Mure im Passeiertal

Aufsehenerregender Felssturz – Video

Freitag, 07. September 2018 | 18:20 Uhr

St. Leonhard im Passeier – Am Freitagvormittag hat sich kurz vor 9.00 Uhr unterhalb der Plattnerspitze zwischen St. Leonhard und St. Martin im Passeier ein aufsehenerregender Felssturz ereignet.

Im ganzen Tal war der Lärm der Mure zu hören. Wie der Landesfeuerwehrverband erklärt, wurde glücklicherweise niemand verletzt. Wo der Felssturz abgegangen ist, gibt es keine Wanderwege oder Almhütten.

 

Video Felssturz im Passeiertal bei der Plattenspitze ohne beteiligte Personen (Video FF St. Martin in Passeier) — caduta massi in Val Passiria (fortunatamente senza provocare danni a persone)

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Venerdì 7 settembre 2018

 

Bei Bewohnern des Tales rief der Felssturz Erinnerungen an ein Ereignis wach, das sich vor 20 Jahren ereignet hat. Als eine Kehlmure In der Nacht vom 26. auf den 27. Juni 1998 das Bachbett der Passer abgeschnitten hat, stauten sich die Wassermassen auf und wurden durch die Handwerkerzone geleitet. Damals wäre es beinahe zu einer Katastrophe gekommen.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt