Fünfjähriger schwer verletzt

Aldein: Hund beisst Kind Ohr ab

Sonntag, 11. Februar 2018 | 08:19 Uhr
Update

Aldein – Der fünfjährige Sohn einer italienischen Urlauberfamilie wurde am Samstag in Aldein von einem Hund angegriffen und dabei schwer verletzt.

Die Familie aus Verona war gerade in Aldein angekommen, um hier in Südtirol einen Kurzurlaub in einer Ferienwohnung zu verbringen.

Die Ermittlungen der Carabinieri zu den genauen Umständen laufen noch: Fest steht aber, dass das Kind durch Hundebisse erheblich verletzt wurde. Eine tiefe Bisswunde trug der Bub am Auge davon. Außerdem verlor er einen Großteil eines Ohres.

Der Hund – ein Schäfermischling – könnte laut Medienberichten von einem nahegelegenen Hof gekommen sein.

Nachdem ein Notruf abgesetzt worden war, fuhren die Eltern mit Kind dem Rettungswagen des Weißen Kreuzes der Sektion Unterland entgegen. Mit dabei hatten sie das abgebissene Ohr.

Bei Montan übernahm das Weiße Kreuz den Jungen und brachte ihn bis zum Neumarkter Sportplatz, wo der Fünfjährige mit dem Rettungshubschrauber ins Brixner Krankenhaus eingeliefert wurde.

Noch am Samstagabend wurde der Bub – der sich nicht in Lebensgefahr befindet und stets bei Bewusstsein war – ins Krankenhaus von Verona überstellt, wo er nun in der Abteilung für plastische Chirurgie versorgt wird.

 

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

68 Kommentare auf "Aldein: Hund beisst Kind Ohr ab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Universalgelehrter
12 Tage 22 h

was ist mit der Aufsichtspflicht der Eltern—-gute Besserung dem kleinen Mann !!!

Loam
Loam
Neuling
12 Tage 22 h

Täte sagen was ist mit der Aufsichtspflicht des Hundebesitzers.

Oberlaender
Oberlaender
Tratscher
12 Tage 21 h

haben sie fieber frau marta??????!

franzsimmer
franzsimmer
Grünschnabel
12 Tage 21 h

@Loam kommt drauf an, wo der Hund war. Ist das Kind irgendwo hineingelaufen, oder ist der Hund frei herumgelaufen?

Evi
Evi
Tratscher
12 Tage 20 h

@Loam Bei einigen Eltern und Kindern hilft auch die beste Aufsichtspflicht des Hundehalters nichts. Selbst erlebt, dass ein Kind nach 7 maligen Warnen (mein Hund war alt und hat nicht mehr so viel ‘vertragen’) immer noch nicht hörte und der Hund dann halt geschnappt hat. Zum Glück nur einen Kratzer an der Hand, aber dann großes Trara von den (übrigens auch italienischen) Eltern. Wenn’s schlimmer ausgegangen wäre, wer hätte dann Schuld? Ps :ich hatte meinen Hund an der Leine.

Mastermind
Mastermind
Tratscher
12 Tage 17 h
Der Hund beißt schneller, als ich den Hund vom Kind entfernen könnte und allgemein sind Hundebesitzer meist die Fahrlässigen, es gilt Leihnennpflicht und Rassen die gefährlich gelten und Kampfhunde gehören verboten. Hatte selbst einen Hund 14 Jahre, aber einen Dalmatiner, extrem ruhig und friedliebend, Konflikte ist er aus dem Weg gegangen, hätte niemals jemanden angegriffen, er war bei mir aber immer angeleint, bei einheimischen und ausländischen Haltern sehe ich, aber viel zu oft die Hunde frei herum laufen. Der Halter des Hundes soll für den vollen Schaden, Schmerzensgeld aufkommen und Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung, da Halter für den Hund vor… Weiterlesen »
Stiefoo
Stiefoo
Neuling
12 Tage 16 h

@Mastermind haben einen „kampfhund“ und alle die uns und unseren hund kennen wissen das es der feinste hund ist den sie kennen!
würde langsam tun mit vorurteilen wenn man selber keine ahnung hat!
ein „kampfhund“ kann deshalb gefährlich sein weil sie sehr sensibel sind sei es in guten als in schlechten!
heißt du gehst öfters schlecht mit ihm um wird er argessiv, und andersrum umso fürsorglicher du dich um den hund kümmerst desto „verschmuster“ ist er!
hoffe beim nächsten mal, dass du etwas früher nachdenkst bevor du solche sachen schreibst
mfg

maria zwei
maria zwei
Superredner
12 Tage 16 h

@Oberlaender …nein, einen Hund vielleicht?

Staenkerer
12 Tage 15 h

do koane weiteren angaben sein gib i dir recht, sunscht gabs an ellenlongen bericht alla wolf und arme schäflein!
guate besserung!

Staenkerer
12 Tage 15 h

@Mastermind von den bericht geat nix außer ob der hund an der leine wor oder nit, freilaufend, streunent, hinter an zaun oder nit!
nit ollm sein de tiere schuld sondern a kinder für de a tier wie a an plüschtier behondeln oder erwochsene de koan respekt hobn!
leider isch es tier ollm es leidtragende, ohne stimme und anwalt!

Blitz
Blitz
Superredner
12 Tage 8 h

@Loam Iatz kennse wieder sogn ;
na, mein Hund tuat nix , dei Ersotzkindliebhober !

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
12 Tage 6 h

@Mastermind 
“””Rassen die gefährlich gelten und Kampfhunde gehören verboten.”””
so a quotsch……….koa hunderasse keart verbotn………..kenn leit dia hobn rotweiler..schefr …usw…..selber honi an staff…sein .megafeine hund!!!!!!! Stolz..,sensibel..,feinfülig..,ounhänglech und verschmust
S oanzigschte wos verbotn kearet isch das monche   “”LEIT””  Hund hobn terfatn..!!!!
Obr ba dr leinenpflicht bin i deiner meinung!! Viel zu viele lossns olm nu frei rennan und hobn si leidr nit in griff….des isch des wos it geat..!

anonymous
anonymous
Tratscher
12 Tage 5 h

Stehst du unter Drogen

Bella
Bella
Neuling
12 Tage 4 h

@Mastermind i hon a an Hund und des isch wirklich ein sehr friedlicher Hund. Dass er jemand schwar verletzt isch glab i sehr unwahrscheinlich. ABER es isch und bleib ein Tier, somit konn i des NIE mit Sicherheit ausschliessen dass er amol jemand beisst.

Mastermind
Mastermind
Tratscher
12 Tage 3 h
@Stiefoo Super für dich, das ist aber deine subjektive Meinung, die für die Allgemeinheit nichts wert ist. In Europa wurden in mehreren Staaten diese Hunde verbannt und in vielen nur mit Lizenz kaufbar, man muss Training gehen, um die Hunde zu handhaben. Ich selbst hatte nach meinem Dalmatiner einen Kampf/Jagdhund und er hat einmal selbst mich angegriffen. Wenn ich nicht so kräftig wäre als Schwerdreikämpfer und mit Stahlklappenschuhe bekleidet normal, hätte ich es vielleicht nicht überlebt oder nur mit ernsten Verletzungen, ein normaler Mann oder Kind überleben oft solche Angriffe nicht, überhaupt Kinder haben oftmals entstellende Verletzungen. Die Viecher sind keine… Weiterlesen »
Mastermind
Mastermind
Tratscher
12 Tage 3 h
@kaisernero Für mich schon diese Tiere gäbe es ohne den Menschen gar nicht, das sind Projekte wo manche Gott gespielt haben und bei machen Hunderassen sieht man, dass die Zucht ein Fehlschlag war. Kampfhunden sind aggressiver als ein Wolf, wenn du Zuneigung oder Ähnliches zeigst, werden diese sogar gegen den Halter versuchen die Hackordnung neu zu regeln, habe ich selbst mit einem Biss erfahren, hätte ich den Hund nicht schwere Verletzungen selbst versetzt und er an meinen Hals gekommen wäre, hätte es anders ausgehen können. Manche von euch sollte nicht reden, wenn sie selbst keinen hatten und man nicht selbst erlebt,… Weiterlesen »
Mastermind
Mastermind
Tratscher
12 Tage 2 h

@Bella Bei einen Kampfhund musst du davon ausgehen, aber wenn er jemanden angreift, dass die Person sterben kann. Bei einer normalen Hunderasse ist es meist mit einen Biss getan, sieht der Hund, dass man sich zurückzieht, setzt er nicht nochmals zum Angriff an.

Marta
Marta
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

@Oberlaender Nein,aber die Menschen haben diese Tiere gezüchtet !!!-

Krissy
Krissy
Tratscher
12 Tage 1 h

@kaisernero
Doch Qualzüchtungen gehören verboten und natürlich, dass gewisse Leute einen Hund halte dürfen.
Kenne übrigens auch freundliche Rottweiler und Pitbull, aber da sind die Besitzer auch wirkliche Hundekenner.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
12 Tage 37 Min

Also sollte man Kinder auf der Alm an die Leine legen? “Il bimbo alla cigna perche il orso arriva sicuro” oder so?

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
12 Tage 35 Min

So einen mit abgeschnittenen Schwanz? Der Tierliebe halber? 🤔

Hansi10
Hansi10
Neuling
11 Tage 23 h

@Evi und in Maulkorb?

Nick Name
Nick Name
Grünschnabel
11 Tage 21 h

@Mastermind
„Gezüchtet im Territorium zu verteidigen“
Diese Aussage beweist dein Unwissen.

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 20 h

Eltern?
die Eltern sind nicht für die Hunde anderer zuständig.

Evi
Evi
Tratscher
11 Tage 9 h

@bon jour aber für die Erziehung ihrer Kinder.

Antivirus
Antivirus
Tratscher
11 Tage 8 h

@Mastermind genau Trenierten Hunde !! sind die Gefährlichern Hunde wenn es ums überraschende zuschnappen geht!!! wenn Sie micht unter’s Herrchen Komando stehen, Gehorsamer sind sie auf jedem Fall….

Antivirus
Antivirus
Tratscher
11 Tage 7 h

@Mitgequatscht dein Kind kannst Du auf der Alm ruhig frei Rumlaufen lassen aber wundere dich nicht wenn es dann über eine Abhang stürzt und sich schwer verletzt….gib ja nicht der Alm die Schuld

Aurelius
Aurelius
Tratscher
12 Tage 23 h

Wenn man einen Hund besitzt, sollte man seinen Liebling auch im Griff haben. Ein Hund bleibt immer ein Tier….und er kann genau so zubeissen wie ein Wolf

sixxi
sixxi
Grünschnabel
12 Tage 21 h

Das selbe gilt für die Kinder

mandela
mandela
Tratscher
12 Tage 18 h

habe auch einen hund, einen gutmütigen, aaaaber, ich würde nie die hand für ihn ins feuer legen. und eben egal, auch wenn das kind die schuld hätte, bekommen tut sie immer der besitzer! im griff kann man einen hund gar nie haben, es gibt leider immer ausnahmesituazionen..

natan
natan
Superredner
12 Tage 8 h

@mandela das gleiche gilt für die kinder, der unterschied ist nur, dass der hund immer in unrecht ist, egal wer schuld ist.

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
11 Tage 20 h

@mandela 

man kann nicht mal die menschen alle im griff haben ,geschweige hunde

Sky
Sky
Neuling
12 Tage 22 h

Ein Hund ist immer ein unberechenbares Tier, egal was die Besitzer sagen…
Der Besitzer hat die Aufsichtspflicht über sein Tier.

enkedu
enkedu
Kinig
12 Tage 10 h

Und sollte wohl auch strafrechtlich grade stehen und nicht nur über die Versicherung den Schaden abdecken müssen. Schließlich ist es seine Schuld wenn er auf das Tier nicht im Stande ist zu schauen.

natan
natan
Superredner
12 Tage 8 h

kannst den gleichen Satz nochmal schreiben und an stelle von Hund schreibst Kind. Das trifft ebenfals zu…

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
12 Tage 23 h

ich hab x mal gesehn wie Kinder sich mit Tierenalles erlauben dürfen.Ihnen Wird nicht beigebracht Wie man Sich den Tier gegenüber zu verhalten hatt.Der Hund muss jetzt hoffentlich nicht eingeschläfert werden.

Mastermind
Mastermind
Tratscher
12 Tage 2 h

Doch bei einer Meldung eines Angriffes, wird er im Normalfall eingeschläfert.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
12 Tage 26 Min

Kommt drauf an ob der Hund auf den Mensch zugerannt ist oder der Mensch das Tier provoziert. Bin selbst mal auf einem öffentluchen Wanderweg attackiert worden (auch von einem Schäfer) , der plötzlich auf uns zugerannt kam. Und ein Hund sollte auch nicht beißen wenn ihm z.b. eine Kellnerin versehentlich auf den Schwanz tritt. Die Leute lassen ihre Tiere ja mitten im Raum liegen, dass man teilweise über sie steigen muss! Ich bin übrigens Hundeliebhaber, jedoch sind manche Leute den Herausforderumgen die ein Hund mit sich bringt nicht gewachsen, schlechte Erziehung gibts nicht nur beim Menschen

OrB
OrB
Superredner
12 Tage 21 h

Na na der tuat nix, aber weiß das der Hund auch?!
Wann kommt endlich die Hundesteuer?

efeu
efeu
Tratscher
12 Tage 19 h

OrB
was hot des mit der Hundesteuer zu tian?

OrB
OrB
Superredner
12 Tage 8 h

@efeu
2/3 halten sich einen Hund da es eine Modeerscheinung ist und dem Tier nicht gewachsen sind,somit würden sich einige Menschen vielleicht zweimal überlegen ob sie sich einen Hund anschaffen.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
12 Tage 25 Min

A Haustier zählt als Luxus und sollte besteuert werden. Dafür steuern auf Lebensmittel senken!

iuhui
iuhui
Superredner
11 Tage 19 h

eine Steuer bringt nichts, wenn sich jemand einen Hund leisten kann, kann er auch eine Steuer zahlen. Hundeführerschein! Pflichtkurs für Hund und Besitzer, wo beide lernen wie man sich benimmt!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
12 Tage 22 h

Und ihr seit sicher, dass es kein Wolf war?

ando
ando
Superredner
12 Tage 21 h

nein ein bär vielleicht😂

Igor
Igor
Tratscher
12 Tage 20 h

😁😁😁👍

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
12 Tage 22 h

wer weiss, diese ….Gischte viellleicht sogar unbewacht auf der Schellrodel,zum Glück gibts Zeugen sonst hätte bestimmt der Wolf die Schuld ………

enkedu
enkedu
Kinig
12 Tage 22 h

wun wieder so a”der tiat nix”?

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
12 Tage 18 h

hoffentlich wird dieser hundebesitzer ordentlich verdonnert.

Aika
Aika
Grünschnabel
12 Tage 21 h

Man muss die Umstände kennen… war der Hund angeleint, frei herumlaufend, war das Kind unbeaufsichtigt, und und und… nur so kann man genauer über die Schuldzuweisung diskutieren

king76
king76
Grünschnabel
12 Tage 19 h

Stott blede kommentare o zu geben, war gscheidervin kind gute besserung zu wünschen

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

mir tut aber der Hund auch leid.

franzsimmer
franzsimmer
Grünschnabel
12 Tage 21 h

Der Bericht ist wieder mal zu dürftig geschrieben, um irgendetwas  be- oder verurteilen zu können. Wo war der Hund, wo das Kind, wo die Eltern. 

Krissy
Krissy
Tratscher
12 Tage 8 h

@aika @franzsimmer
Gebe euch vollkommen Recht.
Aus dem Artikel geht nicht hervor was genau passiert ist, ob der Hund frei rumgelaufen ist und das Kind grundlos gebissen hat oder ob das Kind vielleicht den Hund geschlagen und das Tier sich nur gewehrt hat.
Wenn ich mich recht erinnere gab es schon mal einen ähnlichen Fall. Am Ende stellte sich heraus, dass der Hund Bekannten gehörte und das Kind an der Leine gerissen hat.
Und gute Besserung dem Kind.

Norbi
Norbi
Tratscher
12 Tage 19 h

Vielleicht sollte schon zuerst wissen was da wirklich passiert ist bevor man verurteilt. Hoffe für den jungen Mann dass es nicht so schlimm ist wie es sich anhört

schreibt...
schreibt...
Grünschnabel
12 Tage 7 h

Hoffentlich wird der Hundehalter kräftig zur Kasse gebeten, denn die meisten von denen haben ja die geringste Ahnung, wie man so ein Haustier hält und erzieht!

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
12 Tage 21 h

Alles Gute dem Kind..

VES
VES
Neuling
12 Tage 6 h

Ich hoffe dass die italienische Urlauberfamilie alle rechtlichen Schritte einleitet dass sowas nie mehr wieder vorkommt! Alles Gute dem Kleinen. 🍀

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

ich hoffe den Eltern ist Es auch eine Lehre.

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
10 Tage 21 h

@Sag mal  
wiemoansch  des, den eltern eine lehre sein?

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
12 Tage 9 h

bis ein Hund ein Kind schwer verletzt braucht es meist viel.Oft knurrt oder schnappt das Tier zur Verwarnung.

Orschgeige
Orschgeige
Grünschnabel
12 Tage 20 h

Schmorrn, des wor sicho do Wolf.

rosenstock2017
rosenstock2017
Grünschnabel
12 Tage 16 h

Du schreibsch selba a Schmoorrrn.

tom
tom
Tratscher
12 Tage 11 h

wo bleibt jetzt die forderung, alle hunde abzuknallen? bei einem wolfsbiss wäre sie jetzt hundertfach gestellt

Sims
Sims
Grünschnabel
12 Tage 5 h

Hoffentlich isch der Hundebsitzer versichert. leider passieren sette Sochen und es hot koan sinn do jemanden die Schuld zu geben. Guate Besserung und Kroft in olle Beteiligten!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
12 Tage 4 h

Scpinns es in Hund an die Leine zu winschn? sell geat gor nit, a afm Radlweg a nit.

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
11 Tage 20 h

in südtirol laufen noch viele hunde frei herum ,speziell jagdhunde

iuhui
iuhui
Superredner
11 Tage 19 h

ein Hund? Nein, niemals! War ganz ganz sicher ein Wolf oder ein Bär, nur diese Tiere sind soooo böse!

wpDiscuz