59-jährige Schweizerin verletzt geborgen

Absturz am Taser Höhenweg

Donnerstag, 06. August 2020 | 15:20 Uhr

Meran – Heute Mittag stürzte eine 59-jährige Schweizerin am Taser Höhenweg im steilen Waldgelände rund 50 Meter ab. Dabei zog sie sich verschiedene Abschürfungen und Prellungen zu. Die Bergrettung Meran wurde nach dem Notruf aufgeboten. Nach einer genauen telefonischen Abklärung wurde festgestellt, dass sich der Einsatzort nicht in Hafling, wie ursprünglich mitgeteilt, sondern am Taser Höhenweg befand. Daraufhin rückte die Bergrettung Meran mit sechs Bergrettern aus.

Nach einem kurzen Fußmarsch wurde die Verunfallte gefunden. Sie wurde erstversorgt und mit Schutzausrüstung versehen und mittels Seils auf den Weg Gebracht. Von dort ging es mit der Gebirgstrage bis zum Einsatzfahrzeug. Mit diesem wurde sie ins Tal gebracht und dann dem Rettungsdienst Weißes Kreuz übergeben, das die Patientin ins Krankenhaus Meran brachte. Insgesamt dauerte der Einsatzungefähr zwei Stunden.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz