Person in Sexten verunglückt

Bereits der zweite tödliche Bergunfall am Sonntag

Sonntag, 30. September 2018 | 16:28 Uhr

Sexten – Am Oberpachernspitz in Sexten hat sich am Sonntagnachmittag ein weiterer tragischer Bergunfall ereignet.

Gegen 14.40 Uhr ist eine Person tödlich verunglückt. Esten Informationen zufolge soll es sich um einen deutschen Touristen handeln, der in eine Schlucht gestürzt ist.

Der Bergunfall soll sich während des Aufstiegs auf den 2.677 Meter hohen Gipfel ereignet haben. Der Mann ist offenbar ins Leere gestürzt, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Das Opfer muss auf der Stelle tot gewesen sein.

Der Leichnam wurde vom Rettungshubschrauber Pelikan 2 ins Tal gebracht. Im Einsatz standen auch die Bergrettung und die Carabinieri.

Erst gegen Mittag ist ein Bergsteiger am Tabaretta-Klettersteig in Sulden abgestürzt und war auf der Stelle tot.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Mehr zu diesem Thema
Am Klettersteig abgestürzt
Tödliches Bergunglück in Sulden
30. September 2018 | 14:34
1
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bereits der zweite tödliche Bergunfall am Sonntag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
19 Tage 8 h
Stilles Beileid dem Verunglückten. Es geht so schnell,ein Stolperer oder ein Stein der einen trifft. Wer dort oben in diesen Höhenlagen herumsteigt fernab von “mechanischen Aufstiegshilfen” ist nach eigener Erfahrung menschlich einfach angenehm, schlicht ein Bergliebhaber und ich sitze dort oben auf Alm und Hütte gern mit denen zusammen.  Jetzt fehlt diesem Planeten wohl einer dieser Exemplare. Einen lieben Dank an die Bergrettung noch dazu, die Bergung war sicher eine Belastung. Hab schon oft genug die Bergungsberichte der Einsatzkräfte inoffiziell auf Hütte und Alm gehört, es ist nichts was in der Presse mit Bildern erscheint. Danke dafür mal wieder.. Von… Weiterlesen »
Kurt
Kurt
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

R I P Bergfreund .

wpDiscuz