Sie liegt über dem gesamtstaatlichen Durchschnitt

ASTAT: Lebenserwartung steigt weiter, aber weniger stark

Dienstag, 26. Juni 2018 | 10:38 Uhr

Bozen – Ein 2016 in Südtirol geborener Bub hat eine Lebenserwartung von 81,1 Jahren, bei Mädchen sind es 85,9 Jahre. Die Lebenserwartung ist weiter gestiegen.

Hier geht es zum PDF

In Südtirol liegt die Lebenserwartung bei der Geburt im Jahr 2016 bei 81,1 Jahren für Männer und bei 85,9 Jahren für Frauen. Damit liegt sie für beide Geschlechter über dem gesamtstaatlichen Durchschnitt. Die jüngste Mitteilung des Landsstatistikinstituts ASTAT gibt auch einen Überblick über die “Gesunden Lebensjahre”, mit denen die Bevölkerung rechnen kann: In Italien sind es im Bezugsjahr 2016 für die Männer 67,6 und für die Frauen 67,2 Jahre, wobei der EU-Durchschnitt für Frauen bei 64,2 und für Männer bei 63,5 liegt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "ASTAT: Lebenserwartung steigt weiter, aber weniger stark"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
23 Tage 3 h

Wenn man bis 69 arbeiten muß, sinkt die Lebenserwartung rapide und sollte man doch 81 werden, sind es grade mal 12 Jahre die man genießen konnte bei ca. 50 einbezahlte Jahre!!😡😡😡 

thomas
thomas
Universalgelehrter
23 Tage 3 h

warum seit 2015 die Lebenserwartung weniger ansteigt, wär interessant zu hinterfragen

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
23 Tage 20 Min

Das sind reine Mutmaßungen und Projektionen. Wissenschaftlich irrelevant und irreführend. Fakt ist nur der istzustand. Eine epedemie, krieg oder andere Ereignisse können das Bild radikal verändern

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
23 Tage 18 Min

Die Lebenserwartung stieg in den letzten Jahrzehnten vorallem durch reduzieren von Unfallopfern. Arbeit, Straße und Freizeit.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
23 Tage 4 h

dank Cola, Pommes, Alk, Drogen, Zucker, Stress, Umweltverschmutzung und mangelnder Bewegung wird die Lebenserwartung wieder nachhaltig abnehmen.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
23 Tage 5 Min

@Savonarola
Das meiste gab es schon vor 100Jahren. Also daran kann es nicht liegen.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
23 Tage 4 h

also für mich wärs kein Privileg alt zu werden.

m69
m69
Superredner
23 Tage 2 h

Das was zählt ist wie man(n) alt wird, ob jetzt 80 oder 90 spielt keine große Rolle, wenn ich bis 80 Jahre gut gelebt habe, kann ich meinenGesundheit in Ordnung war dann ist das ok, dann kann ma(n) “Löffel” getrost abgeben, aber wenn man bis 90 Jahren nur die letzten 10 jahre seines Lebens dahinwegetiert, dann ist das kein wünschensertes Leben, finde ich zumindest!

So sig holt is
So sig holt is
Tratscher
23 Tage 3 h

des konn jo lei fa di gonzen giftigen “Pestizide” sein, de ins heimlich vergiften.. weil nirgendwo werrt jo soviel gspritzt wia bei ins und irgend an grund werrts schun hoben oder? 😂😂😂

Rabe
Rabe
Grünschnabel
23 Tage 1 h

Also kriegen mir iaz a höhere pensionen und vileicht nou an Vorschuss

Paul
Paul
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

die. soziale Schäre nimmt auch weiter zu und somit die Armut auch

wpDiscuz