Ein Kommentar

Auch die Trauer hat Platz

Dienstag, 11. Dezember 2018 | 10:34 Uhr

Bozen – Ein geschmückter Weihnachtsbaum, Geschenke im Kreis der Lieben und frischgebackene Kekse erfreuen viele Herzen, doch für manche Menschen sind sie der pure Albtraum.

Wie wird etwa die Familie jener 39-jährigen Mutter von vier Kindern Weihnachten erleben, die bei der Massenpanik in der Diskothek “Lanterna Azzurra” bei Ancona ums Leben kam?

Weihnachten ist ein Fest, das mit wir mit unseren Lieben verbringen wollen – und macht uns deshalb so verwundbar. Viele Hinterbliebene fürchten sich regelrecht vor dem Weihnachtsfest: Während überall die Familie im Mittelpunkt steht, fühlen sie die große Lücke in ihren Herzen.

Das Fest der Liebe ist nach einem Trauerfall für viele Menschen eine ganz besondere Herausforderung. Wenn der Platz von Oma am Weihnachtstisch leer bleibt oder der Vater nicht wie gewohnt an Heiligabend die Gans anschneidet, kein Kinderlachen durch das festlich geschmückte Wohnzimmer schallt, dann wird einem umso mehr bewusst, wie groß und unwiederbringlich der Verlust eines geliebten Menschen ist.

Einfach Abtauchen ist in der Regel keine Lösung. Wer zum Beispiel mit einer Reise versucht, dem Schmerz zu entfliehen, den holen Trauer und Einsamkeit mit Sicherheit auch unter Palmen am Strand ein. Es ist auf jeden Fall besser, diese besondere Situation in vertrautem Umfeld zu erleben. Trauernde sollten Weihnachten ganz bewusst planen und den Heiligen Abend mit Freunden und Verwandten verbringen, die damit umgehen können, wenn Tränen fließen.

Gelegentlich kommt es natürlich vor, dass die Familie aus lauter guter Absicht übers Ziel hinausschießt und die Trauernden mit zahlreichen Aktivitäten ablenken will.

Der erste Schritt wäre, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen: Manche wünschen sich, unter Menschen zu sein, andere möchten sich lieber zurückziehen. Was auch immer man bevorzugt, ist in Ordnung und es gibt keinen Grund, sich dafür zu rechtfertigen. Auch die Telefonseelsorge der Caritas ist für Menschen in Krisen und belastenden Lebenssituationen da und kann gerade an Feiertagen eine wertvolle Stütze sein.

Die Lücke, die ein verstorbener Mensch hinterlässt, darf auch da sein, sie hat ihren Platz, sie zeigt, dass man Nähe kennt, sie macht uns menschlich. Irgendwann hat man dann vielleicht die Kraft zu sagen: Zum Glück gibt es Weihnachten – trotz der Trauer.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Auch die Trauer hat Platz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 11 Tage

gut möglich, dass der tod das beste ist, was uns passieren wird. niemand weiss, was nach dem tod kommt, aber eines ist sicher, er befreit uns von allem leid und schmerzen. je später desto besser. geniesst das leben

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

na, jo, ob es tröstlich isch auf der beerdigung gepredigt zu kriegn, das man dankbar sein soll das a liebes familienmitglied gstorbn isch …. i woaß nit ….

m69
m69
Kinig
1 Monat 10 Tage

Staenkerer @

Da bin ich bei Dir,
Manche Priester reden einen schönen Scheiß bei der Trauerrede…

Staenkerer
1 Monat 12 Tage
jeder trauert onderst, de lücke läst sich nimmer füllen, ober es lesrad dreht sich irgendwie weiterr! i, sunscht aufgschlossn und redsehlig, gern unter leit, honn mi sem unter viele menschn einsomer gfühlt als alloan! de jahrelange, gewohnte ubd geliebte weihnachsfeier in de raum, in den mir ollm olle mitanond gfeiert hobn geat heit no nit, ubd doch wor es erste weihnachten a fest wo mir als familie uns näher wie davor, im geiste worn worn mir wieder komplet, es bild gschmükt und a schönes gedicht von meinem sohn hingstellt, und viele erinnerungen ausgetauscht! ober de wehmut kriecht, grod jetz, zur… Weiterlesen »
m69
m69
Kinig
1 Monat 10 Tage

Staenkerer @

Ich habe es noch nicht erlebt, aber ein Kind zu verlieren unabhängig wie alt dieses Kind ist, das übersteigt meine Vorstellungskraft.

Habe erst kürzlich jemand den ich sehr gut gekannt habe…….
Sie ist nicht mehr unter uns, sehr traurig 😢

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Wegen dieser Trauer feiern Christen Weihnachten,die Geburt von Jesus hat diese überwunden.Unser Gesellschaft hat ein Herz Schmerz Fest daraus gemacht und gerade zu diesem Anlass werden viele Menschen traurig,weil unser Leben eben beide Seiten hat . Tod und Leid gehören zu unserem Leben ,wir können diese Realität ganz gut verdrängen,doch früher oder später trifft es Jeden, gut wen man sich dazu Gedanken gemacht hat , ansonsten stehen wir vor dem Unausweichlichen und verzweifeln daran.

Staenkerer
1 Monat 12 Tage

guat gschriebn!
nur de wenigsten denkn ban obschied das es der ketzte sein kannt, weil es schicksol zuaschlog! onderst isch es wenn a kronkheit vorausgeht, und man zeit hot sich auf den abschied vorzubereitn! ober a sem trifft oan der endgültige abschied tief, tiefer als man moant!
der glaube werd vielen helfn, i honn ober viele gläubige, ode zumindest fleißige kirchengänger, erkeb, de longe mit gott ghadert hobn, sich davon abgewant hobn!
jeder muaß seinen weg findn, und den findet man erst nochn verlust, a wenn man davor moant zu wissn welchen man gien will!

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage
Neulich fragte mich meine Frau: Was möchtest Du zu Weihnachten? Der erste Gedanke ging an etwas Materielles, aber es fiel mir nichts ein. Würde mich irgend ein weiterer “Luxus” glücklicher machen? Sicher nicht! Ich antwortete ihr: Macht mit keine Probleme und verbringen wir friedlich diese Zeit mitteinander, das ist mein grösster Weihnachtswunsch! Reicht das aber, um glücklich zu sein? Nein, wenn um uns herum andere Menschen Probleme haben, wird auch unser Glück getrübt. Wir müssen nur mit offenen Augen  umhergehen. Zu helfen wo eine Not ist, macht den Helfer nicht weniger glücklich als den Geholfenen. Manchmal brauch es aber auch… Weiterlesen »
Diezuagroaste
Diezuagroaste
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Trauer muss zugelassen und durchlebt werden. Dann kann sie heilen. Liebevolles Mitgefühl ist wichtig. Einfach da sein. Nicht nur zu Weihnachten.

m69
m69
Kinig
1 Monat 10 Tage

Der beste Kommentar ever, den hier gelesen habe!
😎

wpDiscuz