Messe Bozen reagiert

Berge belegter Brötchen in Mülleimern der Messe Bozen gelandet

Mittwoch, 06. Dezember 2017 | 17:15 Uhr

Bozen – Berge von Lebensmitteln sind am Rande der Landwirtschaftsmesse Agrialp Ende November in den Mülleimern vor den Pavillons der Messe Bozen gelandet.

Medienberichten zufolge handelte es sich dabei vor allem um belegte Brötchen und Süßspeisen. Die Menge war so gewaltig, dass sogar der Deckel des Mülleimers nicht mehr schloss.

alto adige

Wie die Lebensmittel im Müll landen konnten, ist zurzeit unklar. Die Messe Bozen ist bemüht, dies herauszufinden. Möglich ist zum Beispiel auch, dass ein Subunternehmen die Brötchen weggeworfen hat.

Große Freude an den Lebensmitteln hätten wohl freiwillige Organisationen gehabt, die sich um Bedürftige kümmern.

Stocker: „Gute Lebensmittel sollten nicht im Müll landen“

„Das Foto, welches die vielen belegten Brote im Müllcontainer bei der vergangenen „Agrialp“ zeigt, ist natürlich tragisch und so etwas sollte einfach nicht mehr passieren. Hinter der Produktion von Lebensmittel steckt viel Arbeit aber auch die Verpflichtung, respektvoll damit umzugehen. Es gibt bei uns viele Menschen, die froh wären etwas zum Essen zu bekommen. Es gibt viele Mitbürger, die in die Armutsfalle geraten und jede Münze doppelt umdrehen müssen. Dem gegenüber sind Bilder einer gefüllten Mülltonne mit Broten eine regelrechte Erniedrigung für die Gesellschaft“, so der freiheitliche Landtagsabgeordnete Sigmar Stocker in einer Aussendung.

„Im Landtag haben wir des Öfteren über die Eindämmung der Lebensmittelverschwendung gesprochen und es herrscht parteiübergreifend die Einsicht, dass Lebensmittel nicht einfach auf dem Müll landen dürfen. Wir Freiheitlichen hatten mit dem Antrag „Kochkurse an unseren Schulen“ hingewiesen, dass je früher der Mensch zu kochen lernt, desto früher lernt er auch ein Lebensmittel zu schätzen. Ich bin aber auch froh, dass es in unserem Land immer mehr Organisationen und Ehrenamtliche gibt, welche Lebensmittel sammeln und sie in Form von „Tafeln“ an Bedürftige weitergeben und dafür sei ihnen auch gedankt. Dies bedeutetet, dass es eine Sensibilität für das Thema sehr wohl gibt“, so Stocker weiter.

„Aber im jüngsten Fall bei der Messe Bozen sieht man auch, dass wir die Sensibilisierung verstärken müssen und es noch keine Selbstverständlichkeit ist, Lebensmittel weiterzugeben oder zu verhindern, dass sie in den Müll geworfen werden. Deshalb sollten wir aus diesem tragischen Fall die Konsequenz ziehen, die Sensibilisierung auf Landesebene zu erhöhen und dieses Thema verstärkt auch in den politischen Vordergrund stellen. Dabei sind sowohl die Landesverwaltung, die Verbände und Schulen gefordert. Auch die Gemeinden mit ihren Gemeindeblättern in unserem Land können einen wertvollen Beitrag durch ständiges Hinweisen leisten“, so Stocker abschließend.

Messe Bozen reagiert

Messe Bozen arbeitet in Zukunft mit den Cacciatori di Bricciole, einem Projekt des Vereins Volontarius, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat der Lebensmittelverschwendung mit konkreten Maßnahmen entgegenzuwirken, zusammen. Dies, um die unerfreuliche Situation im Rahmen der letzten Ausgabe von Agrialp, bei der  erhebliche Mengen an Lebensmitteln entsorgt werden, nicht zu wiederholen.

„Wir möchten ab sofort jene Lebensmittel, die bei Messeveranstaltungen übrigbleiben und noch in einem einwandfreien Zustand sind, einem guten Zweck zuführen“, erläutert Armin Hilpold, Präsident der Messe Bozen. „Mit diesem Schritt nehmen wir auch die Pächter unserer Gastronomiebetriebe in die Verantwortung und garantieren Besuchern, Ausstellern und Zulieferern, dass mit jenen Lebensmitteln die trotz sorgfältiger Planung übrigbleiben, auch noch Gutes getan wird.“

mb

Cacciatori di Bricciole wurde 2013 als Freiwilligenorganisation gegründet. Um der Verschwendung von Lebensmitteln entgegenzuwirken werden seitdem nicht verkaufte Lebensmittel bei Bäckereien, Bars, Restaurants und Lebensmittelgeschäften eingesammelt.

Christian Bacci, Koordinator von Cacciatori di Bricciole bekräftigt: „Durch einen eigentlich traurigen Umstand haben wir uns getroffen, um in Zukunft etwas Nützliches zu tun. Das ist Glück um Unglück.“ Mirco Benetello, einer der Promotoren des Projektes und Direktor von Confesercenti ergänzt: „Es war bis jetzt nie ein leichtes Unterfangen die Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Vielleicht gelingt es uns so noch mehr Unternehmen dafür zu gewinnen, mit ihren Resten für Bedürftige Sinnstiftendes zu erreichen.”

Dank FoodNetBZ, einem neuen Netzwerk der größten Freiwilligenorganisationen im Land können übriggebliebene und intakte Lebensmittel nicht nur an Volontarius, sondern auch an Banco Alimentare, Caritas, San Vincenzo De Paoli, Vinzenz-Konferenz, Associazione caritativa Santo Stefano und La strada – Der Weg verteilt werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

115 Kommentare auf "Berge belegter Brötchen in Mülleimern der Messe Bozen gelandet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pseirer1
Pseirer1
Neuling
6 Tage 4 h

Agrialp – die “armen” Bauern sind wohl besseres gewohnt als nur Brötchen.

Marta
Marta
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

das waren sicher keine Bauern !!!—wenn sind das Firmen die den Bauern was verkaufen !!!!

@
@
Tratscher
6 Tage 3 h

Dafür gabs leider keine Subvention und a Bauer tuat nix ohne Beitrog

typisch
typisch
Superredner
6 Tage 3 h

was der bauer nicht kennt isst er nicht, das mit der lebensmittelverschwedung liegt in der hand von schlaueren die den mund nie genug voll kriegen

OrB
OrB
Superredner
6 Tage 3 h

👍👍

Oberjoggler
Oberjoggler
Neuling
6 Tage 3 h

Der Pseirer1 weiss wohl ganz genau, dass das von den Besuchern, also von den etwas abfällig als “armen” Bauern Bezeichneten stammt, und nicht etwa doch von den Barbetreibern oder anderen Gastroanbietern auf der Messe, die vielleicht ja nur am Rande mit den “armen” Bauern etwas zu tun haben, also beispielsweise als deren Lieferant von belegten Brötchen während der Messe???

Andreas
Andreas
Superredner
6 Tage 3 h

besser’s wia de broute sein sie sicher gegwent.

schlaubischlumpf
5 Tage 20 h

Sella Kommentare konsch der sporen du …….! Gscheider iberlegsch dor um woses in den Artikel wirklich geat. Und sel isch leider traurig und weart mit die Bauern und olle ondern wos Messe worn 0 zi tian hobm.

@
@
Tratscher
5 Tage 18 h

@Marta
Da hat der Psairer schon recht.Die Brötchen waren von den Firmen für die Bauern gedacht,die aber anscheinend Besseres gewöhnt sind

Oma
Oma
Tratscher
6 Tage 5 h

auch dafür sollte es Gefängnis geben….

josef.t
josef.t
Tratscher
6 Tage 4 h

Gefängnis ? In Europa werden mit Milliarden Euro ein Drittel
Lebensmittelüberschuss produziert und Der wird wiederum
mit X Milliarden entsorgt ? 

Staenkerer
6 Tage 3 h

sem konn man samtliche geschäftsleute einsperrn, wo lab es wo sem täglich für mengen frischer lebensmittel in der tonne lande?
es sin wenige de “gutes von gestern” anbieten,dafür gibs viek zu viele gsetze de des verbieten!

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 22 h

@josef.t vielfach landen unsere Überschüsse auch auf den afrikanischen Märkten, konkurrenzieren dort dir lokalen Produzenten, welche durch den Preisdruck in den Ruin getrieben werden. Vielen bleibt nur noch der Weg in andere Länder, die Flucht zu uns. Ein perverses System.

Karl
Karl
Tratscher
6 Tage 4 h

Das ist schändlich. Allerdings  war das z.B.  beim ital. Militär, wo ich die “Ehre” hatte ein paar Tage  in der Küche zu arbeiten  an der Tagesordnung und dort waren es zudem  noch Gelder der Steuerzahler die weggeworfen  wurden.

@
@
Tratscher
6 Tage 3 h

@ Karl
Und warum hast du nichts dagegen unternommen? Hat dir die Zivilcourage gefehlt. Es ist leicht, Fehler zu kritisieren, aber nichts dagegen zu tun. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Marta
Marta
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

das ist italienische Mentalität !!!

Karl
Karl
Tratscher
6 Tage 1 h
@ 1. Frage = Hast du das Militär noch gemacht oder nicht?  Ich denke eher nicht  bei dem was du da für einen Senf schreibst. 2. Was hätte ich laut deiner Meinung als einfacher Rekrut  beim PFLICHTMILITÄR machen können. So kann nur einer daherreden der diesen “Verein” nie  12 Monate  dienen musste und die interne Hierarchie  und die Liebe dort zu uns Südtirolern  nie  “genießen” durfte.  Auf der Kasernenmauer stand : Tasi e tira ( das galt für Muli und Soldaten mein  kluger Freund) . Vielen hier täte es allerdings mehr als gut wenn noch die “Militär-Pflicht ”  bestehen würde. Ihre große Liebe zu Italien würde… Weiterlesen »
hbr64
hbr64
Neuling
6 Tage 1 h

@@ tratscher- ietu woasch dus a – tue epas😂😂😂

peterle
peterle
Superredner
5 Tage 22 h

Ich kann mich erinnern wie wir im Zentrallager mit den GMs (Lastwagen)die Lebensmittelvorräte abholten, unter anderem mehrere Laibe Parmesankäse. Es wurde dann in unserer Kaserne kontrolliert und verstaut. In den nächsten Tagen aber fehlte über der Hälfte der oben erwähnten Laibe. Die wurden aber sicher nicht weggeschmissen.
Was aber immer wieder entsorgt oder an Bauern für das Vieh weitergegwben wurde waren gekochte Nudel und Brot.

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
5 Tage 19 h

@peterle
Ich habe immer, wenn ich mit dem Lastwagen mit Lebensmittel an kam, ein paar Parmesanlaibe und Rohschinken den Marescalli in den Kofferraum der Privatautos laden geholfen und dann sind wir zur Tankstelle, wo ich den LKW getankt habe, gefahren, sie haben ihre Karren voll getankt und ich musste die Menge auf meine Karte schreiben 😁😁

Staenkerer
5 Tage 18 h

@@ militärdienst wor damals kuschn und maulholtn, ärscheleckn und am bestn unsichtbar sein, vor allem führ de südtiroler solong sie no im süden ihrer “staatspflicht” nochkemmen gemiet hobn!
sem wor “augen, ohren und mund zu und mitten durch” de devise!
“verändert” sein leider viele buabn wieder zruggkemmen, de des nit hingekrieg hobn!

Staenkerer
5 Tage 18 h

@Karl stimmt! tasi e tira, a muli wor mehr wert wie de buabn, de austauschn hot geld gekostet, wegn de buabn wor wurst …
mitn letzten absatz hosch a wares wort gprochn, heit brauchatns a poor junge dringend … buabn ober mädchen genauso!

Staenkerer
5 Tage 18 h

@Eppendorf und in de gosthäuser sein de handler kemmen de billigen (seeeehhhr guten) parmesan verstohln vom kofferraum außer verkaft hobn 😉😉

@
@
Tratscher
5 Tage 17 h

@Karl
Ja, lieber Karl, ich habe 12 Monate Militär gemacht und wurde als caporal maggiore auch in der Küche als NCC eingesetzt.Wir haben die Lebensmittel nicht weggeworfen, wie haben (nachdem wir vieles schon bei den sergenti und maracialli abliefern mussten) verkauft und Gas Geld im Spaccio versoffen. Gekocht haben die Köche mit den knappen restlichen Lebensmitteln. Was übrig blieb holte ein Bauer für die Schweine. Auch den Hafer der für die Mulis gedacht war, warfen wir über die Mauer für den Bauer.Dafür gabs Speck. In den Müll haben wir jedoch nichts geworfen

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Tratscher
5 Tage 16 h

@Karl

Ich sags ja immer wieder dass die Aussetzung der Wehrpflicht ein Fehler ist (wenn man die heutige Jugend so anschaut)…

“Lerne zu gehorchen bevor du kommandierst” (Solon)

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
5 Tage 9 h

@Eppendorf
sistema italia, heutzutage sind gar einige fast noch stolz dazuzugehören; Selbstbedienungsladen und dann bei der Hymne stramm stehen mit einem Tränchen in den Augen und Gänsehaut, und heuchlerisch patriotischen Müll von sich geben.

Prendi quello che vuoi, mangi quello che prendi.

Karl
Karl
Tratscher
5 Tage 4 h

@  Ach so ist das und warum hast du nichts gegen  den Diebstahl und Veruntreuung getan, an der du doch scheinbar sogar selber beteiligt warst, wie du schreibst? Beides schädigt den Steuerzahler auf die selbe Art und Weise.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Tratscher
6 Tage 4 h

Früher hab ich oft am Abend die übriggebliebenen Brötchen und Gipfelen den freiwilligen im Bahnhofspark gebracht. Die waren immer froh und dankbar.

Allerdings gabs einmal ein Kommentar dass es manchmal problematisch sei wegen der Salami und Schinkenwurst in den Brötchen…(scheinen nicht alle zu mögen)

witschi
witschi
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

ja vom schwein sollte es nicht sein

genau
genau
Superredner
6 Tage 3 h

Dann kann der Hunger nich groß sein😄😄

thomas
thomas
Superredner
5 Tage 23 h

@genau
was bist Du für ein Esel

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

eine echte …………………… , abgesehen dass man sich dennoch strengestens hüten sollte bei solchen Gelegenheiten sowas zu kaufen,da wird aller ………. teuer verkauft.Ein Brötchen nimmt man sich von zu Hause mit dann weiss man zumindest was man reingepackt hat 😀

genau
genau
Superredner
6 Tage 3 h

Ja!!
Man muss auch nicht einen Kaffee trinken gehen!
Am besten nimmt man einen Kanister Filterkaffee und den dazu passenden Krug mit!
Man kann auch gekochte Nudeln in einen Sack füllen und hat so währen dem Autofahren immer was zu essen

harmlos
harmlos
Tratscher
6 Tage 4 h

Gscheider verschenknses af der Stroß.Bozn sein genua umer mit hunger.

witschi
witschi
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

auch in den tälern

poison
poison
Grünschnabel
6 Tage 4 h

Tonnenweise Lebensmittel zu verschwenden, während in anderen Teilen der Welt Hunger herrscht, ist ethisch verantwortungslos

genau
genau
Superredner
6 Tage 3 h

Ja so ist die Welt…

lalalalal xd

Staenkerer
5 Tage 18 h

werd ummigekarrt zerztört man deren wirtschaft!
de zeitn werd schun kemmen wo de esswaren wertgschätz wern, a bei ins!

Oltvatrische
Oltvatrische
Grünschnabel
5 Tage 9 h

sebn mecht i nua segn wia de tian, wos a semmile van vortog net amol mehr essn.

Evi
Evi
Tratscher
6 Tage 4 h

wiedermal total herz- und hirnlose Aktion.
Meine Oma hätte gesagt, da muss die Himmelmamma weinen.

witschi
witschi
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

himmeltata, evi. lei net femministisch wern gel

Goggi
Goggi
Grünschnabel
6 Tage 2 h

Die Oma von der Evi hot sem schun gwisst, dass Frauen die besseren Männer sind!

Evi
Evi
Tratscher
6 Tage 2 h

@witschi genau! Und gsog hot’s der Opa… lol

Staenkerer
5 Tage 18 h

@witschi na, na, na, seit de feministn aufn vormarsch sein isch der himmltata a mama, wegn der quote! es reicht das jesus und der hl. geist männlich sein, oder willsch die mit insre chancengleichheitstussis vom londhaus unlegn 😉😃😂

Staenkerer
5 Tage 18 h

@Goggi tjo,
mann = gottes prototyp des menschen,
als er das ergebnis sah, machte er die
frau = das veredelte meisterwerk!

Oltvatrische
Oltvatrische
Grünschnabel
5 Tage 9 h

mutter gottes = maria = himmelmamma

Blitz
Blitz
Superredner
6 Tage 3 h

Habe selber gesehen; um 5 uhr waren noch Berge belegter Brote u . Süsspeisen an der Theke der Messebar .
Sind dann wohl aus eigenem 😉😉 Verschulden im Mülleimer gelandet !!

Nichname
Nichname
Grünschnabel
6 Tage 2 h

Einem belegten Brot kann man kein eigenes Verschulden vorwerfen. Hier handelt es sich wohl eher um menschliches Verschulden. Üblicherweise wird derartiges überzähliges Material von den Catering-Firmen so entsorgt, dass es niemand sieht und sich darüber aufregen kann. Gutes Essen im Mülleimer ist nun mal eine Provokation. 

Gredner
Gredner
Superredner
6 Tage 2 h

Man sollte es wie im Supermarkt machen: 1 Stunde vor Ladenschluss wird der Preis halbiert. Und schwupps gehen die Brötchen weg wie warme Semmel und es bleibt kein Müll übrig.

Angel
Angel
Grünschnabel
6 Tage 2 h

Dann wars wohl die Putzfrau

Blitz
Blitz
Superredner
5 Tage 22 h

@Nichname Die zwoa Augnzwinkera ; hosch woll übersegn !!

wolke5
wolke5
Superredner
5 Tage 21 h

@Nichname Wohl eher eine Schande.

Staenkerer
5 Tage 21 h
tjo, wenn man immer wieder einige brötchen nochmochn würde nor sach man wieviel es no braucht und man könnte den bedarf der uhrzeit und der besuchermenge anpassen, des sollte a bei hühnchen un ähnlichem auf feste mochn! man hätte mit den brötchen a zum schluß der messe den letzten gästen anbieten können, oder an gewieser zeit für die hälfte abgeben! i lob mir immer wenn man in gewissen konditoreien ab gewisser zeit kuchen verbilligt bekommt! ps: ich kenn auch eine bäckerei in der das kinderdorf oder bedürftige, meist kleinrentner, um 18.55 uhr!!* alle noch vorhandenen kuchen und das schwarzbrot holen… Weiterlesen »
Tabernakel
5 Tage 20 h

@Staenkerer
Du bist Deutscher.

Tabernakel
5 Tage 20 h

@Gredner

Die Brötchen gehen weg wie Semmeln in Deutschland?

Staenkerer
5 Tage 18 h

@Tabernakel warm? hoschs nit derlesn? oder wieder lei nit derlesn gwellt ….

witschi
witschi
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

da tut einem das herz weh

ischwollwohr
ischwollwohr
Neuling
6 Tage 4 h

Das sollte wirklich sehr hart bestraft werden. Es ist ein Skandal

nixischfix
nixischfix
Tratscher
6 Tage 4 h

nach dem Motto “aus den Eiern aus dem Sinn” aber warum organisiert sich der Veranstalter nicht im Vorfeld damit es nicht soweit kommt?

Staenkerer
6 Tage 3 h

wos glabsch wieviel ba de diversen back- undkochwettbewerbssendungen an teuersten zutaten verschwendet und de “ergebnisse” nor verschmissn werden und man sieht olleweil mehr de zum prassen animieren!
de ghearatn a olle verboten!

wolke5
wolke5
Superredner
5 Tage 21 h

@Staenkerer Solange es einen Haufen Dumme gibt die sich solche Sendungen ansehen , werden sie ausgestrahlt.

Ewa
Ewa
Tratscher
6 Tage 4 h

Ohne Kopf sowas.
Viele wären froh, wenn man die Brötchen an Bedürftige verteilt hätte.

m. 323.
m. 323.
Superredner
5 Tage 20 h

@ewa. hier gibt es nur gscheide die alles besser wissen… und schuld haben die Bauern…wenn s nicht zum Weinen wäre wärs zum lachen…bei allen Großveranstaltungen..werden die Reste entsorgt..und kein Mensch hat sich jemanls aufgeregt..hier will man die Bauern schlecht machen die mit der Angelegenheit gar nix am Hut haben…

Staenkerer
5 Tage 2 h

@m. 323. do isch es holt amoll aufgflog! i glab nit das de bauern do eppas dafür kennen wenn de brötchen nit verkaft wern, genauso wienig wie olle de onderen besucher onderer veranstaltungen!
nix desto trotz isch es richtig das solche auswüchse der verschwendumg aufgedeckt wern, das amoll drauf gezoag werd und das der bericht dazu beitrog des schindluder a bissl einzubremsen!

loki
loki
Neuling
6 Tage 57 Min
Natürlich ist es eine riesen Verschwendung Lebensmittel einfach so wegzuwerfen, aber leider sind da auch Gesetze dahinter, die eine weitere sinnvolle Benützung von ungebrauchten Lebensmittel  unterbieten und auch manche Leute sind daran nicht unschuldig. Habe mit der Agrialp nichts zu tun, kenne aber die Probleme von anderen Lebensmittelmessen: a) Als Unternehmen darf man Lebensmittel, wie zum Beispiel in diesem Fall, nur auf der Messe verteilen, da man dafür eine Lizenz und eine sanitäre Voraussetzung hat. Sollte das Unternehmen sie auf der Messe nicht losbekommen, darf dasselbe aber nicht vor die Messehalle gehen und einfach Lebensmittel verschenken, da man sonst sehr… Weiterlesen »
Miniwahr
Miniwahr
Neuling
6 Tage 20 Min

@loki: Bravo, genau so ist es.
Wer mit Lebensmitteln handelt, weiss wie streng die Vorschriften und die HACCP Vorgaben sind.
Warum sollte man da als Unternehmer was riskieren?!
Man stelle sich vor, einem Flüchtling geht es hinterher schlecht, weil er das geschenkte Brötchen gegessen hat… Nicht auszudenken…
Da schreit die Presse wieder, welche Menschenrechtsverletzende Zustände in diesem verkommenen Land doch herrschen… und der Flüchtling lacht sich ins Fäustchen, da kriegt man vielleicht noch einen fetten Schadensersatz…  

ahiga
ahiga
Tratscher
6 Tage 13 Min

..das stimmt….und sollten die brot eingefroren gewesen sein, dann musst du diese bei einer messe oder ähnlichem sowieso in die tonne treten…vom gesetz her…
tja…wir sind nun mal in einem kranken land…so oder so…
schade…

wolke5
wolke5
Superredner
5 Tage 21 h

St.Bürokrazius lässt grüßen. Dass Bürokraten keinen Hausverstand brauchen ist bekannt.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
5 Tage 21 h

Bravo loki. Leider ist es so.

Staenkerer
5 Tage 2 h

@ahiga wenn de angstellt der handelsketten auch nur etwas vom übriggebliebenen, zb. tiramisu oder italienischen salat, aufschnitt od. ähnliches auch nur im geschaft aufessen statt es in die tonne zu treten wäre das ein kündigungsgrund!
leute, zum einen teil isch es der hygienewahn und zum anderen geldgier und bürokratie die diesen wahnsinn fordern und fördern!

Jenson
Jenson
Neuling
6 Tage 3 h

Das ist unsere Wegwerfgesellschaft. Echt traurig 🙁

Staenkerer
5 Tage 21 h

i hoff des isch a ausnahme! in einige bars wern am späteren abend die verbliebenen brötchen und auch mehlspeißen halnierter am banko zum essen oder mitnehmen angeboten! es wäre schön zu wissen ob der standbetreiber einen fixstand am messegelände hat oder ob es ein “wander”händler ist! diese verschwender müßte man durch nichtmehr konsumieren bestrafen!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

@ Oma
👍 vollkommen einverstanden !

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

Ertappt, und dann alles schönredn,wie üblich.Aus der Not eine Tugend machen:Wird nicht mehr vorkommen:SCHÄMT EUCH!!!! Wers glaubt wird selig,ab mit den Verantwortlichen,so eine SAUEREI.😡😡😡

Chriss
Chriss
Grünschnabel
6 Tage 2 h

Bei uns werden wurden auch schon Tonnen von Äpfeln in einer Nacht und Nebelaktion einfach vergraben.

Kurti
Kurti
Tratscher
5 Tage 23 h

oder Äpfelbaum hinterrucks ohgsagelt….

peterle
peterle
Superredner
5 Tage 23 h

Habe mir neulich das Buch über die vierzig Jahre Industriezone Schlanders angeschaut. Mit keinem Wort wurde die Entorgung von Tonnen von Äpfeln in den Achzigerjahren erwähnt. Ich kann mich noch erinnern wie damals mit Hilfe eines „Balla“Baggers die Äpfel eingegraben wurden.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

@ nixischfix
bei den üblichen Abzockpreisen ist ihm das entweder sowieso ……egal oder es fehlt ihm das know how dazu 😀,wär auch möglich.
Das Problem liegt an der Organisation dass man nicht mal weiss wer es war …………… 
elende Zustände ,kein Zweifel.

Tabernakel
5 Tage 22 h

Hier zeigt sich deutlich die deutsche Presse.

Tabernakel
5 Tage 20 h

In Südtirol schaut Dich der Bäcker unverwandt an wenn Du an Stelle der Semmel Brötchen verlangst.

Miniwahr
Miniwahr
Neuling
5 Tage 19 h

@Tabbi: ja genau die PRESSE. Die Macht der Mächte der Neuzeit, die kollektive Massengehirnwäsche…

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 18 h

@Miniwahr und was bitte soll da gewaschen werden??

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
5 Tage 23 h

@ Karl
also aus persönlicher Erfahrung muß ich sagen dass man auch beim Militär als Südtiroler sehr wohl respektiert wird,was Karriere anbelangt.Wenn man die Fähigkeiten vorweisen kann wirde man genau so behandelt wie die Italiener, ein Südtiroler war sogar zweiter Formationsführer (die Nummer 5) bei den “Frecce Tricolori” ,also darüber sollte man sich keineswegs beklagen.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
5 Tage 9 h

Fremdenlegionäre als Vorzeigeobjekt.

Karl
Karl
Tratscher
5 Tage 4 h

@ Mikeman : Dass einer der Piloten  der Frecce Tricolori  einmal ein  “Südtiroler” war nennst du als  Beweis  das  deutschsprachigen Südtirolern  gleich respektiert wurden wie  Italiener.😂😂😂😂  Piloten kommen alle von der Offiziersakademie und  dort weht ein andere Wind. Dort  wird sicher das Können zählen.  Vom deutschen Südtiroler blieb da nichts mehr  übrig außer der Name.  Ich weiß nicht wo du deinen Dienst gemacht hast, ich habe aber jede Menge andere Beispiele  selber erlebt und miterlebt.  Ich konnte mir  mit Hilfe meiner  Körperstatur Respekt  verschaffen, vielen andern erging es da  aber ganz anders.

Sterne
Sterne
Grünschnabel
6 Tage 3 h

ohme Worte😢lieber in Mül als verschenken 😢TRAURIG😂

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

Was sagen denn die Messeverantwortlichen dazu???PEINLICH gel!!!

Lochkrompf
Lochkrompf
Grünschnabel
6 Tage 2 h
wos wellts es bestrofn dass a zu groase bestellung wos sicher gozohlt und net aufgessn gwordn isch in müll glondet isch … weil besucher zu wianig gessn hobm miasn ondere in knost? 😂😂 oje nor fong mor mit die gonzen hotels restaurant mensa usw un …. im restaurant wert a viel gekocht wos dr gost net unriert wert weckgworfn … soll dr restaurantbesitzer in knost kemmen? des wor holt schlecht geplant außerdem wenn man in rest jemand zum essn gib a holbhortes brot wert a ummergred dass es total ernidrigend fir ondre isch und flüchtlinge essn kuan speck und salami… Weiterlesen »
wolke5
wolke5
Superredner
5 Tage 21 h

Nur die Muslime.

Staenkerer
5 Tage 21 h

ich war erst kürzlich für eine übernachting in einem viersterne hotel und war (angenehm) überrascht das an frühstücksbuffet die wiener des vorherigem abendessens zu finden und am kalten bufetts des mittagessens war wurst- und käsesalat im angebot, vermutlich wurde dort der rest des fühstücksaufschnitts “weiterferfeinert”!
ich lobe mir solche “reste”küche, die gerne angenommen wurde!

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
6 Tage 3 h

Wohlstand in Südtirol….und dabei gibt es so viel Armut

Targa
Targa
Grünschnabel
5 Tage 22 h

De hobn holt gmuant, daß sie mehr vun den Zuig verkafen. Wo solleten de noch der Orbeit mit de Brote und Süßspeisen hingean. I denk noch an ongstengeneden Messetog sein de froah wenn sie huamgian kennen.

wolke5
wolke5
Superredner
5 Tage 21 h

Früher hat man die Reste an die Schweine verfüttert. Das Fleisch dieser Fackeln war sicher gesünder als das mit Kraftfutter und Antibiotika gefütterten

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

@ Targa 
Wenn so etwas nicht gekauft wird dann hat das meist eine gute Begründung 😀 ,um so mehr hätte man mit der Vorbereitung sparsammer umgehen können.Aber man glaubt immer noch die Leute sind ………. und kaufen allen …….. 
Sowas verkauft man vielleicht  Stadtlern aber nicht den Bauern 😀 😂

raunzer
raunzer
Tratscher
5 Tage 21 h

Das kommt von der weltweiten Überproduktion, und dann wundert man sich wenn die Preise im Keller sind.

Targa
Targa
Grünschnabel
5 Tage 20 h

Mir kommt  vor die Preise sind beim Einkaufen hoch genug!

Iceman
Iceman
Grünschnabel
6 Tage 2 h

ohne Worte😠😠😠😠

joe02
joe02
Grünschnabel
5 Tage 23 h

Werd man sicher an unsuachn mit stempelmarke und die einwilligungvom gsundheitsomt brauchn um de brote laut geltendem gesetz an bedürftige zi verschenkn….

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
5 Tage 17 h

@ Staenkerer
Bin vollständig Ihrer Meinung und die Zeiten wo man wieder Brotbröschen zu schätzen lernen wird werden gar nicht mehr lange auf sich warten lassen ………

kleinerMann
kleinerMann
Grünschnabel
5 Tage 23 h

I sog lei oans: Pervers !!!😢😢

wolke5
wolke5
Superredner
5 Tage 23 h

ganz einfach zum Schämen.

amme
amme
Tratscher
6 Tage 1 h

wenn er des oben sig donn gott bewahre

Leo 675
Leo 675
Neuling
5 Tage 20 h

Do mog sich Südtirol schamen, frei af regionale produkte achten, drweil wert sel ah wekkaut. Des konns decht net sein, so viel guates zuig weghauen. Do muast sich zukünftig eppas ändern, nord-süd konflikt spitzt sich olleweil zua, di nordländer hobm zu viel essn und di südländer hobm foscht gornix🙈
zB de leit de wos untn vl tian für di schwellenländer kriagn fost gornix, drfiar steckn di reichen olls ein🙈

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
5 Tage 20 h

Ma woasch de guatn Breitlen!

Heli
Heli
Neuling
5 Tage 18 h

Bei mir do hätten sich die Leute um den Müllcontainer gestürzt. Sehe fast jeden tag, wie die Leute hier Müllablagerungen nach Essbaren durchwühlen…. Beispiel: http://latina-press.com/news/229905-ricardo-montaner-aus-venezuela-waehrend-ich-einen-grammy-erhalte-suchen-menschen-im-muell-nach-essen/

DerNeutrale
DerNeutrale
Neuling
6 Tage 1 h

Wir haben uns alle vollgefressen und vergessen zu zahlen…
https://www.youtube.com/watch?v=xyno53dCO7Q

honakoanonung
honakoanonung
Grünschnabel
5 Tage 8 h

Dafür gibt es keine Entschuldigung

natan
natan
Tratscher
5 Tage 10 h

jo für den bauer ist es erstens zu trocken, dann zu feucht und zum schluss zu teuer….. und so werds a do gewesen san

so ischs
so ischs
Neuling
5 Tage 8 h

Es komp di Zeit wo mr froa warn über a Stickl Broat 😭😭😭 oanfoch traurig!!

So ist das
So ist das
Superredner
5 Tage 8 h

Das ist unsere uber alles gepriesene und zivilisierte Wohlstandsgesellschaft, welche Lebensmittel verachtend behandelt und in den Müll wirft, während Menschen auch in Südtirol hungern müssen.

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
5 Tage 10 h

geha geha … der bettler wos auf der
stroß sitzt und a schild umerhängen hott “habe hunger” den gibsch a wurstbrout, nocher schmeißt er es dir vour die fieass. seber schun erlebt !
diea welln dein geld nichts onders.

Enrique
Enrique
Tratscher
5 Tage 14 h

zi scham widramol

Oltvatrische
Oltvatrische
Grünschnabel
5 Tage 9 h

wenn oft do voto so dozählt hot wos er als bui zessn kriag hot. jedo mensch soll guit zu essn hobn. heint werds holt ibotriebn. eigntlich brauchat kuan essn in müll londn.

amme
amme
Tratscher
5 Tage 3 h

warum schägt silas nicht zu?

amme
amme
Tratscher
5 Tage 2 h

silas?

wpDiscuz