Die Carabinieri rückten aus

Ausständiger Lohn: Bauarbeiter protestieren auf Kran

Freitag, 19. Juli 2019 | 17:15 Uhr

Bozen – Mit einer nicht alltäglichen Protestaktion haben zwei Bauarbeiter auf einer Baustelle in Bozen für Aufsehen gesorgt.

Am Vormittag kletterten sie auf einen Kran im Laura-Conti-Weg. Dabei wurden sie von rund 30 Arbeitskollegen am Boden unterstützt. Die Arbeiter klagten über nicht gezahlte Löhne. Wie Alto Adige online berichtet, warten die Bauarbeiter auf die Löhne der letzten drei Monate.

Vor Ort trafen schließlich die Carabinieri ein. Über telefonischen Kontakt konnten sie die beiden Männer davon überzeugen, vom Kran herabzusteigen. Am Boden wurde dann geredet.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare auf "Ausständiger Lohn: Bauarbeiter protestieren auf Kran"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
george
george
Superredner
1 Monat 2 Tage

Da haben sie eh lang Geduld gezeigt! Habe den Verdacht, dass oben richtig abgecasht wird und nach unten geben sich die Kapitalisten knausrig und tun so als hätten sie selbst keinen Knopf! 

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

meine Frau hat früher Mal in einer Obstgenossenschaft gearbeitet, was da abging…mein lieber scholli. Tageslöhnerin: das heißt, wenn eine Arbeit ist musst du Pronto sein, wenn weniger ist machst du nur ein paar Stunden, wenn nix ist, kannst du wieder nach Hause fahren, wenn du krank bist kein Lohn…Pech gehabt. und das bei Niedrigstlohn. das es so was in Südtirol gibt…eine Frechheit

barlo
barlo
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Deshalb heisst ja “Taglöhner”. Und wenn man nichts gelernt hat und trotzdem eine Arbeit bekommt wo man in Schnitt 1300 Euro verdient, sollte man froh sein und nicht von Frechheit sprechen!

matti
matti
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@barlo do host du leider Recht, obr ausnutzen sollte man die leit a ned !

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@ barlo und dein Kommentar zeugt von Arroganz hoch 10!!

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 2 Tage
@barlo jetzt werde ich dir Mal was sagen mein Freund. meine Frau ist Ungarin, hat Matura und studiert. spricht ungarisch, deutsch und italienisch (Patentino C), Englisch und Russisch und lebt seit nunmehr fast 25 Jahren in Südtirol. samt der topausbildung, hatte sie nie eine Chance in Südtirol (Titel werden ja nicht anerkannt) nicht einmal als Fahrkarten Verkäuferin an der Ritterbahn (mit der Ausbildung und Sprachkenntniss!). jahrelang ausgenutzt in der Gastronomie ,(halbe.zeit nicht gemeldet, unbezahlte Überstunden). nie Arbeitslosengeld angefordert (, obwohl ihr Recht) vor 10 Jahren habe ich sie zur nachschulung als Köchin geschickt, wo sie den Abschluss machte und damit… Weiterlesen »
Papi
Papi
Neuling
1 Monat 2 Tage

sigsches! siamo decht in italia! sou epes terfets in megareichn Lond Südtirol NIT gebm….

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 2 Tage

Sowas gibt es leider Überall und hat nichts mit Land oder Region zu tun. Schwarze Schafe unter den Unternehmern werden ja kaum dafür belangt, die Firma wird Konkurs gemeldet und die Bosse haben sich längst ihre Reserven beiseite geschafft. 😤

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 2 Tage

wouher woasch du von wou die firma kimmp, vielleicht nit ausn mrgareichen südtirol

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 2 Tage

@xXx Hatts sehr wohl zu tun!! Überall Kontrollorgane und Ämter und Gewerkschaften und wos passiert??? Nix. Also für wos de noar olle??? Zudem zohl du amol a Rechnung 3 Monat et… Viel Spass…

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 2 Tage
@wouxune achgea des gibs überoll, a bi ins im ach so heiligen Südtirol. I hons selber mitgemocht, 2 Monatslöhne und ca. 40% fi der Obfindung auf nimmer wiedersehen (in Rest hon i noch 5 Johr Verhondlungen mit die Konkursverwolter zum Glück gekrieg, besser wie nix) und der Ex Chef? hot noch 6 Monat a nuie Firma kop und isch mit a nuie S-Klasse ummer gegrattelt (logisch olls af der Frau gemeldet). Heart man aus ondere Länder ober genausou. Meine Ex isch Lohnbuechholterin bin a großen Stuierberoter in Südtirol und mocht Löhne fi einige Firmen, de konn dir Gschichtler derzeiln, zem… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Hallo zum Abend,

das ist die SubSubunternehmerseuche..

Ein Anbieter macht europaweit den besten Ausschreibungspreis,engagiert Subunternehmer die wiederum auf Billigstdienstleister zurückgreifen.
Den SubSubunternehmer..

Der kassiert und macht sich aus dem Staub..
Und gründet schnell eine neue Firma in BLG,RO..

Schlechte Nachrichten für die armen und verzweifelten Teufel:
Die schauen durch die Finger, mit viel Glück und Helfern reicht es für eine Heimreise nach Südosteuropa.

Klar können sie den Generalunternehmer klagen. Viel Spass in einem fremden Land ohne Sprachkenntnisse und mit einigen Cent in der Tasche ohne festen Wohnsitz ..

Das ist das Geschäftsmodell welches nun fleissig über D nach Südtirol übergreift

Gruss nach Südtirol

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

i hoff das de orbeiter, egal wo her se sein, a so gute fürsprecher kriegn wie oll insre nichtorbeiter!
das sie a finanzielle und rechtliche unterstützung kriegn wie de ondern!
@ denkmal, war des nit a humane orbeit für di, sich für de stork zu mochn..?? 🙊

Pacha
Pacha
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Solange man verpfichtet ist den billigsten Anbieter zu nehmen sind solche Praktiken nicht zu unterbinden. Das Einzige was dagegen helfen würde, wäre das ganze in mehrere Baulose aufzuteilen, mit kleineren Summen und somit kann man die europaweite Ausschreiben umgehen. Ich weis, das ist schwierig und umständlich aber dafür würden lokale Firmen ehr zum Zuge kommen, die auch mehr an Sicherheit bieten.

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

dann muss ein Gesetz her: der der den Subunternehmer anstellt, bürgt dafür…so schaut’s aus

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 2 Tage

@alpenfranz ganz deiner Meinung. Der, der den Auftrag bekommt sollte für alles bürgen Löhne, Sicherheit, Zeitverzögerung, Qualität… dann würden diese Praktiken sofort aufhören.

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 1 Tag

Hier baut doch ein „ privater“ warum soll man also verpflichtet sein einen billigen Anbieter zu nehmen.

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
1 Monat 2 Tage

Eine absolute Sauerei ist das ! Die Firma gehört sofort gepfändet und die Löhne bezahlt 🙂

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 2 Tage

@ Zugspitze947
Da sind ja alle im Spiel,jede Firma hat einen Auftraggeber und der weiss auch genau was am Arbeitsplatz abgeht,wichtig ist billig,dass das Personal ausgenützt wird und meist noch schlampige Arbeit ist …… egal.Es ist das ganze System ein …..haufen aber das sagt natürlich keiner.

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
1 Monat 2 Tage

Jo ebn orbetn miasn sie jo a 👍

aufpasser
aufpasser
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Arbeiten lohnt sich nicht mehr. nur schmarotzen.

marher
marher
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ein Kompliment für die genannte Aktion. Wenn der Gehalt nicht pünktlich folgt dann leiden Familien.

sarnarle
sarnarle
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Des isch bold normal. Aufträge werden 5 mal weitergegeben, jeder will seinen Anteil verdienen, und für die Arbeiter bleibt nichts mehr übrig auser die Peitsche und alle Tage 12 Stunden inklusive Samstag.

silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Ich bekomme auch nie einen Lohn!

topgun
topgun
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@silas1100101
Vielleicht probierst du es ja mal mit arbeiten? 🙄

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Silas, in der Tempotaschentuch Fabrik, suchen sie noch ein paar Rotzbuabn😂😂

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 2 Tage

sell glab i dir! für an lohn muass man a a leistung erbringen

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 20 h

@topgun 😄😄😄

Spartacus
Spartacus
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Wir Arbeitnehmer müssen wieder kämpfen lernen wie vor 30 – 40 Jahren sonst zieht man uns die Hosen auch noch aus. Die Gewerkschaften sind zur Zeit zu schwach weil wir nicht geschlossen hinter Ihnen stehen und das wird von den Arbeitgebern hemmungslos ausgenutzt.

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

Bravo Männer, habt ihr gut gemacht! Laßt euch nur nicht alles gefallen! Hoffentlich hattet ihr Erfolg!

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

absolut beschämend ba de lobeshymnen de ständig über insr wirtschaftswunder gsungen werd, denn ba der rücksichtslosigkeit müaßn de firmen jo reich wern!
spätestens jetz dorf niemand mehr wundern wenn de leit lieber dahoam bleibn als schwar bugglen, in lohn nochbettel müßn und schlußendlich mit der aktion aufmerksamkeit erregn müßn!
der unternehmer soll sich in bodn schamen!

Kloffer
Kloffer
Neuling
1 Monat 2 Tage

Es muss entlich was gemacht werden… Und nicht immer vor die Wahlen geredet werden…… Steuern zahlen wie die voll Teppn und selber schauen, dass über die Runden kommt.. Schweinerei

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 2 Tage

Nur 2 ???? Olla hettnse augn gemisst und obmbleibm vor et Cash in die Hond. Sein eh la wido vertröstn wordn. (magari no a Onzeige)

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wenn mit Monatsende der Gehalt nicht bezahlt wird sofort geschlossen im Streik  gehen und den Chef sofort 10 cm von der Krawatte abschneiden . Wenn dann am 2 Tag noch kein Lohn kommt, sofort  jeden weiteren Tag um je 30 cm weiter abschneiden

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Aber die Wirtschaft boomt, nur kommt es beim Arbeitnehmer nicht an. Aber das ist ja egal, Hauptsache der Lobby gehts gut.

mayway
mayway
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

olm die orbata wearn gegu…

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage
Nunja selber blöd. Wäre ich Arbeitnehmer würde ich bereits bei einer ausbleibenden Zahlung zum 30. des Monats nachfragen warum der Gehalt nicht gezahlt wird. Gibt es keine plausible Erklärung und versprechen innerhalb einer Woche den Lohn zu zahlen würde ich Zuhause bleiben. Als Arbeitgeber kann ich nur sagen dass in einer Firma in der kein Geld für die Löhne da ist gewaltig was schief läuft. Es mag mal Engpässe geben aber dann muss man mit den Angestellten von sich aus reden und einen Kompromiss eingehen (Teilzahlung usw.) und ehrlich sein. Als Firma kann man gemeinsam mit guten Mitarbeitern viel schaffen,… Weiterlesen »
Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Eben hatten nur 2 die “Eier” rauf zu steigen, oft fehlt in Firmen nur der Zusammenhalt unter den Arbeitern sonst würde es in vielen Betrieben bestimmte Zustände nicht geben.
Immer nach dem Motto: Wenn einige sich quer stellen und ich treu zur Firma stehe und kusche bin ich der Gute und mache beim Boss ein super Bild….(obwohl es auch mir im Grunde tierisch stinkt).

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

und die Bauherren haben auch ihre Verantwortung

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 21 h

Es ist ein 50 Jahre alter Hut. Firmen aus dem Süden beteiligen sich hier an Ausschreibungen und unterbieten alle einheimischen Firmen und erhalten den / die Aufträge. Kontrolliert werden sie nicht, Lieferanten, Verpflegungskosten und Löhne werden dann nicht ausbezahlt bzw. beglichen. Dann macht die Firma pleite und den Schaden haben die Lieferanten, die Gastwirte und die Arbeiter. Aber alles lt. EU – Gesetze

wpDiscuz