Auch ein Laternenpfahl musste dran glauben

Alko-Fahrt: 66-Jähriger hinterlässt Spur der Zerstörung in Bozen

Samstag, 26. Mai 2018 | 11:59 Uhr

Bozen – Wer Alkohol trinkt, fährt nicht. Dass dieser Leitsatz nach wie vor ernst genommen werden sollte, zeigt ein Vorfall, der sich am Donnerstagabend in Bozen ereignet hat.

Gegen 23.00 Uhr hat sich ein 66-jähriger Bürger nach dem Konsum von Alkohol hinters Steuer seines Mercedes älteren Baujahres geklemmt.

Von da an nahm das Unglück seinen Lauf. Unmittelbar, nachdem der Mann in der Florenzstraße gestartet war, rammte er zwei geparkte Fahrzeuge an der Seite.

Als er zurücksetzte, prallte er mit seiner E-Klasse gegen einen Laternenpfahl, der umknickte.

Der 66-Jährige setzte seine Fahrt aber fort und fuhr noch gegen den Gehsteig und eine Mauerbegrenzung. Dann überquerte er – ebenfalls nicht ohne Schäden zu verursachen – die Romstraße.

Bei der Sparkasse prallte er nämlich gegen eine Metallabgrenzung. Dann fuhr er in Gegenrichtung die Turinstraße (Einbahnstraße) hinunter und weiter.

In der nächtlichen Ruhe hat der Lärm, den der Fahrer mit seinen Crashs und der demolierten Karosserie erzeugt hat, mehr als einen Anwohner aufgeschreckt.

Die alarmierte Polizei machte bald Jagd auf den Mercedes und konnte ihn schließlich im Neubruchweg anhalten.

Schnell war klar, dass der Bozner angetrunken war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert über 0,80 g/l. Das ist laut Medienberichten die Grenze, bei der das Verwaltungsvergehen in eine Straftat übergeht.

Dem Mann wurde noch vor Ort der Führerschein entzogen. Neben einer Geldstrafe muss er für sämtliche entstandene Schäden an privatem sowie öffentlichem Eigentum geradestehen. Die Versicherung wird angesichts des nachgewiesenen Alkoholkonsums wohl nicht einspringen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Alko-Fahrt: 66-Jähriger hinterlässt Spur der Zerstörung in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Grünschnabel
24 Tage 18 h

Oschti mit 0,8 Promille soffl wilde getun🙈

Tabernakel
24 Tage 17 h

Lesen bildet: ” Ein Alkoholtest ergab einen Wert über 0,80 g/l.”

Es sollen 2,1 gewesen sein.

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
24 Tage 17 h

@Mauler
mit 4-5 kl. Bierchen so fahren?…i glaub der derfohrts nüchtern a nit.

stief
stief
Tratscher
24 Tage 16 h

Nit letz😱Friaer hotmen sogor 0,8 promille hobm geterft..

Tabernakel
23 Tage 17 h

@stief

Der hatte beträchtlich mehr.

nitram
nitram
Grünschnabel
24 Tage 18 h

Scheiss alkohol

aristoteles
aristoteles
Grünschnabel
24 Tage 16 h

warum gibst du dem alk die schuld?

typisch
typisch
Universalgelehrter
23 Tage 23 h

@aristoteles
könnte auch das auto schuld sein, oder die laterne👍

schreibt...
schreibt...
Tratscher
24 Tage 17 h

Nun kann er sein abo65+ voll ausnutzen!😎

Krissy
Krissy
Tratscher
24 Tage 18 h

Ach ja, das Saufen ist rückläufig !??

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
24 Tage 10 Min

Jugendliche kiffen und saufen immer früher – Zett, 27.5. – ein jung Gebliebener😊

Tabernakel
24 Tage 17 h

nobody
nobody
Tratscher
24 Tage 15 h

Na an setten Spektakl aufiern … jo bisch noret? Cazzi suoi.. … ober mit 0,8 promille sofl bsoffen?

m69
m69
Tratscher
24 Tage 17 h

(…)  Die Versicherung wird angesichts des nachgewiesenen Alkoholkonsums wohl nicht einspringen.

Das stimmt nicht ganz, sollte er diesen Passus in der Versicherung drinnen haben, bzgl. Überschreitung der 0,80 g/l.
(außer, er ist mit Vorsatz so gefahren, wer will das schon wissen!)

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
24 Tage 8 Min

ja, die Alk Garantie bieten die meisten Vers.Gesellschaften an .

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
23 Tage 22 h

Eines vorausgesetzt: ich möchte keine Fahrt unter Alkoholeinfluss verteidigen.
Aber zwei Dinge stören mich immer wieder: bei einigen Sachschäden von einer Unglücksfahrt zu sprechen ist schlichtweg überzogen. Und dass er für den Schaden aufkommen muss ist richtig aber noch richtiger wäre es wenn wirklich jeder für seine verursachten Schäden aufkommen müsste, besonders wenn Vorsatz zugrunde liegt. Als Beispiel sei Einbruch und Überfall genannt. Viele Beispiele ließen sich hinzufügen.

dubiei
dubiei
Grünschnabel
24 Tage 12 h

Des isch brutal, ober wenn in meiner stroße 5 ×s monat so ausschaugt krant koan hahn

Koefele
Koefele
Tratscher
23 Tage 16 h

Ich hatte über 40 Jahre den Führerschein und bin die ganzen Jahre unfallfrei gefahren.
Als sich eine Sehschwäche spürbar machte habe ich mit 65 den Führerschein nicht mehr verlängert..Damit will nicht gesagt sein, dass man mit diesem Alter nicht mehr fahrtüchtig ist, doch soll jedem bewusst sein, dass die Fahrtüchtigkeit mit steigendem Alter nachlässt und früh genug sich entscheidet das führen von Fahrzeugen aufzugeben. 
Bin über 80 und lebe ohne Fahrzeug genau so glücklich und zufrieden.

wpDiscuz