Aktion "Wir testen" geht weiter

Bis Ende Mai voraussichtlich 300.000 Immunisierte in Südtirol

Dienstag, 11. Mai 2021 | 15:38 Uhr

Bozen – Insgesamt 19,3 Millionen Euro hat die Landesregierung heute auf Vorschlag von Gesundheitslandesrat Thomas Widmann für die Umsetzung der Aktion “Wir testen. Gemeinsam gegen Corona” und den “Corona-Pass” zweckgebunden. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb kann mit den Finanzmitteln die nötigen Corona-Tests ankaufen und an die Organisationen weitergeben, damit sie die Teststationen betreiben können. Dabei sind 14,4 Millionen Euro für den Ankauf der Test-Kits vorgesehen, 4,8 Millionen Euro für die Zusammenarbeit mit privaten Partnern sowie 120.000 Euro für die Logistik.

Infektionsketten schnell unterbrechen

“Unser Ziel ist es, durch ständiges Testen und Monitoring die Infektionsketten schnell zu unterbrechen und so die Lage weiter zu beruhigen und unter Kontrolle zu halten”, unterstrich Landesrat Widmann im Anschluss an die Regierungssitzung. Inzwischen gibt es in nahezu allen Gemeinden Testzentren wo sich die Bürgerinnen und Bürger schnell und wohnortnah testen können. An den Stationen von “Wir testen” wurden bisher 171.068 Corona-Tests vorgenommen, davon fielen 302 positiv aus.

Seit vergangener Woche bieten auch die Apotheken die sogenannten Nasenflügel-Tests an und haben bis heute rund 10.000 solcher Tests durchgeführt. In Schulen wurden allein gestern über 40.000 Nasenflügeltests vorgenommen. Bisher gab es in über 534 teilnehmenden Schulen insgesamt 401.368 Corona-Tests. 345 Kinder und Jugendliche wurden dabei positiv getestet.

“Gerade durch das fleißige Testen können wir vor allem Asymptomatische herausfischen und die Situation gut monitorieren. Auch der Druck auf die Krankenhäuser ist geringer geworden und der Trend geht weiter in diese Richtung”, sagte Widmann.

Bis Ende Mai voraussichtlich 300.000 Immunisierte

Insgesamt rechnet Gesundheitslandesrat Widmann mit 300.000 Immunisierten, (Geimpfte und Genesene) bis Ende Mai, was eine “beeindruckende Zahl ist.” Entsprechend schreiten die Impfungen voran. Aktuell werden die 50-59-Jährigen geimpft. “Bereits ab Donnerstag können sich auch 40-49-Jährige für die Covid-19-Impfung anmelden. Außerdem starten diese Woche auch die Hausärzte mit Impfungen”, kündigte Widmann an.

Bisher wurden in Südtirol 227.821 Gesamt-Impf-Dosen verimpft. 163.143 Personen haben bisher die Erstdosis erhalten. Vollständig geimpft sind aktuell 67.566 Personen.

“Die Impf-Dosen-Lieferungen sind stärker und verlässlicher geworden; wir erwarten in den nächsten vier Wochen weitere 105.360 Impf-Dosen. Gerade heute gebe es eine Sondersitzung der Gesundheitskommission der Konferenz der Regionen und autonomen Provinzen (Commissione Salute) zu einer Überarbeitung der Einstufungs-Indikatoren und der Verkürzung der Impfprotokolle auf Basis wissenschaftlicher Studien.

“Es bleibt wichtig, dass alle mithelfen, sich testen und impfen lassen sowie sich an die AHA-Regeln halten”, betonte Gesundheitslandesrat Widmann abschließend.

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Bis Ende Mai voraussichtlich 300.000 Immunisierte in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 6 Tage

dann könnte man doch langsam mit diesem verschwenderischem Testwahn aufhören !

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

es wird so lange weitergetestet, solange noch ungeimpfte rumrennen… es kommt der EU corona pass, ohne den fahren wir bald nicht mehr über den Brenner, dann bist du geimpft oder getestet 🙈

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Anja, das Problem wird sich wohl von selbst auflösen 🙂 . Ich hab es schon mehrfach gesagt, ein Großteil der Impfverweigerer wird seine Meinung ändern, sobald sie die Einschränkungen zu spüren bekommen.

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Anja
ich glaube es werden immer welche rumrennen die sich nicht impfen lassen , es gibt ja auch keine Pflicht und das ist richtig so !..im Sommer werden dann wieder die vielen Touristen kommen werden wohl viele Regeln nicht mehr gelten , wer soll das dann alles kontrollieren ?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

sobald so einige endlich verstehen dass sie ohne Impfung/Test nicht nur in kein Gasthaus kommen, sondern auch kein Fußballspiel, kein Konzert, kein Kino usw. besuchen können und kein Flugzeug betreten dürfen … wird so mancher wohl doch noch die Kurve kriegen! der Rest kann ja daheim bleiben und fernsehen.

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Anja
für Grenzüberschreitungen passt der Pass momentan auch.
Aber nicht für die Bar oder das Restaurant. Das ist bei den aktuellen Zahlen nur noch maßlos übertrieben.

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 6 Tage

Vor allem wenn dann die Tests nicht mehr kostenlos sein werden. Anscheinend, in England, bezahlt man jetzt schon € 100,00 fuer den Tesat wenn man vom Ausland zurück kommt.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@EviB …mit dem komischen Südtiroler Pass kommst du derzeit nicht über dir Grenze…
😆

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

duvergisch ober das bold wieder touristen kemmen und 300000 immunisierte südtiroler a kloane minderheit im eigenen Lanl dorstelln!
also wird a im summer der testwahn unerlässlich bleiben, wenn mir im herbst mit wieder ein böses erwachen welln!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Super, das sind ja einmal sehr erfreuliche und positive Meldungen

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

ich frag mich gerade, was an dem Kommentar von sophie so schrecklich ist, dass man Daumen runter drücken muss???

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Tantemitzi
Schon komisch hier im Forum, wie manche ticken…

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@sophie verstehe ich auch nicht… Es gibt einfach so viele hier denen mans nicht recht machen kann

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 6 Tage

Frage: wie kommt man darauf, daß man durch die Impfung immunisiert sei ????

seggo wohr
seggo wohr
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Würde mich auch interessieren! Und die Impfung wirkt ja nicht ewig!
Geht dann alles wieder von vorne los???

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 5 Tage

Kenne selbst einen Krankenhausmitarbeiter, der im Herbst infiziert, 2 Wochen krank mit Fieber war, anfang des Jahres dann geimpft und ein Monat spater trotzdem positiv getestet 🙈

doco
doco
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

bei den vielen minus Drücker sieht man dass noch genug Impfverweigerer unterwegs sind bitte kein Neid und Frust wenn ihr bei verschiedenen Events vor verschlossenen Türen steht.

duc998
duc998
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Mit dem Geld war besser in die bedürftigen zu helfen!

Faktenchecker
1 Monat 6 Tage

Bedürftig sind wir Alle!

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 6 Tage

Sprachlos, wie viel Steuergeld für unzuverlässige Tests zum Fenster rausgeworfen werden.
UNGLAUBLICH!

Stryker
Stryker
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Nomol 19 millionen?Erschter für 22 millionen Teschts kaft…Kanntmen des Geld net sinnvoller nutzen als für teschts de a trefferquote hobn von ca.60% ausizuwerfn?Ausgleichszahlungen und Unterstützung in Not geratener Familein zb.

saggarnixmehr
saggarnixmehr
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Der Nachteil dieser Impfungen ist, dass man leider nicht vollkommen immun wird, sonst wäre Corona wohl bald Geschichte.

hundeseele
hundeseele
Superredner
1 Monat 6 Tage

…vom testen allein wird wohl niemand immunisiert-alle Anstrengungen für schnelle Impfungen für ALLE Freiwilligen,erstmal,wäre besser

Faktenchecker
1 Monat 6 Tage

“”Dieses Virus wird endemisch werden, das wird nicht weggehen. Und wer
sich jetzt beispielsweise aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu
lassen, der wird sich unweigerlich infizieren.” Dagegen könne man nichts
tun, da die Maßnahmen mit der Zeit immer weiter zurückgefahren würden.”

“In Hinsicht auf den Herbst und Winter prognostizierte Drosten im “Coronavirus-Update”
nicht nur, dass es weiterhin Leute mit schwerem Covid-19-Verlauf auf
der Intensivstation geben werde, sondern warnte auch vor einer schweren
Grippe-Saison. Die gesamte Bevölkerung sei in der vergangenen Saison
nicht dem Influenza-Wildtyp-Virus ausgesetzt gewesen, erklärte Drosten.
“Wir müssen uns sicher darauf vorbereiten, dass die nächste
Influenza-Saison schwer wird, wenn wir nicht mit einer Impfung
gegensteuern. “”

https://www.n-tv.de/panorama/Drosten-Ungeimpfte-werden-sich-infizieren-article22549310.html

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

oh maaaannnn, de schwarzmalerei geat weite ….
i honn mi extra impfn glossn om zom pass, also zum schlüssel zu kemmen der mir a gewisse freiheit verschafft, deswegen genieß i den summer!
wer will jetzt schon wissen wos im herbst kimmt?
wer will jetzt schon wissen wos für schikanen insre Häuptlinge fürn winter findn?
wer will jetzt schon wissen welche virus im winter verrückt spielt?

Faktenchecker
1 Monat 6 Tage

Die sind nicht immunisiert. Einen 100 % Schutz gibt es zur Zeit nicht.

Faktenchecker
1 Monat 6 Tage

Open Air wird es nur noch mit Impfung und aktuellem Test geben. Maskenpflicht ist obligatorisch so wie die Besucherbeschränkungen.

Sonnenstrahl2020
1 Monat 6 Tage

300.000 für wielange? 6 Monate? Imuun sind die nicht, sie koennen uebertragen und krank werden aber landen vielleicht nicht auf Intensivstationen.

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 6 Tage

Sonnenstrahl
darum geht es ja schlussendlich. Dass die Krankenhäuser nicht mehr überlastet werden.
Wenn du trotz Impfung mit schwachen Coronasymptomen zu Hause liegst ist das letztendlich “wurscht”.

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

0,045 % asymptomatisch-positive Kinder gefunden. 22 Millionen Steuergeld verpulvert, jetzt noch weitere. 300.000 Immunisierte? Vollständig geimpft sind ja nur 67.000, also wie rechnet Widmann? Wann werden diese Politiker die Rechnung bezahlen?

wpDiscuz