Mehrere Maßnahmen im Programm

A22 rüstet sich für den Sommerreiseverkehr

Mittwoch, 06. Juni 2018 | 15:49 Uhr

Trient – Um das erhöhte Verkehrsaufkommen in den Sommermonaten besser zu regeln, hat die Brennerautobahn AG mehrere Maßnahmen beschlossen. Diese wurden am Mittwoch im Sitz der Gesellschaft in Trient im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Unter anderem sollen die Baustellen, die einen Wechsel der Fahrspur oder die Einschränkung der Fahr- oder Überholspur erforderlich machen, untertags geschlossen werden. Außerdem soll die Anzahl der Tage, an denen für Schwerfahrzeuge ein Fahrverbot gilt, erhöht werden. Zur Unterstützung soll zudem mehr Personal auf die Straße – beim Straßenverkehrsdienst, bei den Einsatzkräften und beim Abschleppdienst. Für Instandhaltungsarbeiten ist ein Bereitschaftsdienst vorgesehen.

Bei den Autobahnmautstellen sollen zudem Informationsflyer und Wasserflaschen verteilt werden. Mit dem Weißen und Roten Kreuz sowie mit den Feuerwehren werden die Konventionen erneuert.

Wie berichtet, startet das Weiße Kreuz heuer unter anderem auch mit einem Pilotprojekt. Zwischen 8.00 und 20.00 Uhr werden an Wochenenden die Rettungskräfte auch auf Motorrädern unterwegs sein.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "A22 rüstet sich für den Sommerreiseverkehr"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 6 h

eine Schranke am Brenner dann sind alle Verkehrsprobleme gelöst!

Lumberjack
Lumberjack
Grünschnabel
14 Tage 6 h

LKW auf den Zug, dann ist es schon um einiges besser auf der Aurobahn. 

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

und die Abzockerei geht weiter ……… schon aus diesem Grunde sollte man diese Strecke wenn immer nur möglich gefälligst meiden.

wpDiscuz