Vier Pkws involviert, rund 10 Verletzte

A22: Karambolage in Tunnel bei Klausen

Samstag, 01. September 2018 | 11:46 Uhr
Update

Klausen – Am Samstagmorgen um kurz vor 8.00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Bozen zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Klausen zu einem Verkehrsunfall auf die Südspur der Brennerautobahn bei Kilometer 69 im Bereich des Schlerntunnels gerufen.

Vier Fahrzeuge waren auf der Überholspur aufeinander aufgefahren. Insgesamt 14 Personen waren im Unfall verwickelt, darunter auch fünf Kinder und eine schwangere Frau. Drei Personen wurden leicht verletzt, alle anderen kamen mit dem Schrecken davon.

Weiters im Einsatz standen das Weiße Kreuz der Sektionen von Klausen und Brixen mit mehreren Fahrzeugen und dem Organisatorischen Leiter, das Notarztteam aus Brixen sowie die Autobahnpolizei von Sterzing und die Autobahnmeisterei.

Die Unfallstelle war jederzeit einspurig befahrbar, dennoch bildete sich Kolonnenverkehr.

 

WAS BISHER BERICHTET WURDE:

Am Samstag kam es in den Morgenstunden auf der Südspur der Brennerautobahn, in einem Tunnel auf der Höhe von Klausen (Kilometer 70), aus noch ungeklärten Gründen zu einer Massenkarambolage. Glücklichweise ist jedoch keines der Unfallopfer in das Fahrzeugwrack eingeklemmt worden und die Verletzungen beschränken sich auf leichte Traumata.

Medienberichten zufolge hat sich der Unfall zwischen Waidbruck und Bozen-Nord ereignet und insgesamt vier Pkws mit insgesamt 14 Insassen verwickelt, darunter auch Kinder. Die Bilanz: 9 Personen kamen mit leichten Verletzungen davon und wurden zu Untersuchungen ins Krankenhaus von Brixen gebracht, eine Person musste mit schweren Verletzungen in das Krankehaus von Bozen geliefert werden.  Aufgrund des Unfalls kam es zu einem längeren Stau.

Im Einsatz standen ein Notarztwagen, die Straßenpolizei, die Freiwillige Feuerwehr Klausen, zwei Rettungstransportwagen und die Carabinieri.

 

Von: mho

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "A22: Karambolage in Tunnel bei Klausen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
20 Tage 12 h

Des passiert weil monche nit wissn wia men sich an verkehrsreiche Tog af selle stroßn verholtet ! Im Zickzack iberhouln und af der Stoßstang ven vordern pickn

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
20 Tage 10 h

Das passiert, weil Unfälle passieren.

sunnn
sunnn
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Lana war ja Zeuge. Es kann auch passieren wenn leute nicht fahren können und auf der überholspur plötzlich abbremsen weils ihnen zu schnell vorkommt

aristoteles
aristoteles
Tratscher
20 Tage 9 h

@Eppendorf, amol in sicherheitsobstond inholtn und is handy im sock lossn, madoia

Werdschunsein
Werdschunsein
Grünschnabel
20 Tage 9 h

@aristoteles

Hosch du gsegn das se di Handys in dr Hond kop hobn oder in Sicherheitsobstond net ingholtn hobn?

oli.
oli.
Universalgelehrter
20 Tage 8 h

Wie immer zu SCHNELL kein ABSTAND und keine RÜCKSICHT auf andere AUTOFAHRER .
Das Leben könnte so schön sein.

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
20 Tage 8 h

@aristoteles
Du warst dabei?

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
20 Tage 7 h

@Lana2791
Das passier, weil viele meinen sie dürfen auf der Überholspur schleichen

OrB
OrB
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

@sunnn
Wenn du den Sicherheitsabstand einhältst sollte das Bremsen des Vordermannes kein Problem darstellen!

aristoteles
aristoteles
Tratscher
19 Tage 23 h

@Eppendorf, war generell gemeint

sunnn
sunnn
Grünschnabel
19 Tage 22 h

@OrB Stimmt. Die Realität schaut aber anders aus und an der Realität muss man sich orientieren. Wenn einer plötzlich abbremst und der hintere auffährt, besser Abstand einhalten-klar. Wird aber nicht gemacht. Und Unfall und Probleme haben beide. Deswegen lieber gscheid fahren, als abzubremsen und zu plerren der hintere war zu nah dran. Ich bin fürs erstere

Grünschnabel
19 Tage 13 h

@Eppendorf
besse wär nichts posten als solchen Nonsens…🤦‍♂️

Grünschnabel
19 Tage 13 h

@Werdschunsein
Smartphone und Sicherheitsabstand ist einer der Hauptgründe für solcherlei Unfälle, und die Blicke schweifen in die Botanik als auf die Strasse. Besonders bei Italiener zu beobachten…

Werdschunsein
Werdschunsein
Grünschnabel
16 Tage 9 h

@ Aiman,

dass sell die gründe für viele unfälle sein isch mir a bekonnt und dennoch hots ba an bericht fu an unfoll nix zu suachn wenn men die gründe fun unfoll net kennt. Wia du gsog hosch konns unachtsamkeit gwesn sein oder a a riskanter spurwechsel

Loewe
Loewe
Superredner
20 Tage 11 h

zum Glück ist nichts gröberes passiert und kein Brand ausgebrochen!

Gute Besserung allen verletzten.

OrB
OrB
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

Es ist höchste Zeit, daß auf der Brenner Autobahn der”Tutor” installiert wird!

anonymous
anonymous
Superredner
20 Tage 7 h

Wenn ein Tunnel kommt bremsen viele Angsthasen ab,dann basiert das

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

@ Bella Bionda
Getarnte Streifenwagen wie in Deutsch- oder England dann könnte man täglich mit Dränglern,Schleichern und Rasern fleißig die Kassen füllen und solche mit  groben Übertretungen  definitiv aus den Verkehr ziehen 😜

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
20 Tage 2 h

@Mikeman
Sie haben die Stasi und andere Spitzel noch vergessen, waren auch getarnt.

Guri
Guri
Tratscher
20 Tage 4 h

Die A22 ist an den Wochenenden vorallem Samstag total überlastet , es kann jeden Moment alles zum stehen kommen , die Leute die Stunden lang unterwegs sind , sind dadurch oft überfordert . Es ist höchste Zeit das das seit 40 Jahren bestehende Verkehrs System Überarbeit wird , man kann nicht nur Millionen abschöpfen und nur wenig investieren

m69
m69
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

Sagen wir mal, hunderte von Millionen Euros 💶!

sixxi
sixxi
Tratscher
20 Tage 7 h

Sicherheitsabstand eingehalten??

Bella Bionda
Bella Bionda
Grünschnabel
20 Tage 5 h

Was nützt der Sicherheitsabstand, wenn mir dann alle reinfahren? Wichtig wäre ein vorausschauendes Fahren und nicht die Extrembremser, die den Stachel reinhauen, wenn sie vorne nur die Bremslichter gehen sehn. Oder die, die bremsen, weil sie ein größeres bzw. schnelleres Auto im Rückspiegel sehen.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

@ anonymous
haha ,super Ausrede aber denk mal nur ganz ganz ein bischen nach : das passiert immer wenn ein patentierter Depp den Sicherheitsabstand nicht an die Geschwindigkeit anpasst.
Die Schleicher sollte die Polizei aus dem Verkehr ziehen und denen
an den A….. ran zu fahren ist sehr gefährlich da diese meist voll ins  Bremspedal stampfen.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
20 Tage 6 Min

@ der echte Aaron
Ahaa,haste wohl auch guten Grund für schlechtes Gewissen 😜😜 
die Regeln einhalten dann braucht man keine getarnte Streife zu fürchten .Ohne beste Tarnung ist besser die Ordnungshüter bleiben gleich zu Hause , aber das weisst ja selbst auch was im Verkehr so abgeht .

wpDiscuz