Schwaches Mobilfunknetz und Blitzeinschlag

Ahornach: Nächtliche Rettungsaktion im Gebirge

Dienstag, 25. September 2018 | 08:35 Uhr

Ahornach – Die Bergrettung von Sand in Taufers hat in der Nacht auf Montag ein Urlauberpaar aus Deutschland geborgen, das beim Abstieg auf den 3.059 Meter hohen Moosstock in unwegsames Gelände. Weil sich gleichzeitig ein Gewitter anbahnte, wollten die Bergretter auf keinen Fall zulassen, dass der Mann und die Frau die Nacht im Freien verbrachten, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Zwischendurch war das Paar wegen des schwachen Mobilfunknetzes telefonisch nicht zu erreichen und das angekündigte Gewitter erschwerte den Aufstieg. Ein Blitz hat in einen Baum eingeschlagen.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz