmal genüsslich auf:
Altrei-Barbian-Branzoll-Kastellbell-Kriens-Corvara-Pfalzen-Laurein-Lüsen-Martell-Naturns-Natz/Schabs-Partschins-Percha-Jenesien-Ratschings-Stilfs-Terenten-Dorf Tirol-Truden-Taufers-Pfatten-Gsies-Vintl-Vahrn-Vöran-Niederdorf-Sterzing-u.l.F.i.W St.Felix

Weitere 12 Gemeinden melden 1 akut Infizierten und und 27 Gemeinden melden 2 bis 5 offiziell Infizierte.

68 von 116 Südtiroler Gemeinden ohne oder ohne nennenswertes Infektionsgeschehen.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Hören sie bitte auf so einen Sch….. zu schreiben. Nur ein Beispiel, Jenesien hat 123 infizierte. Getestet mittels Antigentest. Aber auch diese können den Virus weitergeben.

hundekot
hundekot
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Leider nein. Woher hast du das? Kenne persönlich infizierte in einer deiner genannten Gemeinden.

Versuchs nochmal aber mit echten Daten. Oder denk mal an was anderes.

Bauerntoast
Bauerntoast
Tratscher
1 Monat 3 Tage

wenn über 8000 tests sain? muasmen jo rot werden. kennen dei super studierten koane prozent rechnung? meiner meinung solletmen prozentuell rechnen fürn Ampellsystem net fallzahlen oanfoch di menge nemmen

buggler2
buggler2
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Wir haben die schlechtesten Zahlen in ganz Europa, Politiker nehmt endlich Verantwortung, das sind Management Fehler da könnt Ihr die Zahlen noch so schönreden, daß si d Fakten

ehrlich2020
ehrlich2020
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Iatz miasatns wol bolamol olla kop hobn odo et???
Odo wenigstens de 70% firn herdnschutz

CH-1964
CH-1964
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Die Anzahl Test und die daraus resultierenden Anzahl positiver ist eigentlich nicht so erschreckend. Erschreckender allerdings die Zunahme der Instensivpatienten um irgendwo 30% innerhalb weniger Tagen sollte aber wirklich zu denken geben. Diese sind nämlich unabhängig von Tests, Quoten und 7 Tage Werte.

StreetBob
StreetBob
Superredner
1 Monat 2 Tage

I vrstea des olls not gonz…. Bella Italia hot eppes meahr als 60 Millionen Einwohner. Seit Beginn der Pandemie ca. 90.000 Corona Toate….. Bitte; es isch ollm schlimm, wenn es oan selber trifft; OBER: wearn de Zohln schon olle Stimmen? Und isch es es wert, Sämtliche Wirtschoft zu opfern? I woas, es isch eine Ethische Frage…. ober lei amol a so a Gedanknonstoass….. ODER sein 90.000 verstorbene in oan Johr viel bei 60 Millionen…. i woas es nit…. i hoff holt lei, daß dear Alptraum so schnell wia möglich ummergeat…. bleibt’s gsund!!!!!

Stryker
Stryker
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Solong sie die Ergebnisse von die Antigenschnelltests mitrechnen,wern de zohln steign und steign.In die Oltenheime hobn sie die leit olle Dreimol testet,weil die Fehler Quelle susch viel zu hoach gwedn war von de Schnelltescht.In insern Vorbildlond Deutschland,und ondere regionen in Italien ebenfolls zählt lei der pcr Test.Schnelltestn ok,ober donn bestätign mit pcr!!

xyz
xyz
Superredner
1 Monat 2 Tage

Die Frage sollte inzwischen nicht mehr sein ob die Intensiv-und Covidstation überlastet sind….sonder die Krankenhäuser generell.
Wenn Vorsorgeuntersuchungen, wichtige Therapien, Ops usw.nicht mehr gemacht werden können…da das Personal fast nur mehr mit Covid beschäftigt ist, dann sind es zuviel Infizierte! Die Infiziertenzahl muss so niedrig sein, dass der gesamte Normalbetrieb garantiert werden kann. Das ist aber nicht der Fall. Für einige Monate war es ok, sämtliche Kapazitäten für Coronapatienten herzunehmen, aber inzwischen kann man das nicht mehr vertreten. Die Zahlen müssen sinken!

hogo
hogo
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

jo di zohln steign🤔
sel stimp nit krod gonz
im November
219 verstorbene

im Dezember
208 verstorbene

im Januar
134 verstorbene

wpDiscuz