Staatsanwaltschaft prüft Iter

Ärzte-Versicherung könnte Nachspiel für Schael haben

Montag, 19. November 2018 | 09:33 Uhr

Bozen – Die Haftpflichtversicherung für rund 7.000 Angestellte des Südtiroler Sanitätsbetriebes kostete dem ehemaligen Generaldirektor Thomas Schael wohl seinen Job.

Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, wird die Sache nun ein zweites Mal zum Stolperstein für Schael. Jetzt interessiert sich nämlich die Staatsanwaltschaft am Rechnungshof für die Polizze und deren provisorischer Verlängerung um ein Jahr. Sie will den gesamten Iter jener Polizze, die im Juni dieses Jahres ausgelaufen war, unter die Lupe nehmen.

Bekanntlich bestand die Gefahr, dass Ärzte und Pflegepersonal plötzlich ohne Versicherungsschutz dagestanden wären.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Ärzte-Versicherung könnte Nachspiel für Schael haben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Loewe
Loewe
Superredner
1 Monat 3 h

Des findi super, dass do geprüft wird! 👌👌

Er hatte ja extrem viel abgesahnt und sollte auch dafür verantwortlich sein!!

Zum Glück hat Kompatscher selbst die super Aktion gemacht, sonst wären die Ärzte ohne Versicherung geblieben aber auch die Patienten für eine Zeit mal keine Ärzte.

Denn die Ärzte haben auch sehr viel Verantwortung und die meisten wollen alle helfen!

Sag mal
Sag mal
Kinig
29 Tage 22 h

Loewe.Gönnst den Schael nur das Geld nicht.

Loewe
Loewe
Superredner
29 Tage 21 h

Hallo @Sag mal
Ich gönne es ihm schon, nicht umsonst ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft

werner66
werner66
Superredner
1 Monat 3 h

Für solche Sachen hat man genügend überbezahlte Beamte. Hat der zuständige Sachbearbeiter-in geschlafen oder war das Absicht?  Ist hier jemand in einer verantwortungsvollen Position wo er gar nichts mehr machen braucht?
Das ist schlicht und einfach Schlamperei was in diesen Ämtern betrieben wird!

efeu
efeu
Superredner
1 Monat 3 h

man konn sich auch sebst versichern genau so wie der normal Bürger alles geht über unsere Steuergelder

Staenkerer
29 Tage 20 h

ma, jeder orbeiter isch im betrieb versichert, unfoll- und schäden gegen dritte! sonoch hot a orzt a recht auf de versicherung! ba groben, vergehen greift de eh nit!
i find es guat das der soche nochgongen werd!

efeu
efeu
Superredner
29 Tage 19 h

@Staenkerer
ich arbeite mit Kindern sollte mir etwas mit den Kind passieren trage ich die Verantwortung somit habe ich extra eine Haftpflichtversicherung und die bezahle ich selbst

Staenkerer
29 Tage 18 h

@efeu ach kimm! wenn an kind ban sport oder in der schuak eppas passiert nor muaß de rettungskette aktiviert wern und zeitgercht meldung gemocht wern, nor greift de versicherung der schule oder der sportstätte, oder boade! erst wenn es zu leicht genummen werd, rettunggskette nit ordnungsgemäs eingscholtn werd, oder zuspät, oder nit oder zuspät meldung gemocht werd, hoftet lehrer, sportbetreuer selber!

efeu
efeu
Superredner
29 Tage 9 h

@Staenkerer
wenn man keine Ahnung hat wäre besser still sein

Kurt
Kurt
Kinig
29 Tage 9 h

@efeu
gebe dir voll Recht. In meinem Fall genau so, Haftpflicht- und Rechtschutzversicherung gehen seit Jahren auf meine Geldtasche und das passt.

Kurt
Kurt
Kinig
29 Tage 9 h

@Staenkerer
da hast du einen großzügigen Betrieb. Die Unfallversicherung geht zu eigenen Lasten, außer du meinst die die staatliche Versicherung INAIL.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 4 h

In dieser Geschichte ist was stinkfaul, mal sehen was da noch nachkommt .

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
1 Monat 5 h

Bin i gsponnt!

efeu
efeu
Superredner
1 Monat 1 h

es gibt noch viele andere Berufe wo es eine Haftpflichtversicherung braucht die muss man aber aus eigener Tasche bezahlen

falschauer
falschauer
Superredner
29 Tage 19 h

es muss schon diferenziert werden zwischen einem betrieb und einem privaten……jeder betrieb hat eine betriebshaftpflichtversicherung und nicht jeder einzelne arbeitnehmer

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
1 Monat 4 h

Eine Versicherung für grob fahrlässiges Verhalten?!

wellen
wellen
Superredner
1 Monat 1 h

Schäl hat richtigerweise die auagelaufene Versicgerung nicht vetlängert. Es war wohl Kompatscher, der ” in 10 Minuten” das Problem gelöst hat. Wird wohl ihm auf den Kopf fallen

Mauler
Mauler
Tratscher
29 Tage 21 h

Geld hot er jo genua sich den Prozess zu leisten!
Hoffentlich schältn dor Stoot ordentlich!

brixna
brixna
Grünschnabel
29 Tage 19 h

Der und unsere landesregierung haben uns einen ges…

Tabernakel
28 Tage 22 h

Er hat schon einen neuen gut bezahlten Job. Recht so.

wpDiscuz