Niederschlagsmengen normal

April war ungewöhnlich warm

Mittwoch, 02. Mai 2018 | 11:40 Uhr

Bozen – Der diesjährige April geht als ungewöhnlich warmer Monat in die Wetterannalen ein, fasst der Landeswetterdienst zusammen.

Die Temperaturen lagen drei bis dreieinhalb Grad Celsius über dem langjährigen Durchschnitt: Damit war dieser April der wärmste seit dem Jahr 2007, berichtet Meteorologe Dieter Peterlin.

Temperaturen

Die Temperaturen erreichten fast die 30-Grad-Marke: Die höchste Temperatur wurde am 21. April an der Wetterstation in Auer mit knapp 29 Grad gemessen. Am kältesten war es am Morgen des 2. April mit nahezu minus sechs Grad in Welsberg.

Mit der warmen Luftmasse aus Süden wurde auch häufig Saharastaub bis nach Mitteleuropa transportiert. Mit den Niederschlägen lagerte sich der feine Wüstensand auch auf dem Boden ab. In Südtirol war dies an mehreren Tagen der Fall, am stärksten in der Mitte des Monats, am 15. April.

Niederschläge

Die Niederschlagsmengen lagen meist zwischen 30 und 50 Liter pro Quadratmeter, was den langjährigen Durchschnittswerten entspricht.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "April war ungewöhnlich warm"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
harmlos
harmlos
Tratscher
18 Tage 1 h

……und der Mai wert ungewöhnlich kolt. und der Juni …… und der Juli….. und Weihnochtn isch in 24 Dezember……und???

yeah
yeah
Grünschnabel
17 Tage 23 h

es groasse gonze im blick holten… donn ishces nimmer so “harmlos”

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

@yeah 
welches große ganze? der temperaturschnitt der letzten million jahre?

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
18 Tage 15 Min

April tut was er will…

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

Komisch, wenn’s warm ist bleiben die Zweifler an der Klimaerwärmung immer aus, die spotten nur an kalten Tagen.

wpDiscuz